Maria Fernanda Alves

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Maria Fernanda Alves Tennisspieler
Maria Fernanda Alves
Maria Fernanda Alves 2008 beim ITF Albuquerque
Nation: BrasilienBrasilien Brasilien
Geburtstag: 17. April 1983
Größe: 174 cm
1. Profisaison: 1998
Spielhand: Links, beidhändige Rückhand
Trainer: Carlos Alves
Preisgeld: 405.862 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 489:437
Karrieretitel: 0 WTA, 23 ITF
Höchste Platzierung: 132 (12. September 2005)
Doppel
Karrierebilanz: 611:354
Karrieretitel: 0 WTA, 58 ITF
Höchste Platzierung: 109 (3. April 2006)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

Maria Fernanda Alves (* 17. April 1983 in Florianópolis, Santa Catarina) ist eine ehemalige brasilianische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alves, die bereits im Alter von vier Jahren mit dem Tennisspielen begann, bevorzugt laut ITF den Sandplatz. Sie spielt hauptsächlich auf Turnieren des ITF Women’s Circuit, bei denen sie bereits 23 Einzel- und 58 Doppeltitel gewann.

Das erste Mal auf der WTA Tour trat sie zur Qualifikation für das Tier-IV-Turnier in São Paulo an; sie verlor bereits in der ersten Runde mit 3:6 und 1:6 gegen die Spanierin Ainhoa Goni. 2000 trat sie beim gleichen Turnier erneut in der Qualifikation an und schied abermals in Runde eins mit 1:6, 6:4 und 2:6 gegen ihre Landsfrau Miriam D'Agostini aus. 2001 trat sie beim Turnier in Costa do Sauípe an und verlor dort gegen die Lettin Līga Dekmeijere in zwei Sätzen das erste Qualifikationsmatch. 2002 verlor sie beim gleichen Turnier in der ersten Qualifikationsrunde gegen Cristina Torrens Valero in zwei Sätzen. In Bogotá konnte sie 2004 nach drei Siegen in der Qualifikation das erste Mal in ihrer Karriere ins Hauptfeld eines WTA-Turniers vorstoßen; sie verlor ihr Erstrundenmatch gegen Lourdes Domínguez Lino mit 6:3, 3:6 und 1:6.

Bei ihrem Grand-Slam-Debüt schied sie 2003 in der zweiten Qualifikationsrunde für das Einzel-Hauptfeld der Australian Open aus. Im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers trat Alves nur einmal im Doppel in Erscheinung: 2005 unterlag sie bei den Australian Open mit ihrer Partnerin Vanessa Henke in Runde eins der Paarung Daniela Hantuchová und Martina Navrátilová klar in zwei Sätzen (1:6 und 3:6).

Ihre bislang besten Weltranglistennotierungen erreichte sie im September 2005 mit Position 132 im Einzel und im April 2006 mit Platz 109 im Doppel.

Für die brasilianische Fed-Cup-Mannschaft wurde sie seit dem Jahr 2000 elfmal nominiert. Sie absolvierte in 37 Begegnungen 45 Partien, von denen sie 27 für ihr Team entscheiden konnte. Von 32 Einzelpartien gewann sie 17, nach 13 Doppelpartien feierte sie zehn Siege.

Ihre letzten Spiele auf der ITF-Tour absolvierte sie im Juli 2016.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 23. Juli 2000 VenezuelaVenezuela Caracas ITF $10.000 Hartplatz VenezuelaVenezuela Stefanie Schaer 6:3, 6:2
2. 20. November 2000 El SalvadorEl Salvador San Salvador ITF $10.000 (Satellite) Sand (i) VenezuelaVenezuela Alejandra Rivero 4:2, 4:2
3. 1. Juli 2001 PortugalPortugal Elvas ITF $10.000 Hartplatz UkraineUkraine Alexandra Kravets 6:3, 6:2
4. 14. April 2002 BrasilienBrasilien Belo Horizonte ITF $10.000 Hartplatz BrasilienBrasilien Maria-Vanina Garcia-Sokol 6:3, 6:1
5. 25. August 2002 ParaguayParaguay Asunción ITF $10.000 Sand ArgentinienArgentinien Celeste Contin 6:1, 6:1
6. 15. März 2003 MexikoMexiko Matamoros ITF $10.000 Hartplatz ArgentinienArgentinien Joana Cortez 3:6, 6:4, 6:2
7. 28. März 2003 MexikoMexiko Monterrey ITF $10.000 Hartplatz BrasilienBrasilien Joana Cortez 4:6, 7:63, 6:4
8. 22. Juni 2003 MexikoMexiko Poza Rica ITF $10.000 Hartplatz BrasilienBrasilien Carla Tiene 6:4, 7:5
9. 6. Juli 2003 MexikoMexiko Monterrey (2) ITF $10.000 Hartplatz BrasilienBrasilien Carla Tiene 7:5, 6:3
10. 27. Juni 2004 FrankreichFrankreich Périgueux ITF $25.000 Sand SchwedenSchweden Maria Wolfbrandt 6:3, 6:3
11. 18. Juli 2004 BrasilienBrasilien Campos do Jordão ITF $25.000 Hartplatz UngarnUngarn Katalin Marosi 7:5, 7:62
12. 10. Oktober 2004 MexikoMexiko Juarez ITF $25.000 Sand ArgentinienArgentinien Maria-Jose Argeri 7:5, 6:3
13. 24. Juli 2005 BrasilienBrasilien Campos do Jordão (2) ITF $25.000 Hartplatz ArgentinienArgentinien Maria-Jose Argeri 6:3, 7:5
14. 6. Mai 2007 MexikoMexiko Los Mochis ITF $10.000 Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Irina Falconi 6:2, 6:0
15. 13. Mai 2007 MexikoMexiko Mazatlán ITF $10.000 Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jennifer Elie 6:1, 6:4
16. 20. Mai 2007 MexikoMexiko Irapuato ITF $10.000 Hartplatz KolumbienKolumbien Viky Nunez-Fuentes 6:3, 7:5
17. 7. September 2008 BrasilienBrasilien Barueri ITF $10.000 Hartplatz BrasilienBrasilien Carla Tiene 6:3, 7:5
18. 21. Juni 2009 BrasilienBrasilien Belém ITF $25.000 Hartplatz BrasilienBrasilien Nathália Rossi 6:3, 6:3
19. 3. Juli 2011 BrasilienBrasilien São José dos Campos ITF $10.000 Sand BrasilienBrasilien Nathaly Kurata 6:4, 7:5
20. 7. August 2011 BrasilienBrasilien São Paulo ITF $10.000 Sand BrasilienBrasilien Beatriz Haddad Maia 4:6, 7:5, 6:3
21. 28. August 2011 BrasilienBrasilien Mogi das Cruzes ITF $10.000 Sand BrasilienBrasilien Nathália Rossi 6:1, 6:4
22. 23. Oktober 2011 BrasilienBrasilien Goiânia ITF $10.000 Sand ArgentinienArgentinien Carla Lucero 6:2, 6:4
23. 27. januar 2013 PeruPeru Lima ITF $15.000 Sand SchwedenSchweden Hilda Melander 6:2, 6:2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]