Montbernard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montbernard
Montbernard (Frankreich)
Montbernard
Region Okzitanien
Département Haute-Garonne
Arrondissement Saint-Gaudens
Kanton Cazères
Gemeindeverband Cœur et Coteaux du Comminges
Koordinaten 43° 18′ N, 0° 46′ OKoordinaten: 43° 18′ N, 0° 46′ O
Höhe 224–373 m
Fläche 18,31 km2
Einwohner 222 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 12 Einw./km2
Postleitzahl 31230
INSEE-Code

Montbernard (okzitanisch gleichlautend) ist eine französische Gemeinde mit 222 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Haute-Garonne in der Region Okzitanien (vor 2016 Midi-Pyrénées). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Saint-Gaudens und ist Teil des Kantons Cazères (bis 2015 L’Isle-en-Dodon). Die Einwohner nennen sich Montbernardains.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montbernard liegt in der Landschaft Comminges und in der Ebene von Lannemezan an der Save. Umgeben wird Montbernard von den Nachbargemeinden Montesquieu-Guittaut im Norden, Saint-Laurent im Norden und Nordosten, Salerm im Osten, Lilhac im Osten und Südosten, Castéra-Vignoles im Süden und Südosten, Escanecrabe im Süden, Mondilhan im Westen und Südwesten sowie Péguilhan im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
380 318 267 251 230 214 209 220
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Haute-Garonne. Flohic Editions, Band 1, Paris 2000, ISBN 2-84234-081-7, S. 806–808.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montbernard – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien