Aspet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aspet
Wappen von Aspet
Aspet (Frankreich)
Aspet
Region Okzitanien
Département Haute-Garonne
Arrondissement Saint-Gaudens
Kanton Bagnères-de-Luchon
Gemeindeverband Cagire Garonne Salat
Koordinaten 43° 1′ N, 0° 48′ OKoordinaten: 43° 1′ N, 0° 48′ O
Höhe 399–1.240 m
Fläche 26,37 km2
Einwohner 889 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 34 Einw./km2
Postleitzahl 31160
INSEE-Code

Mairie Aspet

Aspet ist eine französische Gemeinde mit 889 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Haute-Garonne in der Region Okzitanien (zuvor Midi-Pyrénées); sie gehört zum Arrondissement Saint-Gaudens und zum Kanton Bagnéres-de-Luchon, zuvor zum Aspet, dessen Hauptort sie war.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt am Fuß der Pyrenäen, etwa 15 Kilometer südöstlich von Saint-Gaudens, am rechten Ufer des Flusses Ger.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aspet wird im 11. Jahrhundert erstmals erwähnt, und wurde damals noch Spel (1068), später dann "Espel" genannt. Zu dieser Zeit – 1068 – tritt der erste Seigneur d’Aspet auf, Ramon-At(hon). Arnaud II. d’Aspet nahm 1190 am Dritten Kreuzzug teil. Im 15. Jahrhundert geht die Baronie auf die Familie Coarraze über, später an die Grafen von Foix aus dem Haus Comminges. Deren Erbe, König Heinrich IV., fügte Aspet in die Domaine royal ein.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 1065 1186 1229 962 986 923 942
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe: Liste der Monuments historiques in Aspet

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Haute-Garonne. Flohic Editions, Band 1, Paris 2000, ISBN 2-84234-081-7, S. 48–54.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Aspet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien