Clarac (Haute-Garonne)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Clarac
Clarac (Frankreich)
Clarac
Region Okzitanien
Département Haute-Garonne
Arrondissement Saint-Gaudens
Kanton Saint-Gaudens
Gemeindeverband Cœur et Coteaux du Comminges
Koordinaten 43° 6′ N, 0° 38′ OKoordinaten: 43° 6′ N, 0° 38′ O
Höhe 387–515 m
Fläche 4,74 km2
Einwohner 616 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 130 Einw./km2
Postleitzahl 31210
INSEE-Code

Clarac (okzitanisch gleichlautend) ist eine französische Gemeinde mit 616 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Haute-Garonne in der Region Okzitanien (vor 2016 Midi-Pyrénées); sie ist Teil des Arrondissements Saint-Gaudens und des Kantons Saint-Gaudens (bis 2015 Montréjeau). Die Einwohner werden Claracais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Clarac liegt in der historischen Provinz Comminges am Fuß der Pyrenäen und am Ufer der Garonne, etwa 90 Kilometer südwestlich von Toulouse. Umgeben wird Clarac von den Nachbargemeinden Le Cuing im Norden, Bordes-de-Rivière im Osten, Pointis-de-Rivière im Süden sowie Ponlat-Taillebourg im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A64. Hier liegt auch der Flugplatz Saint-Gaudens-Montréjeau.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 137 167 189 255 452 508 557 595
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Blaise
  • Kapelle

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Haute-Garonne. Flohic Editions, Band 2, Paris 2000, ISBN 2-84234-081-7, S. 1046–1047.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Clarac (Haute-Garonne) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien