Larroque (Haute-Garonne)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Larroque
Era Arròca
Larroque (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Okzitanien
Département (Nr.) Haute-Garonne (31)
Arrondissement Saint-Gaudens
Kanton Saint-Gaudens
Gemeindeverband Cœur et Coteaux du Comminges
Koordinaten 43° 12′ N, 0° 37′ OKoordinaten: 43° 12′ N, 0° 37′ O
Höhe 304–488 m
Fläche 19,83 km²
Einwohner 287 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 14 Einw./km²
Postleitzahl 31580
INSEE-Code
Website https://www.larroque31.fr/

Die Save in Larroque

Larroque (okzitanisch Era Arròca) ist eine französische Gemeinde mit 287 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Haute-Garonne in der Region Okzitanien (vor 2016 Midi-Pyrénées); sie ist Teil des Arrondissements Saint-Gaudens und des Kantons Saint-Gaudens (bis 2015 Boulogne-sur-Gesse). Die Einwohner werden Larroquais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Larroque liegt in der historischen Provinz Comminges am Fuß der Pyrenäen, etwa 75 Kilometer südwestlich von Toulouse an der Save und ihrem Zufluss Seygouade. Umgeben wird Larroque von den Nachbargemeinden Sarrecave und Nizan-Gesse im Norden, Montmaurin im Norden und Nordosten, Sarremezan im Nordosten, Cardeilhac im Osten, Lodes im Südosten, Le Cuing im Süden, Saint-Plancard im Süden und Südwesten, Cazaril-Tambourès im Westen und Südwesten sowie Balesta im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017 2019
Einwohner 544 542 466 426 415 335 313 292 287
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Haute-Garonne. Flohic Editions, Band 1, Paris 2000, ISBN 2-84234-081-7, S. 382–383.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Larroque – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Kirche Saint-Saturnin