Moritz Eisner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo Tatort

Moritz Eisner ist ein von Harald Krassnitzer gespielter, fiktiver Kriminalbeamter aus der Krimi-Reihe Tatort. Außer in Wien ermittelt er auch in Innsbruck, in Linz, im weiteren Tiroler Umland sowie in Kärnten und in der Steiermark.[1][2]

Sein erster Fall Nie wieder Oper wurde am 17. Januar 1999 ausgestrahlt. In seinem 24. Fall vom 6. März 2011, Vergeltung, arbeitete Eisner erstmals mit Bibi Fellner zusammen, verkörpert von Adele Neuhauser, von der er seitdem unterstützt wird. Zuletzt hat der für das Innenministerium arbeitende Eisner den Rang eines Oberstleutnants, während Fellner den eines Majors hat.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der ORF schickt seit dem Beginn der Reihe im Herbst 1970 eigene Ermittler in den Tatort. Seit 1999 ermittelt Eisner, und da er als Spezialist gilt, wird er von seiner vorgesetzten Dienststelle immer wieder eingesetzt, wenn besonders schwierige Fälle zu lösen sind. Er ist deshalb nicht nur Mitglied der Wiener Mordkommission, sondern wird auch in andere österreichische Bundesländer geschickt, wo er ein jeweils eigens für ihn zusammengestelltes Team erhält.[1]

Krassnitzer äußerte sich 2000 in einer Talkshow zu seiner Rolle folgendermaßen: „Er ist schlampig, hat Ecken und Kanten, ist angriffslustig, polemisch, kein Held, der coole Sprüche macht, der scheitert gerne und er kann über sich selber lachen – und das, finde ich, ist eine der schönsten Angelegenheiten, die im Charakter beinhaltet sind.“[3]

Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moritz Eisner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Harald Krassnitzer alias Moritz Eisner

Moritz Eisner hat den Dienstrang eines Chefinspektors, später Majors, aktuell Oberstleutnants, und wird auch vom Innenministerium als Sonderermittler eingesetzt. Er ist ein Eigenbrötler und folgt oft seiner Intuition, die nicht unerheblich für seinen Erfolg im Beruf ist. Durch seinen Wiener Schmäh hat er eine besondere Art mit Tatverdächtigen umzugehen und Vertrauen bei ihnen aufzubauen, was dazu führt, dass sie ihm mehr verraten als sie vorhatten. Hin und wieder schleicht er sich auch inoffiziell in ihr Leben ein und erhält dadurch Informationen, die man einem Polizeibeamten nicht offenbart hätte. Von seinen Mitarbeitern und Vorgesetzten wird Eisner geschätzt; seine eher raue Art kommt aber nicht bei jedem gleich gut an. Ist er muffelig drauf, schnauzt er Mitarbeiter auch schon mal heftig an, was auch der Fall ist, wenn er nicht ausreichend Schlaf oder seinen geliebten Kaffee bekommen hat. Auch traut er Kollegen in der Regel nicht so viel zu wie sich selbst.[1]

Mit seiner inzwischen erwachsenen Tochter Claudia, die zeitweise bei ihm lebt, versteht sich der Ermittler gut.

Von 1999 bis 2010 ermittelte Eisner mit wechselnden Kollegen, so in seinem vierten Fall Passion und seinem sechsten Fall Böses Blut mit der von Sophie Rois gespielten Kollegin Roxane Aschenwald. In seinem 21. Fall Kinderwunsch unterstützte ihn Gruppeninspektorin Karin Brandstätter, gespielt von Franziska Stavjanik. Seit 2011, respektive seinem 24. Fall, steht ihm seine Kollegin Bibi Fellner zur Seite.

Bibi Fellner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adele Neuhauser alias Bibi Fellner

Major Bibi Fellner hat viele Jahre bei der Sittenpolizei gearbeitet, bevor sie Eisner an die Seite gestellt wird. Anfangs hat sie mit ihrer Alkoholabhängigkeit zu kämpfen, was zu ernsthaften Problemen zwischen ihr und Eisner führt, der sie zuerst nicht als Mitarbeiterin haben will. „Ich brauch’ einen Assistenten, kein Wrack!“, kommentiert er, als ihm Fellner in ihrem ersten gemeinsamen Fall Vergeltung zugewiesen wird. Nach einem ernsten Gespräch zwischen beiden glaubt er ihr, dass sie ihr Alkoholproblem in den Griff bekommen werde. Fellner ist sehr dünnhäutig und konnte das Elend, das ihr bei der Sitte täglich vor Augen geführt wurde, nur schwer ertragen, weshalb sie Zuflucht im Alkohol suchte.

Die Figur der Bibi Fellner wurde angelegt, weil Eisner in ihr eine Partnerin hat, mit der er „Erlebnisse reflektieren kann und weil eine Frau einen anderen Zugang zur Logik habe und emotionaler sei.“ Die Ermittlerin fährt einen Pontiac Firebird, der dem „Inkasso-Heinzi“ gehört, den sie von der Sitte kennt. Der befindet sich gerade im Gefängnis, sodass die herzensgute Bibi sich auch gleich um seine „Katzerln“ kümmert.[4][5] Fellner redet nicht um den heißen Brei herum und im Umgang mit Verdächtigen hält sie nicht immer akribisch die Vorschriften ein.[6]

Weitere Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Oberst Ernst Rauter, Vorgesetzter von Eisner und Fellner, Leiter der Mordkommission des BK-Wien, Darsteller: Hubert Kramar, seit 2004
  • Inspektor, später Oberstleutnant Franz Pfurtscheller, Polizist des BK-Tirol, Darsteller: Alexander Mitterer seit 2002
  • Stefan Slavik, Kriminaltechniker & Leiter der KTU des BK-Wien, Darsteller: Stefan Puntigam, seit 2012
  • Claudia Eisner, Tochter von Moritz Eisner, Darstellerin: Sarah Tkotsch, 2005 bis 2010 sowie ab 2011 Tanja Raunig
  • Gerichtsmedizinerin Dr. Renata Lang, 1999 bis 2002[7] Darstellerin: Gundula Rapsch
  • Suza Binder, Gruppeninspektorin, Darstellerin: Loretta Pflaum, 1999 bis 2001
  • Norbert Dobos, Bezirksinspektor, Darsteller: Alois Frank, 1999 bis 2001
  • Wolfgang Schremser, Sektionschef der Sonderkommission des Innenministeriums, Darsteller: August Schmölzer 1999 bis 2004
  • Stefanie Gschnitzer, Gruppeninspektorin, Darstellerin: Roswitha Szyszkowitz, 2002 bis 2003

Fälle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fall Titel Erstausstrahlung Folge Drehbuch Regie Besonderheiten
1 Nie wieder Oper 17. Jan. 1999 404 Robert Pejo, Peter Conolly-Smith Robert Pejo
2 Absolute Diskretion 27. Jun. 1999 415 Roland Gugganig, Rudolf John Peter Payer
3 Der Millenniumsmörder 30. Jan. 2000 435 Peter Moser Thomas Roth
4 Passion 30. Jul. 2000 448 Felix Mitterer Ilse Hofmann
5 Nichts mehr im Griff 28. Jan. 2001 462 Peter Zingler Walter Bannert
6 Böses Blut 22. Jul. 2001 475 Felix Mitterer Peter Sämann
7 Tödliche Tagung 14. Apr. 2002 497 Lukas Alexander Robert Adrian Pejo
8 Elvis lebt! 11. Jul. 2002 504 Felix Mitterer Peter Sämann
9 Tödliche Souvenirs 22. Jun. 2003 536 Felix Mitterer Peter Sämann
10 Tod unter der Orgel 14. Mär. 2004 560 Alrun Fichtenbauer Walter Bannert
11 Der Wächter der Quelle 08. Aug. 2004 572 Felix Mitterer, Holger Barthel Holger Barthel
12 Die schlafende Schöne 29. Mai 2005 599 Dieter Berner Dieter Berner
13 Der Teufel vom Berg 07. Aug. 2005 604 Felix Mitterer Thomas Roth
14 Tödliches Vertrauen 14. Mai 2006 631 Thomas Baum Holger Barthel
15 Tod aus Afrika 02. Jul. 2006 635 Felix Mitterer Andreas Prochaska
16 Familiensache 20. Mai 2007 666 Thomas Roth Thomas Roth
17 Tödliche Habgier 24. Jun. 2007 669 Felix Mitterer Wolfgang Murnberger
18 Exitus 04. Mai 2008 697 Thomas Roth Thomas Roth
19 Granit 21. Dez. 2008 715 Felix Mitterer Fabian Eder mit Schauspielerin Adele Neuhauser (Bibi Fellner) als Frau Pechtl
20 Baum der Erlösung 04. Jan. 2009 717 Felix Mitterer Harald Sicheritz thematisiert den Minarettstreit von Telfs
21 Kinderwunsch 01. Jun. 2009 735 Thomas Baum Walter Bannert
22 Operation Hiob 04. Jul. 2010 767 Max Gruber Nikolaus Leytner
23 Glaube, Liebe, Tod 29. Aug. 2010 769 Lukas Sturm Michi Riebl
24 Vergeltung 06. Mär. 2011 793 Uli Brée Wolfgang Murnberger Erster Fall mit Fellner
25 Ausgelöscht 29. Mai 2011 802 Uli Brée Harald Sicheritz nominiert für den Grimme-Preis 2012
26 Lohn der Arbeit 28. Aug. 2011 807 Felix Mitterer Erich Hörtnagel ohne Adele Neuhauser, da die Folge vor Folge 24 und damit vor Einführung der Rolle „Bibi Fellner“ gedreht wurde[8]
27 Kein Entkommen 05. Feb. 2012 827 Fabian Eder, Lukas Sturm Fabian Eder hielt bis 2014 mit 15 getöteten Personen den „Leichenrekord“ aller bisherigen Tatort-Folgen
28 Falsch verpackt 25. Mär. 2012 832 Martin Ambrosch Sabine Derflinger
29 Zwischen den Fronten 17. Feb. 2013 863 Verena Kurth Harald Sicheritz
30 Unvergessen 20. Mai 2013 874 Sascha Bigler Sascha Bigler
31 Angezählt 15. Sep. 2013 881 Martin Ambrosch Sabine Derflinger ausgezeichnet mit dem Grimme-Preis 2014
32 Abgründe 02. Mär. 2014 902 Uli Brée Harald Sicheritz
33 Paradies 31. Aug. 2014 914 Uli Brée Harald Sicheritz
34 Deckname Kidon 04. Jan. 2015 930 Max Gruber Thomas Roth
35 Grenzfall 08. März 2015 938 Rupert Henning Rupert Henning
36 Gier 07. Juni 2015 950 Verena Kurth Robert Dornhelm
37 Sternschnuppe 07. Feb. 2016 974 Uli Brée Michi Riebl
38 Die Kunst des Krieges 04. Sep. 2016 992 Thomas Roth Thomas Roth
39 Schock 22. Jan. 2017 1008 Rupert Henning Rupert Henning
40 Wehrlos 23. Apr. 2017 1020 Uli Brée Christopher Schier
41 Virus 27. Aug. 2017 1026 Rupert Henning Barbara Eder
42 Die Faust 14. Jan. 2018 1043 Mischa Zickler Christopher Schier
43 Her mit der Marie! 14. Okt. 2018 1068 Stefan Hafner, Thomas Weingartner Barbara Eder
44 Wahre Lügen 13. Jan. 2019 1080 Thomas Roth Thomas Roth
45 Glück allein 02. Juni 2019 1097 Uli Brée Catalina Molina
46 Baum fällt 24. Nov. 2019 1110 Agnes Pluch Nikolaus Leytner

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Bibi Fellner & Moritz Eisner bei tatort-fundus.de
  2. Moritz Eisner bei tvspielfilm.de. Abgerufen am 22. September 2013.
  3. Harald Krassnitzer im Interview bei der NDR-Talkshow Hermann und Tietjen
  4. Adele Neuhauser als Bibi Fellner bei daserste.de
  5. Christian Buß: Tatort – Zur Figur Bibi Fellner. Bei: Spiegel Online.de vom 4. März 2011. Abgerufen am 22. September 2013.
  6. Kerstin Lottritz: Tatort Wien: Adele Neuhauser ist Bibi Fellner. Bei: merkur.online.de vom 17. Mai 2013. Abgerufen am 22. September 2013.
  7. Details zu Gundula Rapsch auf express.de, abgerufen am 9. Dezember 2013.
  8. Christian Buß: ARD-Tatort aus Tirol. Pfusch am Bau kann tödlich sein. Bei: Spiegel Online.de vom 28. August 2011.