NIFL Premiership 2014/15

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
NIFL Premiership 2014/15
Meister Crusaders FC
Champions-League-
Qualifikation
Crusaders FC
Europa-League-
Qualifikation
Linfield FC
Glenavon FC
Glentoran FC
Pokalsieger Glentoran FC
Absteiger Institute FC
Mannschaften 12
Spiele 198  + 30 Play-off-Spiele
 + 2 Relegationsspiele
 (davon 1 strafverifiziert)
Tore 719  (ø 3,17 pro Spiel)
(ohne strafverifizierte Spiele)
Zuschauer 214.577  (ø 945 pro Spiel)
(ohne strafverifizierte Spiele)
Torschützenkönig Joe Gormley (Cliftonville FC)
NIFL Premiership 2013/14

Der NIFL Premiership 2014/15 (auch Danske Bank Premiership nach dem Ligasponsor Danske Bank) war die siebte Spielzeit der höchsten nordirischen Fußballliga seit der Neuorganisation der Liga und die 114. Spielzeit insgesamt. Die Saison begann am 9. August 2014 und endete mit den Relegationsspielen am 1. Mai 2015.

Nach 33 Spieltagen wurde die Liga in ein Meisterplayoff und ein Abstiegsplayout mit jeweils sechs Teams geteilt, in denen jede Mannschaft einmal gegen jedes Team der Gruppe antrat.

Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine der NIFL Premiership 2014/15
Verein Stadion Stadt Kapazität[1]
Ballinamallard United Ferney Park Ballinamallard 02.000
Ballymena United The Showgrounds Ballymena 03.050
Cliftonville FC Solitude Belfast 02.530
Coleraine FC The Showgrounds Coleraine 02.496
Crusaders FC Seaview Belfast 03.383
Dungannon Swifts Stangmore Park Dungannon 05.000
Glenavon FC Mourneview Park Lurgan 04.160
Glentoran FC The Oval Belfast 05.056
Institute FC Riverside Stadium Drumahoe 03.110
Linfield FC Windsor Park Belfast 12.342
Portadown FC Shamrock Park Portadown 03.940
Warrenpoint Town Milltown Stadium Warrenpoint 02.000

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Crusaders FC  33  22  7  4 085:390 +46 73
 2. Linfield FC  33  19  7  7 059:390 +20 64
 3. Cliftonville FC (M)  33  15  12  6 065:380 +27 57
 4. Portadown FC  33  16  9  8 061:480 +13 57
 5. Glentoran FC  33  15  9  9 065:430 +22 54
 6. Glenavon FC (P)  33  16  6  11 068:590  +9 54
 7. Coleraine FC1  33  11  7  15 042:490  −7 40
 8. Ballymena United  33  10  6  17 054:720 −18 36
 9. Dungannon Swifts  33  7  11  15 035:520 −17 32
10. Ballinamallard United  33  7  8  18 031:650 −34 29
11. Warrenpoint Town  33  5  10  18 039:670 −28 25
12. Institute FC1 (N)  33  4  8  21 032:710 −39 20
  • Teilnahme an der Meisterplayoff
  • Teilnahme an der Abstiegsplayout
  • (M) amtierender nordirischer Meister
    (P) amtierender nordirischer Pokalsieger
    (N) Aufsteiger aus der IFA Championship 2013/14

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Runden 1–22

    2014/15

    Runden 23–33
    Ballinamallard United Ballymena United Cliftonville FC Coleraine FC Crusaders FC Glenavon FC Glentoran FC Institute FC Portadown FC Warrenpoint Town Verein Ballinamallard United Ballymena United Cliftonville FC Coleraine FC Crusaders FC Glenavon FC Glentoran FC Institute FC Portadown FC Warrenpoint Town
    3:0 0:4 1:0 1:1 2:0 1:0 2:2 2:3 1:3 0:2 3:1 Ballinamallard United 1:3 1:1 2:1 1:3 1:1 0:0
    3:0 2:2 0:2 0:2 2:2 1:4 2:2 2:1 2:3 3:2 2:0 Ballymena United 4:3 1:3 2:4 1:3 3:0
    3:2 7:0 2:3 0:1 1:1 3:3 0:0 4:0 0:0 2:0 3:1 Cliftonville FC 1:0 2:3 1:1 5:1 2:2
    1:1 1:2 2:0 2:6 1:2 2:1 1:0 -:-1 1:2 0:0 0:0 Coleraine FC 0:0 1:5 1:2 1:1 1:1 0:1
    3:1 2:2 0:1 3:0 1:0 1:4 1:0 3:2 2:2 2:3 3:0 Crusaders FC 3:0 4:1 3:1 2:1 6:0 4:1
    1:1 0:3 1:3 0:1 2:2 2:1 2:3 2:2 0:1 2:3 0:2 Dungannon Swifts 2:0 1:0 1:1 1:1 0:3
    1:0 2:1 1:3 2:3 2:2 0:2 1:2 1:1 1:2 2:4 3:2 Glenavon FC 3:7 2:1 2:1 1:0 2:2
    3:1 4:0 2:1 2:0 1:3 1:0 2:4 2:1 2:3 1:1 3:1 Glentoran FC 4:0 1:2 2:0 1:2 4:1
    0:2 1:2 2:3 2:0 1:1 1:1 1:4 1:1 1:1 0:4 1:0 Institute FC 1:1 0:2 1:2 0:1 1:1
    3:0 3:2 1:3 2:1 1:2 4:0 0:1 2:2 3:1 3:2 1:0 Linfield FC 2:1 2:2 1:1 2:1 1:2 3:0
    3:0 2:1 0:1 0:2 3:1 1:0 3:2 3:1 4:1 3:0 2:2 Portadown FC 5:5 0:2 1:1 3:3 1:1 2:1
    2:0 2:2 1:1 1:3 0:3 3:3 0:2 2:5 0:1 1:2 2:1 Warrenpoint Town 7:0 2:0 0:5 1:1 0:5 0:0
    1 Das Spiel Coleraine FC – Institute FC (4:0) vom 15. Spieltag wurde mit 0:3 für beide Mannschaften als verloren gewertet. Coleraine hatte einen nicht spielberechtigten Spieler eingesetzt.[2]

    Meisterplayoff[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die sechs bestplatzierten Teams des Grunddurchgangs traten je einmal gegeneinander an, um den Meister und die internationalen Startplätze auszuspielen. Die Punkte aus dem Grunddurchgang wurden dabei mitgenommen.

    Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. Crusaders FC  38  25  7  6 093:430 +50 82
     2. Linfield FC  38  21  9  8 067:460 +21 72
     3. Glenavon FC (C)  38  20  6  12 082:650 +17 66
     4. Portadown FC  38  17  11  10 065:560  +9 62
     5. Cliftonville FC (M)  38  16  13  9 071:470 +24 61
     6. Glentoran FC  38  16  10  12 067:510 +16 58
  • Nordirischer Meister und Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2015/16
  • Nordirischer Pokalsieger und Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2015/16
  • Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2015/16
  • (M) amtierender nordirischer Meister
    (P) amtierender nordirischer Pokalsieger

    Abstiegsplayout[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die sechs schlechteren Teams des Grunddurchgangs traten je einmal gegeneinander an, um den Absteiger und den Relegationsteilnehmer zu bestimmen. Die Punkte aus dem Grunddurchgang wurden dabei mitgenommen.

    Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     7. Ballymena United  38  15  6  17 062:750 −13 51
     8. Coleraine FC  38  13  7  18 048:550  −7 46
     9. Ballinamallard United  38  10  9  19 040:710 −31 39
    10. Dungannon Swifts  38  8  13  17 038:560 −18 37
    11. Warrenpoint Town  38  6  12  20 050:760 −26 30
    12. Institute FC (N)  38  4  9  25 036:840 −48 21
  • Teilnahme an der Relegation
  • Abstieg in die NIFL Championship 2015/16
  • (N) Aufsteiger aus der IFA Championship 2013/14

    Kreuztabellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Meisterplayoff Cliftonville FC Crusaders FC Glenavon FC Glentoran FC Portadown FC
    Cliftonville FC 0:1 2:2 4:0
    Crusaders FC 4:0 2:0
    Glenavon FC 5:0 4:0 3:2
    Glentoran FC 1:0 1:2 0:0
    Linfield FC 3:1 0:2
    Portadown FC 1:0 1:1
    Abstiegsplayout Ballinamallard United Ballymena United Coleraine FC Institute FC Warrenpoint Town
    Ballinamallard United 1:0 2:0 3:3
    Ballymena United 2:1 1:0 2:1
    Coleraine FC 1:2 0:1 3:1 2:1
    Dungannon Swifts 1:0 1:1 1:1
    Institute FC 1:2
    Warrenpoint Town 5:1

    Relegation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Der Elftplatzierte Warrenpoint Town trat gegen den Zweiten der zweiten Liga Bangor FC um den Verbleib in der NIFL Premiership an.

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    Bangor FC 2:2
    (1:3 i. E.)
     Warrenpoint Town 2:0 0:2 n. V.

    Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pl. Name[3] Mannschaft Tore
    01. NordirlandNordirland Joe Gormley Cliftonville FC 31
    02. NordirlandNordirland Paul Heatley Crusaders FC 27
    03. NordirlandNordirland Jordan Owens Crusaders FC 26
    04. NordirlandNordirland Aaron Burns Linfield FC 17
    NordirlandNordirland Daniel Hughes Warrenpoint Town
    06. NordirlandNordirland Curtis Allen Glenavon FC 15
    NordirlandNordirland Kevin Braniff Glenavon FC
    NordirlandNordirland Andrew Waterworth Linfield FC
    09. NordirlandNordirland Eoin Bradley Glenavon FC 13
    NordirlandNordirland Darren Murray Portadown FC
    NordirlandNordirland Jordan Stewart Glentoran FC
    SchottlandSchottland Gary Twigg Portadown FC

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. AIMS Portal AQW 1178/11. Abgerufen am 23. November 2012 (englisch).
    2. Coleraine vs Institute. In: nifootballleague.com. 1. November 2014, abgerufen am 6. Dezember 2016.
    3. Torschützen. In: soccerway.com. Abgerufen am 6. Dezember 2016.