Olympische Sommerspiele 1928/Segeln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Segeln bei den
Olympischen Sommerspielen 1928
Olympic rings.svg
Information
Austragungsort NiederlandeNiederlande Amsterdam
Wettkampfstätte Zuiderzee, IJ
Nationen 23
Athleten 127 (125 Marssymbol (männlich), 2 Venussymbol (weiblich))
Datum 2. bis 9. August 1928
Entscheidungen 3
Paris 1924

Bei den IX. Olympischen Sommerspielen 1928 in Amsterdam fanden drei Wettkämpfe im Segeln auf der Zuiderzee statt. Die Bewerbe der 6-Meter- und der 8-Meter-Klassen standen Männern und Frauen offen. Das Deutsche Reich war nach dem Ersten Weltkrieg erstmals wieder zugelassen, an Olympischen Spielen teilzunehmen.

Bilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
01 Norwegen Norwegen 1 1 2
02 Schweden Schweden 1 1 2
03 Frankreich Frankreich 1 1
04 Niederlande Niederlande 1 1
04 Danemark Dänemark 1 1
06 Estland Estland 1 1
06 Finnland Finnland 1 1

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Disziplin Gold Silber Bronze
12-Fuß-Jolle Schweden Sven Thorell Norwegen Henrik Robert Finnland Bertel Broman
6-Meter-Klasse Norwegen Norwegen
Erik Anker
Johan Anker
Håkon Bryhn
Olav Kronprinz von Norwegen
Danemark Dänemark
Aage Høy-Petersen
Sven Linck
Niels Møller
Peter Schlütter
Vilhelm Vett
Estland Estland
Andreas Faehlmann
Georg Faehlmann
Nikolai Vekšin
Eberhard Vogdt
William von Wirén
8-Meter-Klasse Frankreich Frankreich
Donatien Bouché
André Derrien
Virginie Hériot
André Lesauvage
Jean Lesieur
Carl de la Sablière
Niederlande Niederlande
Lambertus Doedes
Johannes van Hoolwerff
Hendrik Kersken
Cornelis van Staveren
Gerard de Vries Lentsch
Maarten de Wit
Schweden Schweden
Clarence Hammar
Tore Holm
Carl Sandblom
John Sandblom
Philip Sandblom
Wilhelm Törsleff

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

12-Fuß-Jolle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athlet
1 Schweden SWE Sven Thorell
2 Norwegen NOR Henrik Robert
3 Finnland FIN Bertel Broman
4 Niederlande NED Willem de Vries Lentsch
5 Deutsches Reich GER Edgar Beyn
6 Italien 1861 ITA Tito Nordio
7 Danemark DEN Jacob Andersen
8 Vereinigtes Konigreich GBR Gordon Fowler / Harold Gaydon

6-Meter-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten
1 Norwegen NOR Norna
Johan Anker (Skipper)
Erik Anker
Håkon Bryhn
Olav Kronprinz von Norwegen
2 Danemark DEN Hi–Hi
Aage Høy-Petersen
Sven Linck
Niels Møller
Peter Schlütter
Vilhelm Vett (Skipper)
3 Estland EST Tutti V
Andreas Faehlmann
Georg Faehlmann
Nikolai Vekšin
Eberhard Vogdt
William von Wirén
4 Niederlande NED Kemphaan
Hans Pluijgers
Hans Fokker
Carl Huisken
Wim Schouten
Roeffie Vermeulen
5 Belgien BEL Ubu
A. J. J. Fridt
Ludovic Franck
Frits Mulder
Willy Van Rompaey
Arthur Sneyers
6 Vereinigte Staaten USA Frieda
Herman Whiton
Frederick Morris
Conway Olmstead
Willets Outerbridge
Jim Thompson
7 Schweden SWE Ingegerd
Hakon Reuter
Harry Hanson
Georg Lindahl
Yngve Lindqvist
8 Frankreich FRA Cupidon Viking
Philippe de Rothschild
Henry Allard
Robert Gufflet
Pierre Moussié
Jean Pierre Rouanet
Segelriss einer 6mR-Yacht nach der Second Rule von 1919

8-Meter-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten
1 Frankreich FRA L'Aile VI
Donatien Bouché
André Derrien
Virginie Hériot
André Lesauvage
Jean Lesieur
Carl de la Sablière
2 Niederlande NED Hollandia
Lambertus Doedes
Johannes van Hoolwerff
Hendrik Kersken
Cornelis van Staveren
Gerard de Vries Lentsch
Maarten de Wit
3 Schweden SWE Clarence Hammar
Tore Holm
Carl Sandblom
John Sandblom
Philip Sandblom
Wilhelm Törsleff
4 Italien 1861 ITA Francesco Giovanelli
Carlo Alberto D'Albertis
Marcantonio De Beaumont-Bonelli
Mario Bruzzone
Guido Giovanelli
Edoardo Moscatelli
4 Norwegen NOR Bernhard Lund
Magnus Konow
Jens Salvesen
Wilhelm Wilhelmsen
6 Vereinigte Staaten USA Owen Churchill
Manfred Curry
Frank Hekma
Nicholas Hekma
Ben Weston
7 Vereinigtes Konigreich GBR Ernest Roney
Philip Falle
Thomas Riggs
Esmond Roney
Margaret Roney
Thomas Skinner
8 Argentinien ARG Rafael Iglesias
Miguel Bosch
Pedro Dates
Horacio Seeber
Carlos Serantes

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]