Olympische Sommerspiele 1960/Fußball

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fußball bei den
Olympischen Sommerspielen 1960
Football pictogram.svg
Information
Austragungsort ItalienItalien Rom, Florenz, Grosseto, L’Aquila, Livorno, Neapel, Pescara
Wettkampfstätte Stadio Olimpico, Stadio Flaminio, Stadio Comunale Firenze, Stadio Comunale Grosseto, Stadio Comunale L’Aquila, Stadio Ardenza, Stadio Fuorigrotta, Stadio Adriatico
Mannschaften 16
Nationen 16
Athleten 235 (235 Marssymbol (männlich))
Datum 26. August – 10. September 1960
Entscheidungen 1
Melbourne 1956

Bei den XVII. Olympischen Spielen 1960 in Rom wurde ein Wettbewerb im Fußball ausgetragen. Jugoslawien erreichte zum vierten Mal in Folge das Finale und konnte nach drei Niederlagen erstmals gewinnen.

Für Deutschland nahm eine bundesdeutsche Auswahl teil, welche sich in einer innerdeutschen Ausscheidung gegen die Mannschaft der DDR durchsetzen konnte. In der Qualifikation zur Gruppenphase, welche erstmals beim olympischen Fußballturnier durchgeführt wurde, scheiterten die Deutschen jedoch gegen Polen. Erstmals auch wurde die Vorrunde in Form einer Gruppenphase mit vier Gruppen a vier Mannschaften gespielt. Im Gegensatz jedoch zu dem bei WM-Turnieren angewandten Modus begann die K.-o.-Runde bei diesem Turnier mit dem Halbfinale; ein Viertelfinale wurde nicht ausgespielt, so dass sich lediglich die Sieger der vier Vorrundengruppen qualifizieren konnten. Spielorte waren neben Rom mit dem Stadio Olimpico in dem nur das Finale stattfand und dem Stadio Flaminio noch Florenz, Grosseto, L’Aquila, Livorno, Neapel und Pescara.

Gastgeber Italien konnte den Heimbonus nicht nutzen und wurde nur Vierter.

Die Silbermedaille Dänemarks wurde überschattet durch einen Flugzeugunfall: auf dem Weg zu einem Vorbereitungsspiel für das Turnier stürzten acht Spieler, darunter drei bereits für das olympische Turnier nominierte, mit einer De Havilland DH.89 Dragon Rapide kurz nach dem Start in Kopenhagen in den Tod.[1]

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben dem Stadio Olimpico als Endspielort wurden sieben Stadien ausgewählt.

Stadt Stadion Plätze
Rom Stadio Flaminio 30.000
Neapel Stadio Fuorigrotta 76.824
Florenz Stadio Comunale 47.282
L’Aquila Stadio Comunale 20.000
Livorno Stadio Ardenza 19.238
Pescara Stadio Adriatico 19.500
Grosseto Stadio Comunale 10.200

Das Turnier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympisches Fußballturnier 1960
Olympische Ringe Piktogramm Fußball
Anzahl Nationen 16 (von 36 Bewerbern)
Olympiasieger Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien (1. Titel)
Austragungsort Rom (Florenz, Grosseto,
L’Aquila, Livorno, Neapel,
Pescara)
Eröffnungsspiel 26. August 1960
Endspiel 10. September 1960
Spiele 28
Tore 120 (⌀: 4,29 pro Spiel)
Torschützenkönig Jugoslawe Milan Galić (7 Tore)
Verwarnungen 18 (⌀: 0,64 pro Spiel)
Platzverweise (⌀: 0,07 pro Spiel)

Gruppenphase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

26. August 1960 in Grosseto
Bulgarien Türkei 3:0 (1:0)
26. August 1960 in Pescara
Jugoslawien VA Republik 6:1 (3:0)
29. August 1960 in L’Aquila
Bulgarien VA Republik 2:0 (1:0)
29. August 1960 in Florenz
Jugoslawien Türkei 4:0 (1:0)
1. September 1960 in Rom (Stadio Flaminio)
Jugoslawien Bulgarien 3:3 (0:0)
1. September 1960 in Livorno
Türkei VA Republik 3:3 (2:1)
Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien  3  2  1  0 013:400  +9 05:10
 2. Bulgarien 1948 Bulgarien  3  2  1  0 008:300  +5 05:10
 3. Vereinigte Arabische Republik VA Republik  3  0  1  2 004:110  −7 01:50
 4. Turkei Türkei  3  0  1  2 003:100  −7 01:50

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

26. August 1960 in Livorno
Brasilien Großbritannien 4:3 (1:1)
26. August 1960 in Neapel
Italien Taiwan 4:1 (2:1)
29. August 1960 in Rom (Stadio Flaminio)
Italien Großbritannien 2:2 (1:1)
29. August 1960 in Rom (Stadio Flaminio)
Brasilien Taiwan 5:0 (2:0)
1. September 1960 in Grosseto
Großbritannien Taiwan 3:2 (1:0)
1. September 1960 in Florenz
Italien Brasilien 3:1 (0:1)
Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Italien Italien  3  2  1  0 009:400  +5 05:10
 2. Brasilien 1960 Brasilien  3  2  0  1 010:600  +4 04:20
 3. Vereinigtes Konigreich Großbritannien  3  1  1  1 008:800  ±0 03:30
 4. Taiwan Taiwan  3  0  0  3 003:120  −9 00:60

Gruppe C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

26. August 1960 in Rom (Stadio Flaminio)
Polen Tunesien 6:1 (3:1)
Dänemark Argentinien 3:2 (1:1)
29. August 1960 in Livorno
Dänemark Polen 2:1 (1:0)
29. August 1960 in Pescara
Tunesien Argentinien 1:2 (1:1)
1. September 1960 in L’Aquila
Dänemark Tunesien 3:1 (2:0)
1. September 1960 in Neapel
Argentinien Polen 2:0 (1:0)
Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Danemark Dänemark  3  3  0  0 008:400  +4 06:00
 2. Argentinien Argentinien  3  2  0  1 006:400  +2 04:20
 3. Polen 1944 Polen  3  1  0  2 007:500  +2 02:40
 4. Tunesien Tunesien  3  0  0  3 003:110  −8 00:60

Gruppe D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

26. August 1960 in L’Aquila
Ungarn Indien 2:1 (1:0)
26. August 1960 in Florenz
Frankreich Peru 2:1 (0:1)
29. August 1960 in Grosseto
Frankreich Indien 1:1 (0:0)
29. August 1960 in Neapel
Ungarn Peru 6:2 (3:1)
1. September 1960 in Rom (Stadio Flaminio)
Ungarn Frankreich 7:0 (3:0)
1. September 1960 in Pescara
Peru Indien 3:1 (1:0)
Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Ungarn 1957 Ungarn  3  3  0  0 015:300 +12 06:00
 2. Frankreich Frankreich  3  1  1  1 003:900  −6 03:30
 3. Peru Peru  3  1  0  2 006:900  −3 02:40
 4. Indien Indien  3  0  1  2 003:600  −3 01:50

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5. September 1960 in Neapel
ItalienItalien Italien Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien(1) 1:1 n. V. (0:0)
6. September 1960 in Rom (Stadio Flaminio)
Danemark Dänemark Ungarn 1957 Ungarn 2:0 (1:0)

1 Jugoslawien gewann durch Losentscheid.

Spiel um Bronze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ungarn Italien
Ungarn
9. September 1960 in Rom (Stadio Flaminio)
Ergebnis: 2:1 (1:0)
Zuschauer: 18.972
Schiedsrichter: Reg Leafe (Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich)
ItalienItalien


Gábor TörökZoltán Dudás, Jenő DalnokiErnő Solymosi, Pál Várhidi, Ferenc KovácsImre Sátori, János Göröcs, Flórián Albert, Pál Orosz, János Dunai
Cheftrainer: Lajos Baróti
Luciano AlfieriTarcisio Burgnich, Mario TrebbiParide Tumburus, Sandro Salvadore, Giovanni TrapattoniGiancarlo Cella, Gianni Rivera, Ugo Tomeazzi, Giacomo Bulgarelli, Giorgio Rossano
Cheftrainer: Giuseppe Viani
Tor 1:0 Orosz (32.)
Tor 2:0 Dunai (69.)


Tor 2:1 Tomeazzi (84.)
Verwarnungen: Orosz, Dalnoki

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jugoslawien Dänemark
Jugoslawien
10. September 1960 in Rom (Olympiastadion)
Ergebnis: 3:1 (2:0)
Zuschauer: 23.042
Schiedsrichter: Concetto Lo Bello (Italien Italien)
Dänemark


Blagoja VidinićNovak Roganović, Fahrudin JusufiAnte Žanetić, Vladimir Durković, Željko PerušićAndrija Anković, Željko Matuš, Milan Galić, Tomislav Knez, Bora Kostić
Cheftrainer: Ljubomir Lovrić
Henry FromPoul Andersen, Poul JensenBent Hansen, Hans Christian Nielsen, Flemming NielsenPoul Pedersen, Tommy Troelsen, Harald Nielsen, Henning Enoksen, Jørn Sørensen
Cheftrainer: Arne Sørensen
Tor 1:0 Galić (1.)
Tor 2:0 Matuš (11.)
Tor 3:0 Kostić (69.)



Tor 3:1 F.Nielsen (90.)
Verwarnungen: Durković
Platzverweis: Galić (84.)
Verwarnungen: H. Nielsen

Medaillenränge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Medaillengewinner
Gold
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik
Jugoslawien
Andrija Anković, Vladimir Durković, Milan Galić, Fahrudin Jusufi, Tomislav Knez, Aleksandar Kozlina, Bora Kostić, Dušan Maravić, Željko Matuš, Željko Perušić, Novak Roganović, Velimir Sombolac, Milutin Šoškić (TW), Silvester Takač, Blagoja Vidinić (TW), Ante Žanetić
Trainer: Ljubomir Lovrić
Silber
Danemark
Dänemark
Poul Andersen, John Danielsen, Henning Enoksen, Henry From (TW), Bent Hansen, Poul Jensen, Hans Christian Nielsen, Flemming Nielsen, Harald Nielsen, Poul Pedersen, Jørn Sørensen, Tommy Troelsen
Trainer: Arne Sørensen
Bronze
Ungarn 1957
Ungarn
Flórián Albert, Jenő Dalnoki, Zoltán Dudás, Janós Dunai, Lajos Faragó (TW), János Göröcs, Ferenc Kovács III, Dezső Novák, Pál Orosz, Tibor Pál, Gyula Rákosi, Imre Sátori, Ernő Solymosi, Gábor Török (TW), Pál Várhidi, Oszkár Vilezsál
Trainer: Lajos Baróti

Beste Torschützen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Spieler Tore
1 Jugoslawe Milan Galić 7
2 Däne Harald Nielsen 6
Jugoslawe Bora Kostić 6
4 Pole Ernst Pohl 5
Ungar Janós Dunai 5
Ungar Flórián Albert 5
Ungar János Göröcs 5
8 Brasilianer Gérson 4
Argentinier Juan Carlos Oleniak 4
Brite Robert Brown 4
Italiener Giorgio Rossano 4

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Olympische Sommerspiele 1960/Fußball – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Flyulykken 1960 (Memento des Originals vom 5. April 2009 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.landsholdet100.dk, Bereich auf der Website des dänischen Verbandes zum Flugzeugunglück (dänisch).