Orth an der Donau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Orth an der Donau
Wappen Österreichkarte
Wappen von Orth an der Donau
Orth an der Donau (Österreich)
Orth an der Donau
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Gänserndorf
Kfz-Kennzeichen: GF
Fläche: 33,49 km²
Koordinaten: 48° 9′ N, 16° 42′ OKoordinaten: 48° 8′ 40″ N, 16° 42′ 5″ O
Höhe: 150 m ü. A.
Einwohner: 2.086 (1. Jän. 2018)
Bevölkerungsdichte: 62 Einw. pro km²
Postleitzahl: 2304
Vorwahl: 02212
Gemeindekennziffer: 3 08 44
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Am Markt 26
2304 Orth an der Donau
Website: www.orth.at
Politik
Bürgermeister: Johann Mayer (ÖVP)
Gemeinderat: (2015)
(21 Mitglieder)
13
5
3
13 
Insgesamt 21 Sitze
Lage der Marktgemeinde Orth an der Donau im Bezirk Gänserndorf
AderklaaAndlersdorfAngern an der MarchAuersthalBad PirawarthDeutsch-WagramDrösingDürnkrutEbenthalEckartsauEngelhartstettenGänserndorfGlinzendorfGroß-EnzersdorfGroß-SchweinbarthGroßhofenHaringseeHauskirchenHohenau an der MarchHohenruppersdorfJedenspeigenLasseeLeopoldsdorf im MarchfeldeMannsdorf an der DonauMarcheggMarkgrafneusiedlMatzen-RaggendorfNeusiedl an der ZayaObersiebenbrunnOrth an der DonauPalterndorf-DobermannsdorfParbasdorfProttesRaasdorfRingelsdorf-NiederabsdorfSchönkirchen-ReyersdorfSpannbergStrasshof an der NordbahnSulz im WeinviertelUntersiebenbrunnVelm-GötzendorfWeiden an der MarchWeikendorfZistersdorfNiederösterreichLage der Gemeinde Orth an der Donau im Bezirk Gänserndorf (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Ortszentrum mit Schloss und Mariensäule
Ortszentrum mit Schloss und Mariensäule
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Orth an der Donau ist eine Marktgemeinde mit 2086 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2018) im Bezirk Gänserndorf im österreichischen Bundesland Niederösterreich.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Orth an der Donau liegt im Marchfeld in Niederösterreich im Zentrum des Nationalparks Donau-Auen. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 33,41 Quadratkilometer. 31,02 Prozent der Fläche sind bewaldet. Auf dem Gebiet der einzigen Katastralgemeinde bestehen auch keine weitere Ortschaften außer Orth an der Donau.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Siedlerputsch von Oberau besetzten Arbeitslose aus Wien die Au zwischen Orth und Mannsdorf an der Donau.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Ergebnis der Volkszählung 2001 gab es 1966 Einwohner. 1991 hatte die Marktgemeinde 1773 Einwohner, 1981: 1624 und im Jahr 1971: 1522 Einwohner.

Orth und Umgebung um 1873 (Aufnahmeblatt der Landesaufnahme)

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Seit 1981 besteht eine Partnerschaft mit der Stadt Fehmarn (Schule Petersdorf, Hafen Orth) auf der deutschen Ostseeinsel Fehmarn.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Marktgemeinderat gibt es nach der Gemeinderatswahl 2015 bei insgesamt 21 Sitzen folgende Mandatsverteilung:

  • ÖVP 13 Sitze
  • SPÖ 5 Sitze
  • Liste FPÖ 3 Sitze
Bürgermeister
  • seit 2000 Johann Mayer (ÖVP)

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 93, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 52. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 912. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 47,6 Prozent.

Einen wichtigen wirtschaftlichen Faktor bilden die Labors und Produktionsstätten der Firma Shire Österreich. Baxter Österreich hat im Jahr 1997 die Firma Immuno AG übernommen. Orth stellt neben Wien einen der größten Standorte in Europa dar. Im Jahr 2010 kündigte Baxter an, den Standort weiter auszubauen und Kapazitäten aus den USA nach Orth zu verlagern.[1]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Donaufähre Orth–Haslau-Maria Ellend: Von Orth quert eine Fähre nach Haslau-Maria Ellend die Donau. Sie steht nur Fußgängern und Radfahrern zur Verfügung und ist nur in der Sommersaison in Betrieb. Sie hat Anschluss an die Schnellbahnstation Haslau-Maria Ellend. Beliebt ist die Fähre für den Radweg am Hubertusdamm oder die Radroute ins nördliche Weinviertel.[2]
  • Bus: Orth an der Donau war der südwestliche Endpunkt eines Nebenastes der Lokalbahn Siebenbrunn–Engelhartstetten, auf dem der Personenverkehr schon 1936 eingestellt wurde. Seither ist Orth/Donau nur mehr per Bus zu erreichen.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Orth an der Donau
  • Schloss Orth: Eine mächtige dreigeschossige, dreiflügelige Anlage mit vier dominierenden Ecktürmen. Der Westtrakt stammt aus dem 12. Jahrhundert. Nach schweren Schäden durch den Ersten Österreichischen Türkenkrieg 1529 wurde 1550 die Anlage unter Beibehaltung des Grundrisses und des vorhandenen Anlagetypus wiederaufgebaut.[3] Seit 1996 dient das Schloss als Sitz und Besucherzentrum des Nationalpark Donau-Auen.[4]
  • museumORTH: Heimatmuseum
  • Schlosspark mit einer Platane als Naturdenkmal
  • Pfarrkirche zum Hl. Michael: Eine ehemalige Wehrkirche. Nach schweren Schäden durch den Ersten Österreichischen Türkenkrieg 1529 wurde der mittelalterliche Bau neuerlich aufgebaut und 1689 unter Beibehaltung des spätgotischen Kernbaues barockisiert.[3]
  • Mariensäule
  • Aufbahrungshalle, in Form einer Pyramide nach Plänen des Architekten Richard Gach errichtet
  • Schiffmühle Orth an der Donau: Von den ursprünglich bis zu 60 Schiffsmühlen, die entlang der Donau unterhalb der Stadt Wien in Betrieb waren, ist eine funktionsfähige Schiffsmühle erhalten. Nachdem die Mühle gesunken war, wurde sie im Jahr 2008 wieder gehoben und instand gesetzt.

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pfadfindergruppe Orth/Donau
  • Erster Orther Fischereiverein
  • Jugendblasmusikkapelle Orth
  • Fußballverein SC Orth an der Donau
  • Allgemeiner Turnverein Orth/D.
  • Allround Singers
  • Event-Bikers
  • Jagdgesellschaft Orth/D.
  • Orther Jugend
  • Bogensportverein Orth/D.
  • Dorferneuerungsverein
  • Tennisclub Orth/Donau
  • Theatergruppe Orth
  • Kegelsportklub KSK Orth an der Donau
  • Schützengilde Orth
  • „Haus mit Leben“ auf Regiowiki.at

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Markttag
  • Supermehrkampf
  • Pfadfinderheuriger
  • Pfadfinderspektakel / Faschingsumzug / Ball ohne Namen (jährlich abwechselnd)
  • Orther Kulturtage: seit 1981
  • Erntedankfest
  • Maibaumfest
  • Oktoberfest
  • Krampusschiessen
  • Bärlauchtage

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehrenbürger
Sonstige
  • Karl Schiske (1916–1969), Komponist, ist in Orth beerdigt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Orth an der Donau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Baxter will Standort in Orth ausbauen auf ORF vom 7. Mai 2010 abgerufen am 7. Mai 2010
  2. Donaufähre Orth - Maria Ellend - Niederösterreich. Homepage auf tiscover.com
  3. a b DEHIO Niederösterreich nördlich der Donau. Berger, Wien 2010, ISBN 978-3-85028-395-3, S. 846f.
  4. Nationalpark Donau-Auen GmbH; abgerufen am 1. April 2014