Päpstliches Bibelinstitut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pontificio Istituto Biblico (PIB)
Logo
Motto Verbum Domini manet in aeternum
Gründung 1909
Trägerschaft päpstliche
Ort Rom, Italien
Rektor Michael Francis Kolarcik SJ[1]
Studierende 296 (2007)
Website biblico.it

Das Päpstliche Bibelinstitut in Rom (it: Pontificio Istituto Biblico, PIB) ist eine vatikanische Hochschule in Rom.

Das Institut wurde 1902 von Papst Leo XIII. geplant, aber erst durch seinen Nachfolger Pius X. gegründet. Pius X. beauftragte am 7. Mai 1909 die Ordensgemeinschaft der Jesuiten mit der Organisation und benannte Leopold Fonck zum Gründungsrektor. 1927 wurde eine Nebenstelle in Jerusalem eröffnet.

Das Päpstliche Bibelinstitut ist ein An-Institut der Gregoriana und des Päpstlichen Orientalischen Instituts. Das Institut besitzt das Recht, akademische Grade einschließlich des Doktorates zu verleihen.

Fakultäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rektoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Alumni (nach Geburtsjahr)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.biblico.it/autorita.html

Koordinaten: 41° 53′ 55″ N, 12° 29′ 4″ O