Theaterpreis Hamburg – Rolf Mares

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Rolf-Mares-Preis)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Theaterpreis Hamburg – Rolf Mares (vormals Rolf Mares Preis) ist ein Hamburger Theaterpreis.

Der Preis wurde durch alle Hamburger Theater ins Leben gerufen und wird von ihnen gemeinsam finanziert. Namensgeber des Preises ist Rolf Mares († 2002), der unter anderem Direktor der Hamburgischen Staatsoper und Leiter der Komödie Winterhuder Fährhaus war. Ausgezeichnet werden herausragende Leistungen in Kategorien wie z. B. Inszenierung/Aufführung, Dramaturgie, Bühnen-/Kostümbild, Darsteller/Darstellerin und anderen Bereichen der Theaterarbeit. Die Preisträger erhalten je 1000 Euro und einen hochwertigen Montblanc-Füllfederhalter.

Der Preis wurde 2006 zum ersten Mal verliehen. Er zeichnet außergewöhnliche künstlerische Leistungen auf Hamburgs Bühnen aus. Der Preis wurde bis 2016 jeweils an insgesamt zwölf Preisträger verliehen. Ab 2017 wurde die Anzahl der Preisträger auf acht Gewinner reduziert. Zusätzlich gibt es seit 2007 einen Sonderpreis für langjährige außergewöhnliche Leistungen im Rahmen des Hamburger Theaterlebens, jedoch abseits des Rampenlichtes der Bühne.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2006[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herausragende Inszenierung/Aufführung

  • Jens Paarmann für seine Inszenierung von Siedepunkt 1140 am Monsun Theater
  • Andreas Bode für seine Inszenierung von Don Giovanni auf Kampnagel
  • Klaus Schumacher für seine Inszenierung von Mutter Afrika im Jungen Schauspielhaus des Deutschen Schauspielhauses

Herausragende Leistung Darstellerin/Sängerin/Tänzerin

Herausragende Leistung Darsteller/Sänger/Tänzer

Herausragendes Bühnen- oder Kostümbild

2007[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herausragende Inszenierung/Aufführung

  • Michael Bogdanov für seine Inszenierung Warten auf Godot an den Hamburger Kammerspielen
  • Stephan Kimmig für seine Inszenierung Maria Stuart am Thalia Theater
  • Andreas Bode für seine Inszenierung l’orfeo auf Kampnagel

Herausragende Leistung Darstellerin/Sängerin/Tänzerin

  • Heidi Mahler für ihre Darstellung in Mudder Mews im Ohnsorg-Theater
  • Maren Eggert für ihre Darstellung in Gefährliche Liebschaften im Thalia Theater
  • Silvia Azzoni für ihre Darstellung in Die kleine Meerjungfrau im Hamburg Ballett / Hamburgische Staatsoper

Herausragende Leistung Darsteller/Sänger/Tänzer

  • Alexander Simon für seine Darstellung in Die Katze auf dem heißen Blechdach im Thalia Theater
  • Timothy Robinson für seine Darstellung in Billy Budd an der Hamburgischen Staatsoper
  • Tim Fischer für seine Darstellung in Adam Schaf hat Angst im Schmidt Theater

Herausragendes Bühnen- oder Kostümbild

Sonderpreis: Hanne Mogler (Intendantin des fools garden theater)

2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herausragende Inszenierung/Aufführung

Herausragende Leistung Darstellerin/Sängerin/Tänzerin

  • Jana Schulz für ihre Darstellung als Tellheim in Minna von Barnhelm im Deutschen Schauspielhaus
  • Katharina Matz für ihre Darstellung in Das letzte Feuer im Thalia Theater
  • Feline Knabe für ihre Darstellung als Carmen im Opernloft – Junges Musiktheater Hamburg

Herausragende Leistung Darsteller/Sänger/Tänzer

  • Markus Boysen für seine Darstellung in Blackbird in den Hamburger Kammerspielen
  • Joachim Bliese für seine Darstellung in Atschüüß, mien Leev im Ohnsorg-Theater
  • Renato Schuch für seine Darstellung in Träumer im Jungen Schauspielhaus

Herausragendes Bühnen- oder Kostümbild

Sonderpreis: Gilla Cremer für Theater Unikate

2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herausragende Inszenierung/Aufführung

Herausragende Leistung Darstellerin/Sängerin/Tänzerin

Herausragende Leistung Darsteller/Sänger/Tänzer

  • Norman Hacker für seine Darstellung in Der Reigen und Vor Sonnenaufgang im Thalia Theater
  • Stefan Haschke für seine Darstellung in Herr Lehmann und Maß der Dinge in den Hamburger Kammerspielen und im Altonaer Theater
  • Michael Schade für seine Darstellung in Death in Venice in der Hamburgischen Staatsoper

Herausragendes Bühnen- oder Kostümbild

Sonderpreis: Corny Littmann für seine Verdienste um die Theater auf St. Pauli

2010[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herausragende Inszenierung/Aufführung

Herausragende Leistung Darstellerin/Sängerin/Tänzerin

  • Meike Harten in Die Ratte und Der Gast im Theater Kontraste im Winterhuder Fährhaus
  • Karin Neuhäuser in Andersen. Trip zwischen den Welten im Thalia Theater
  • Hellen Kwon in Das Gehege in der Hamburgischen Staatsoper

Herausragende Leistung Darsteller/Sänger/Tänzer

Herausragendes Bühnen- oder Kostümbild

Sonderpreis: Marion Keller und Roger Keller

2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herausragende Inszenierung/Aufführung

Herausragende Leistung Darstellerin/Sängerin/Tänzerin

Herausragende Leistung Darsteller/Sänger/Tänzer

Herausragendes Bühnen- oder Kostümbild

Sonderpreis: Michael Batz

2012[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herausragende Inszenierung/Aufführung

Herausragende Leistung Darstellerin/Sängerin/Tänzerin

Herausragende Leistung Darsteller/Sänger/Tänzer

Herausragendes Bühnen- oder Kostümbild

Sonderpreis: Michael Müller (Theaterpädagoge und Regisseur am Deutschen Schauspielhaus)

2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herausragende Inszenierung/Aufführung

Herausragende Leistung Darstellerin/Sängerin/Tänzerin

Herausragende Leistung Darsteller/Sänger/Tänzer

  • Markus John als Ödipus in Ödipus im Deutschen Schauspielhaus
  • Stephan Kampwirth als Sebastian in Wir lieben und wissen nichts in den Hamburger Kammerspielen
  • Marcus Bluhm als Georg VI. in The King’s Speech im St. Pauli Theater

Herausragendes Bühnen- oder Kostümbild

  • Florian Lösche für Don Giovanni. Letzte Party im Thalia Theater
  • David Hohmann für Die Firma dankt im Theater Kontraste, Winterhuder Fährhaus
  • Annette Kurz für La Traviata in der Hamburgischen Staatsoper

Sonderpreis: Nils Loenicker

2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herausragende Inszenierung/Aufführung

  • Mona Kraushaar für Shakespeares Was Ihr wollt im Ernst Deutsch Theater
  • Jochen Biganzoli für Der Meister und Magarita in der Hamburgischen Staatsoper
  • Ingo Putz für Leonce und Lena auf der Jugendbühne des Ohnsorg-Theaters

Herausragende Leistung Darstellerin/Sängerin/Tänzerin

  • Sandra Keck als Johanna Homann in Lengen na Leev im Ohnsorg-Theater
  • Kerstin Hilbig als Fanny in Der Hässliche im Winterhuder Fährhaus
  • Bettina Stucky als Senegalesin in Nach Europa im Malersaal des Deutschen Schauspielhauses

Herausragende Leistung Darsteller/Sänger/Tänzer

Herausragendes Bühnen- oder Kostümbild

2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herausragende Inszenierung/Aufführung

Herausragende Leistung Darstellerin/Sängerin/Tänzerin

  • Lina Beckmann als Zoe in Ab jetzt im Deutschen Schauspielhaus
  • Katharina Abt als Silvia in Kaspar Häuser Meer im Theater KONTRASTE im Winterhuder Fährhaus
  • Julia Wieninger als Winnie in Glückliche Tage im Malersaal des Deutschen Schauspielhauses

Herausragende Leistung Darsteller/Sänger/Tänzer

  • Erkki Hopf als Arwin alias Zasa in Dat Narrenhuus im Ohnsorg-Theater
  • Jens Harzer als Friedrich Wetter Graf vom Strahl in Das Käthchen von Heilbronn im Thalia Theater
  • Ulrich Bähnk als Hardy in Laurel&Hardy in den Hamburger Kammerspielen

Herausragendes Bühnen- oder Kostümbild

  • Raimund Bauer für Der Vater im St. Pauli Theater
  • Johannes Schütz für Pfeffersäcke im Zuckerland und strahlende Verfolger im Malersaal des Deutschen Schauspielhauses
  • Eva Humburg für Das Boot im Ernst Deutsch Theater

Sonderpreis: Die Förder- und Freundeskreise der Hamburger Theater

2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herausragende Inszenierung/Aufführung

Herausragende Leistung Darstellerin/Sängerin/Tänzerin

  • Luminita Andrei als Giuseppina Strepponi in Verdi und die Dame mit Noten in der Hamburger Kammeroper
  • Kristin Suckow als Luise Miller in Kabale und Liebe im Ernst Deutsch Theater

Herausragende Leistung Darsteller/Sänger/Tänzer

Herausragendes Bühnen- oder Kostümbild

Sonderpreis: Franz-Joachim Kowynia, Vorderhausleiter im Thalia Theater

2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herausragende Inszenierung

  • Murat Yeginer für Hinter der Mauer ist das Glück am Theater Kontraste
  • Jette Steckel für Das achte Leben (für Brilka) am Thalia Theater
  • Dmitri Tcherniakov für Senza Sangue/Herzog Blaubarts Burg an der Hamburgischen Staatsoper

Herausragende Darstellerin/Herausragender Darsteller

  • Christopher Buckley als Philip in Orphans am English Theatre of Hamburg
  • Maja Schöne als Nana in Geld am Thalia Theater
  • Carlo Ljubek als Dorfrichter Adam in Der zerbrochne Krug am Deutschen Schauspielhaus
  • Carlotta Violetta Giesmann als Tilda in Honnig in'n Kopp am Ohnsorg-Theater
  • Peter Bause als Jacob Weintraub in Place of Birth: Bergen-Belsen an den Hamburger Kammerspielen

Sonderpreis: Kerstin Evert für ihre künstlerische Leitung am K3 – Zentrum für Choreographie, Tanzplan Hamburg

2018[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herausragende Inszenierung

  • Paul-Georg Dittrich für I.th.Ak.A. an der opera stabile der Staatsoper Hamburg
  • Marius Kob für Frankenstein, eine Koproduktion der Staatsoper Hamburg und Kampnagel
  • Cora Sachs für Wenn wir tanzen, summt die Welt im Monsun Theater
  • Beate Zoff für die Ausstattung von Romeo un Julia am Ohnsorg-Theater

Herausragende Darstellerin/Herausragender Darsteller

  • Charly Hübner als Fritz Honka in Der goldene Handschuh am Deutschen Schauspielhaus
  • Jele Brückner als Elisabeth I. in Maria Stuart am Ernst Deutsch Theater
  • Lisa Hagmeister als Selma in Dancer in the Dark am Thalia in der Gaußstraße
  • Marius Adam als Don Pomponio Storione in La Gazetta an der Hamburger Kammeroper

Sonderpreis: Erik Schäffler für seine Arbeit als Schauspieler, Synchronsprecher, Regisseur, Produzent und Autor sowie als Gründer des freien Theaters „Triebwerk“ und die Inszenierung mit der Gruppe „Axensprung“ an öffentlichen Hamburger Plätzen

2019[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herausragende Inszenierung

Herausragende Darstellerin/Herausragender Darsteller

  • Till Huster als Paul Hinrichs in De Mann in’n Strom am Ohnsorg-Theater
  • Anika Mauer als Sophie im gleichnamigen Stück am Ernst Deutsch Theater
  • Cathérine Seifert als Barbara in Eine Familie am Thalia Theater

Herausragendes Bühnenbild: Eva-Maria Bauer für die Installation zu „Maria“ im Thalia Theater

Musik: Clara Jochum und Hannes Wittmer für die Musik der Produktion Das Hirn ist ein Taubenschlag am Monsun Theater

Herausragende Dramaturgie: Rita Thiele für die Bühnenfassung von Die Übriggebliebenen am Deutschen Schauspielhaus

Sonderpreis: Lisa Politt und Gunter Schmidt für außergewöhnliche Leistungen im Rahmen des Hamburger Theaterlebens am Polittbüro

2020[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herausragende Darstellerin/Herausragender Darsteller

Beste Regie/Dramaturgie: Kathrin Mayr (Regie) und Clemens Mädge (Dramaturgie) für ihre Arbeit Fabian oder der Gang vor die Hunde im Monsun Theater

Herausragendes Bühnenbild: Zita Schnábel für ihre Bühne zu Kafkas Das Schloss

Sonderpreis: alle Theater Hamburgs, die in der schwierigen Zeit der Schließung ihren Zuschauer*innen digitale Beiträge zur Verfügung gestellt haben

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]