Sennely

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sennely
Sennely (Frankreich)
Sennely
Region Centre-Val de Loire
Département Loiret
Arrondissement Orléans
Kanton La Ferté-Saint-Aubin
Gemeindeverband Portes de Sologne
Koordinaten 47° 41′ N, 2° 9′ OKoordinaten: 47° 41′ N, 2° 9′ O
Höhe 114–144 m
Fläche 49,32 km2
Einwohner 710 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 14 Einw./km2
Postleitzahl 45240
INSEE-Code
Website http://www.sennely.fr/

Sennely ist eine französische Gemeinde mit 710 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loiret in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Arrondissement Orléans und zum Kanton La Ferté-Saint-Aubin. Die Einwohner werden Senneliaciens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sennely liegt etwa 31 Kilometer südsüdöstlich von Orléans. Durch die Gemeinde fließt der Cosson. Umgeben wird Sennely von den Nachbargemeinden Vienne-en-Val im Norden, Vannes-sur-Cosson im Osten, Souvigny-en-Sologne im Süden, Vouzon im Südwesten sowie Ménestreau-en-Villette im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2012
Einwohner 616 512 450 432 437 523 605 679

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Jean-Baptiste
  • Kirche Saint-Jean-Baptiste aus dem 13., 18. und 19. Jahrhundert, Ende des 19. Jahrhunderts restauriert
  • Schloss La Turpinière aus dem 17. Jahrhundert mit Umbauten aus dem 18. und 19. Jahrhundert, seit 1989 Monument historique
  • Schloss Courtail aus dem Jahre 1874
  • zwei Wegkreuze
  • Wald von Lamotte-Beuvron

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sennely – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien