Villereau (Loiret)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Villereau
Wappen von Villereau
Villereau (Frankreich)
Villereau
Region Centre-Val de Loire
Département Loiret
Arrondissement Orléans
Kanton Pithiviers
Gemeindeverband La Forêt
Koordinaten 48° 4′ N, 1° 59′ OKoordinaten: 48° 4′ N, 1° 59′ O
Höhe 120–132 m
Fläche 9,12 km2
Einwohner 372 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 41 Einw./km2
Postleitzahl 45170
INSEE-Code

Villereau ist eine französische Gemeinde mit 372 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Loiret in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Arrondissement Orléans, ist Teil des Kantons Pithiviers (bis 2015: Kanton Neuville-aux-Bois) und des Gemeindeverbandes La Forêt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Villereau liegt 19 Kilometer nordnordöstlich von Orléans. Südlich des Ortes breitet sich der Forêt d’Orléans, ein etwa 150.000 Hektar großes Waldgebiet, aus. Umgeben wird Villereau von den Nachbargemeinden Trinay im Norden und Nordwesten, Aschères-le-Marché im Nordosten, Neuville-aux-Bois im Osten, Bougy-lez-Neuville im Südosten sowie Saint-Lyé-la-Forêt im Süden.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
287 226 200 278 333 327 384 382
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schloss aus dem 17. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Villereau (Loiret) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien