Patay (Loiret)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Patay
Wappen von Patay
Patay (Frankreich)
Patay
Region Centre-Val de Loire
Département Loiret
Arrondissement Orléans
Kanton Meung-sur-Loire
Gemeindeverband Beauce Loirétaine
Koordinaten 48° 3′ N, 1° 42′ OKoordinaten: 48° 3′ N, 1° 42′ O
Höhe 116–130 m
Fläche 13,8 km2
Einwohner 2.133 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 155 Einw./km2
Postleitzahl 45310
INSEE-Code
Website http://www.patay.fr/

Patay ist eine Gemeinde in Frankreich mit 2133 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Loiret in der Region Centre-Val de Loire. Patay gehört zum Arrondissement Orléans und zum Kanton Meung-sur-Loire (bis 2015: Kanton Patay). Die Einwohner werden Patichons genannt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Patay liegt etwa 22 Kilometer nordwestlich von Orléans. Umgeben wird Patay von den Nachbargemeinden Terminiers im Norden und Nordosten, Rouvray-Sainte-Croix im Osten, Coinces im Süden und Südosten, Saint-Péravy-le-la-Colombe im Süden, Villeneuve-sur-Conie im Westen sowie Guillonville im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Schlacht bei Patay trafen hier am 18. Juni 1429 die englischen und französischen Truppen aufeinander. Unter der Führung von Johanna von Orléans gelang es den Franzosen, die zahlenmäßig überlegenen Engländer unter John Fastolf und John Talbot zu besiegen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 1.852 1.920 2.038 1.863 1.932 2.027 2.064 2.060
Kirche Saint-André

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-André

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der Produktbezeichnung Patay wird auch ein Kuhmilchkäse aus der Gegend bezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Patay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien