U2 360° Tour

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
U2 360° Tour
Cover
von U2
Präsentationsalbum No Line on the Horizon
Anfang der Tournee 30. Juni 2009
Ende der Tournee 30. Juli 2011
Konzerte insgesamt 110
Einnahmen $736.421.586
U2 Tour-Chronologie
Vertigo-Tour
(2005–06)
U2 360° Tour
(2009–11)
Get Ready for 360°
(2013–15)

Die 360° Tour war eine Welttournee der irischen Rockband U2. U2 traten von 2009 bis 2011 in Stadien auf. Sie promoteten dabei ihr Studio-Album No Line on the Horizon. Die Tournee wurde nach der Bühne benannt, die zentral in der Veranstaltungshalle steht und wo die Fans mitten in der Bühne stehen. Insgesamt betragen die Toureinnahmen über 730 Millionen Euro und sie ist damit die Tour mit den höchsten Einnahmen aller Zeiten. Eine DVD sowie Blu-Ray der Tour wurde im Jahr 2010 veröffentlicht unter dem Titel U2360° at the Rose Bowl, aufgenommen am 25. Oktober 2009 im Rose Bowl Stadium in Los Angeles.

Die 360°-Bühne
Panorama des Rose Bowl Stadiums während des Live Konzertes.
Flugzeug der Tour, das von der Band genutzt wurde.

Tourdaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Stadt Land Veranstaltungsort
Europa
30. Juni 2009 Barcelona Spanien Camp Nou
2. Juli 2009
7. Juli 2009 Mailand Italien San-Siro-Stadion
8. Juli 2009
11. Juli 2009 Paris Frankreich Stade de France
12. Juli 2009
15. Juli 2009 Nizza Stade Charles-Ehrmann
18. Juli 2009 Berlin Deutschland Olympiastadion
20. Juli 2009 Amsterdam Niederlande Amsterdam Arena
21. Juli 2009
24. Juli 2009 Dublin Irland Croke Park
25. Juli 2009
27. Juli 2009
31. Juli 2009 Göteborg Schweden Ullevi-Stadion
1. August 2009
3. August 2009 Gelsenkirchen Deutschland Veltins-Arena
6. August 2009 Chorzów Polen Stadion Śląski
9. August 2009 Zagreb Kroatien Stadion Maksimir
10. August 2009
14. August 2009 London England Wembley-Stadion
15. August 2009
18. August 2009 Glasgow Schottland Hampden Park
20. August 2009 Sheffield England Don Valley Stadium
22. August 2009 Cardiff Wales Millennium Stadium
Nordamerika
12. September 2009 Chicago Vereinigte Staaten Soldier Field
13. September 2009
16. September 2009 Toronto Kanada Rogers Centre
17. September 2009
20. September 2009 Foxborough Vereinigte Staaten Gillette Stadium
21. September 2009
23. September 2009 East Rutherford Giants Stadium
24. September 2009
29. September 2009 Washington, D.C. FedEx Field
1. Oktober 2009 Charlottesville Scott Stadium
3. Oktober 2009 Raleigh Carter-Finley Stadium
6. Oktober 2009 Atlanta Georgia Dome
9. Oktober 2009 Tampa Raymond James Stadium
12. Oktober 2009 Dallas Cowboys Stadium
14. Oktober 2009 Houston Reliant Stadium
18. Oktober 2009 Norman Oklahoma Memorial Stadium
20. Oktober 2009 Glendale University of Phoenix Stadium
23. Oktober 2009 Las Vegas Sam Boyd Stadium
25. Oktober 2009 (A) Los Angeles Rose Bowl Stadium
28. Oktober 2009 Vancouver Kanada BC Place Stadium
Europa
6. August 2010 Turin Italien Stadio Olimpico
10. August 2010 Frankfurt Deutschland Commerzbank-Arena
12. August 2010 Hannover AWD-Arena
15. August 2010 Horsens Dänemark CASA Arena Horsens
16. August 2010
20. August 2010 Helsinki Finnland Olympiastadion
21. August 2010
25. August 2010 Moskau Russland Luschniki-Stadion
28. August 2010 Katowice Polen Spodek
29. August 2010 Budapest Ungarn Puskás Ferenc Stadion
30. August 2010 Wien Österreich Ernst-Happel-Stadion
3. September 2010 Athen Griechenland Olympiastadion
6. September 2010 Istanbul Türkei Atatürk-Olympiastadion
11. September 2010 Zürich Schweiz Letzigrund
12. September 2010
15. September 2010 München Deutschland Olympiastadion
18. September 2010 Paris Frankreich Stade de France
22. September 2010 Brüssel Belgien König-Baudouin-Stadion
23. September 2010
26. September 2010 San Sebastián Spanien Estadio Anoeta
30. September 2010 Sevilla Estadio Olímpico de Sevilla
2. Oktober 2010 Coimbra Portugal Estádio Cidade de Coimbra
3. Oktober 2010
8. Oktober 2010 Rom Italien Stadio Olimpico
Ozeanien
25. November 2010 Auckland Neuseeland Mount Smart Stadium
26. November 2010
1. Dezember 2010 Melbourne Australien Etihad Stadium
3. Dezember 2010
8. Dezember 2010 Brisbane Suncorp Stadium
9. Dezember 2010
13. Dezember 2010 Sydney ANZ Stadium
14. Dezember 2010
18. Dezember 2010 Perth Subiaco Oval
19. Dezember 2010
Afrika
13. Februar 2011 Johannesburg Südafrika FNB Stadium
18. Februar 2011 Kapstadt Kapstadt-Stadion
Südamerika
25. März 2011 Santiago Chile Estadio Nacional de Chile
30. März 2011 La Plata Argentinien Estadio Ciudad de La Plata
2. April 2011
3. April 2011
9. April 2011 São Paulo Brasilien Estádio do Morumbi
10. April 2011
13. April 2011
Nordamerika
11. Mai 2011 Mexiko-Stadt Mexiko Aztekenstadion
14. Mai 2011
15. Mai 2011
21. Mai 2011 Denver Vereinigte Staaten Sports Authority Field at Mile High
24. Mai 2011 Salt Lake City Rice-Eccles Stadium
29. Mai 2011 Winnipeg Kanada Canad Inns Stadium
1. Juni 2011 Edmonton Commonwealth Stadium
4. Juni 2011 Seattle Vereinigte Staaten CenturyLink Field
7. Juni 2011 Oakland O.co Coliseum
17. Juni 2011 Anaheim Angel Stadium of Anaheim
18. Juni 2011
22. Juni 2011 Baltimore M&T Bank Stadium
Europa
24. Juni 2011 Worthy Farm England Glastonbury Festival
Nordamerika
26. Juni 2011 East Lansing Vereinigte Staaten Spartan Stadium
29. Juni 2011 Miami Sun Life Stadium
2. Juli 2011 Nashville LP Field
5. Juli 2011 Chicago Soldier Field
8. Juli 2011 Montréal Kanada Hippodrome de Montréal
9. Juli 2011
11. Juli 2011 Toronto Rogers Centre
14. Juli 2011 Philadelphia Vereinigte Staaten Lincoln Financial Field
17. Juli 2011 St. Louis Busch Stadium
20. Juli 2011 East Rutherford MetLife Stadium
23. Juli 2011 Minneapolis TCF Bank Stadium
26. Juli 2011 Pittsburgh Heinz Field
30. Juli 2011 Moncton Kanada Magnetic Hill Concert Site

(A) - Dieses Konzert wurde für eine DVD mitgeschnitten.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: U2 360° Tour – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien