Villette (Yvelines)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Villette
Wappen von Villette
Villette (Frankreich)
Villette
Region Île-de-France
Département Yvelines
Arrondissement Mantes-la-Jolie
Kanton Bonnières-sur-Seine
Gemeindeverband Pays Houdanais
Koordinaten 48° 56′ N, 1° 42′ OKoordinaten: 48° 56′ N, 1° 42′ O
Höhe 40–142 m
Fläche 4,63 km2
Einwohner 531 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 115 Einw./km2
Postleitzahl 78930
INSEE-Code
Website http://www.villette-en-yvelines.fr/

Villette ist eine französische Gemeinde mit 531 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Yvelines in der Region Île-de-France. Sie gehört administrativ zum Arrondissement Mantes-la-Jolie und zum Kanton Bonnières-sur-Seine. Die Einwohner werden Villettois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Villette befindet sich etwa acht Kilometer südlich von Mantes-la-Jolie und umfasst eine Fläche von 463 Hektar. Nachbargemeinden sind:

Toponymie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Villette geht auf den lateinischen Namen Villetta zurück, welcher eine kleine, ländliche Domäne bezeichnete.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegenwärtiger Bürgermeister ist Pierre Jean. Er hat das Amt seit 1995 inne.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 223 234 295 300 439 470 520 515

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Église Saint-Martin (Kirche aus dem 11. Jahrhundert)
  • Vier Lavoirs (ehemalige Waschplätze)

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der französische Schriftsteller Georges Courteline, (1858–1929), lebte in der Gemeinde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Villette (Yvelines) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien