Saint-Martin-la-Garenne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Martin-la-Garenne
Wappen von Saint-Martin-la-Garenne
Saint-Martin-la-Garenne (Frankreich)
Saint-Martin-la-Garenne
Region Île-de-France
Département Yvelines
Arrondissement Mantes-la-Jolie
Kanton Limay
Gemeindeverband Grand Paris Seine et Oise
Koordinaten 49° 2′ N, 1° 41′ OKoordinaten: 49° 2′ N, 1° 41′ O
Höhe 9–152 m
Fläche 15,75 km2
Einwohner 1.003 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 64 Einw./km2
Postleitzahl 78520
INSEE-Code

Mairie Saint-Martin-la-Garenne

Saint-Martin-la-Garenne ist eine Gemeinde am rechten Ufer der Seine in Frankreich. Sie gehört zur Region Île-de-France, zum Département Yvelines, zum Arrondissement Mantes-la-Jolie und zum Kanton Limay. Im Westen der Gemeindegemarkung befindet sich der See „Port de l’Ilon“, der mit der Seine verbunden ist. An dessen Südufer liegt ein Bootshafen. Der Fluss bildet ein Mäander und grenzt Saint-Martin-la-Garenne im Nordwesten ab. Die Nachbargemeinden sind Méricourt und Mousseaux-sur-Seine im Nordwesten, Moisson im Norden, Vétheuil im Nordosten, Follainville-Dennemont im Südosten und Guernes im Südwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannt ist, dass die Siedlung im Jahr 1101 „Sanctus Matinus“ hieß.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009 2014
Einwohner 370 360 488 627 654 740 908 986

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin
  • Lavoir
  • Kriegerdenkmal
Kirche Saint-Martin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Martin-la-Garenne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien