WTA Tour 1972

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
WTA Tour 1972
Zeitraum: Dezember 1971 – Dezember 1972
Auflage: 2
Anzahl der Turniere: 56
Kategorien: Grand Slam (4)
Virginia Slims Championships
Virginia Slims Circuit (20)
Commercial Union Grand Prix (11)
Non-Tour Events (20)
Erfolge
Die Grand-Slam-Siegerinnen 1972
Portrait gray.png
Australian Open:
Virginia Wade
BJK headshot 2011 5x7 300dpi.jpg
French Open, Wimbledon und US Open:
Billie Jean King


Die WTA Tour 1972 (offiziell: Virginia Slims Circuit und Commercial Union Grand Prix[1]) war der 2. Jahrgang der Damentennis-Turnierserie.

Der Teamwettbewerb Federation Cup wird wie die Grand-Slam-Turniere nicht von der WTA, sondern von der ITF organisiert. Er wird dennoch aufgeführt, da die Spitzenspielerinnen auch dort in der Regel spielen.

Turnierplan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie
Grand Slam
Virginia Slims Championships
Virginia Slims Circuit
Commercial Union Grand Prix
Non-Tour Events
Sonstige
Federation Cup

Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
27.12. Australian Open
AustralienAustralien Melbourne, Australien
Grand Slam
Rasen
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade AustralienAustralien Evonne Goolagong 6:4, 6:4
AustralienAustralien Helen Gourlay
AustralienAustralien Kerry Harris
AustralienAustralien Patricia Coleman
AustralienAustralien Karen Krantzcke
6:0, 6:4

Januar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
03.01. New South Wales Open
AustralienAustralien Sydney, Australien
Non-Tour Event
AustralienAustralien Evonne Goolagong Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade 6:1, 7:6
AustralienAustralien Evonne Goolagong
AustralienAustralien Patricia Edwards
AustralienAustralien Lesley Bowrey
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade
6:1, 6:2
10.01. British Motor Cars Invitation
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten San Francisco, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 17.000 $
Hartplatz (Halle)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King AustralienAustralien Kerry Melville 7:6, 7:6
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade
AustralienAustralien Judy Dalton
FrankreichFrankreich Françoise Durr
6:3, 5:7, 6:2
17.01. South Australian Championships
AustralienAustralien Adelaide, Australien
Non-Tour Event
AustralienAustralien Evonne Goolagong Sowjetunion 1955Sowjetunion Olga Morosowa 7:6, 6:3
AustralienAustralien Evonne Goolagong
Sowjetunion 1955Sowjetunion Olga Morosowa
AustralienAustralien Marilyn Tesch
AustralienAustralien Kerry Hogarth
6:3, 6:0
Independent Press
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Long Beach, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 17.000 $
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals FrankreichFrankreich Françoise Durr 6:2, 6:7, 6:3
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade
AustralienAustralien Helen Gourlay
AustralienAustralien Karen Krantzcke
6:4, 5:7, 7:5
24.01. Virginia Slims U.S. Indoors
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Boston, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 18.000 $
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade FrankreichFrankreich Françoise Durr 6:3, 7:5
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade
AustralienAustralien Judy Dalton
FrankreichFrankreich Françoise Durr
2:6, 6:3, 7:6
31.01. Virginia Slims of Fort Lauderdale
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Fort Lauderdale, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 25.000 $
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Evert Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King 6:1, 6:0
AustralienAustralien Judy Dalton
FrankreichFrankreich Françoise Durr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nancy Richey
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade
6:3, 6:2
Western Australian Championships
AustralienAustralien Perth, Australien
Non-Tour Event
AustralienAustralien Evonne Goolagong Sowjetunion 1955Sowjetunion Olga Morosowa 6:2, 7:5
AustralienAustralien Evonne Goolagong
AustralienAustralien Barbara Hawcroft
Sowjetunion 1955Sowjetunion Olga Morosowa
AustralienAustralien Janet Young
3:6, 6:4, 6:3

Februar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
14.02. Virginia Slims of Oklahoma
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Oklahoma City, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 20.000 $
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Valerie Ziegenfuss 6:4, 6:1
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
AustralienAustralien Judy Dalton
FrankreichFrankreich Françoise Durr
6:7, 7:6, 6:2
21.02. Virginia Slims of Washington
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 18.000 $
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nancy Richey Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Evert 7:6, 6:2
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Wendy Overton
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Valerie Ziegenfuss
AustralienAustralien Judy Dalton
FrankreichFrankreich Françoise Durr
7:5, 6:2
28.02. K-Mart International
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Birmingham, Großbritannien
Virginia Slims Circuit – 15.000 $
AustralienAustralien Kerry Melville Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals 6:3, 6:7, 6:4
AustralienAustralien Judy Dalton
FrankreichFrankreich Françoise Durr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals
AustralienAustralien Kerry Melville
6:1, 6:1

März[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
06.03. Maureen Connally Brinker – Virginia Slims of Dallas
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dallas, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 32.775 $
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nancy Richey Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King 7:6, 6:1
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
AustralienAustralien Judy Dalton
FrankreichFrankreich Françoise Durr
6:3, 4:6, 7:5
21.03. Virginia Slims of Richmond
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Richmond, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 18.000 $
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nancy Gunter 6:3, 6:4
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
AustralienAustralien Judy Dalton
AustralienAustralien Karen Krantzcke
7:5, 7:6
20.03. Caribe Hilton Invitational
Puerto RicoPuerto Rico San Juan, Puerto Rico
Virginia Slims Circuit – 18.000 $
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nancy Gunter Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Evert 6:1, 6:3
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
AustralienAustralien Judy Dalton
AustralienAustralien Karen Krantzcke
6:2, 6:3
Federation Cup Finale
Sudafrika 1961Südafrika Johannesburg, Südafrika
Gewonnen
Sudafrika 1961Südafrika Südafrika
Verloren
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
2:1
27.03. South African Open
Sudafrika 1961Südafrika Johannesburg, Südafrika
Commercial Union Grand Prix
AustralienAustralien Evonne Goolagong Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade 4:6, 6:3, 6:0
AustralienAustralien Evonne Goolagon
AustralienAustralien Helen Gourlay
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Winnie Shaw
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Joyce Barclay
6:1, 6:4

April[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
03.04. Virginia Slims of Jacksonville
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jacksonville, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 18.000 $
TschechoslowakeiTschechoslowakei Marie Neumannová Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King 6:4, 6:3
AustralienAustralien Judy Dalton
AustralienAustralien Karen Krantzcke
KanadaKanada Vicky Berner
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
7:5, 6:1
10.04. Virginia Slims Masters
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Saint Petersburg, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 18.000 $
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nancy Gunter Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Evert 6:3, 6:4
AustralienAustralien Karen Krantzcke
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Wendy Overton
AustralienAustralien Judy Dalton
FrankreichFrankreich Françoise Durr
7:5, 6:4
17.04. Virginia Slims Conquistadores
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tucson, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 18.000 $
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King FrankreichFrankreich Françoise Durr 6:0, 6:3
AustralienAustralien Kerry Harris
AustralienAustralien Karen Krantzcke
AustralienAustralien Judy Dalton
FrankreichFrankreich Françoise Durr
6:3, 6:7, 6:3
24.04. Italian Open
ItalienItalien Rom, Italien
Commercial Union Grand Prix
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Linda Tuero Sowjetunion 1955Sowjetunion Olga Morosowa 6:4, 6:3
AustralienAustralien Lesley Hunt
Sowjetunion 1955Sowjetunion Olga Morozova
FrankreichFrankreich Gail Sherriff
ItalienItalien Rosalba Vido
6:3, 6:4

Mai[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum1 Turnier Sieger(in) Finalgegner(in) Ergebnis
01.05. Virginia Slims of Indianapolis
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Indianapolis, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 20.000 $
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nancy Gunter 6:3, 6:3
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals
AustralienAustralien Karen Krantzcke
AustralienAustralien Judy Dalton
FrankreichFrankreich Françoise Durr
6:3, 6:2
08.05. Rothmans Hardcourt Championships of GBR
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bournemouth, Großbritannien
Commercial Union Grand Prix
AustralienAustralien Evonne Goolagong Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Helga Masthoff 7:5, 6:2
AustralienAustralien Evonne Goolagong
AustralienAustralien Helen Gourlay
Sudafrika 1961Südafrika Brenda Kirk
NiederlandeNiederlande Betty Stöve
7:5, 6:1
15.05. Rothman’s Surrey Hardcourt Championships
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Guildford, Großbritannien
Non-Tour Event
Hartplatz
AustralienAustralien Evonne Goolagong Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Joace Barclay 7:5, 6:2
AustralienAustralien Evonne Goolagong
AustralienAustralien Helen Gourlay
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Winnie Shaw
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Joyce Barclay
6:2, 6:1
22.05. French Open
FrankreichFrankreich Paris, Frankreich
Grand Slam
Sandplatz (Rot)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King AustralienAustralien Evonne Goolagong 6:3, 6:3
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
NiederlandeNiederlande Betty Stöve
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Winnie Shaw
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Nell Truman
6:1, 6:2
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals
Rumänien 1965Rumänien Ilie Năstase
AustralienAustralien Evonne Goolagong
AustralienAustralien Kim Warwick
6:4, 6:4

Juni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum1 Turnier Sieger(in) Finalgegner(in) Ergebnis
05.06. Internationale Tennismeisterschaften von Deutschland
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Hamburg, Bundesrepublik Deutschland
Commercial Union Grand Prix
Sandplatz
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Helga Masthoff Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Linda Tuero 6:3, 3:6, 8:6
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Helga Masthoff
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Heide Orth
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Wendy Overton
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Valerie Ziegenfuss
6:3, 2:6, 6:0
John Player Tournament
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Nottingham, Großbritannien
Non-Tour Event
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King AustralienAustralien Evonne Goolagong wegen Regens kein Spiel
12.06. W.D. & H.O. Wills Open
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bristol, Großbritannien
Commercial Union Grand Prix
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King AustralienAustralien Kerry Melville 6:3, 6:2
AustralienAustralien Helen Gourlay
AustralienAustralien Karen Krantzcke
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
6:4, 6:2
19.06. Rothman’s Queens Club
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich London, Großbritannien
Non-Tour Event
Rasen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Evert AustralienAustralien Karen Krantzcke 6:4, 6:0
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
Sudafrika 1961Südafrika Brenda Kirk
Sudafrika 1961Südafrika Pat Walkden
5:7, 6:0, 6:2
26.06. Wimbledon Championships
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wimbledon, Großbritannien
Grand Slam
Rasen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King AustralienAustralien Evonne Goolagong 6:3, 6:3
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
NiederlandeNiederlande Betty Stöve
AustralienAustralien Judy Dalton
FrankreichFrankreich Françoise Durr
6:2, 4:6, 6:3
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals
Rumänien 1965Rumänien Ilie Năstase
AustralienAustralien Evonne Goolagong
AustralienAustralien Kim Warwick
6:4, 6:4

Juli[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
10.07. Carroll’s Irish Open
IrlandIrland Dublin, Irland
Commercial Union Grand Prix
AustralienAustralien Evonne Goolagong Sudafrika 1961Südafrika Pat Walkden 2:6, 6:1, 6:2
Sudafrika 1961Südafrika Brenda Kirk
Sudafrika 1961Südafrika Pat Walkden
AustralienAustralien Evonne Goolagong
AustralienAustralien Karen Krantzcke
6:3, 8:10, 6:2
Green Shield Welsh Championships
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Newport (Gwent), Großbritannien
Commercial Union Grand Prix
AustralienAustralien Kerry Melville Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade 7:5, 6:2
AustralienAustralien Judy Dalton
NiederlandeNiederlande Betty Stöve
AustralienAustralien Kerry Harris
AustralienAustralien Kerry Melville
7:5, 6:4
17.07. Rothmans North of England Championships
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Hoylake, Großbritannien
Commercial Union Grand Prix
AustralienAustralien Evonne Goolagong
gegen
NiederlandeNiederlande Betty Stöve
AustralienAustralien Evonne Goolagong
AustralienAustralien Helen Gourlay
gegen
Sudafrika 1961Südafrika Brenda Kirk
Sudafrika 1961Südafrika Pat Walkden
31.07. Virginia Slims of Colombus
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Colombus, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 25.500 $
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals FrankreichFrankreich Françoise Durr 6:7, 7:6, 6:0
FrankreichFrankreich Françoise Durr
AustralienAustralien Helen Gourlay
AustralienAustralien Kerry Harris
AustralienAustralien Kerry Melville
6:4, 6:3
Western Open Championships
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cincinnati, Vereinigte Staaten
Commercial Union Grand Prix
AustralienAustralien Margaret Court AustralienAustralien Evonne Goolagong 3:6, 6:2, 7:5
AustralienAustralien Margaret Court
AustralienAustralien Evonne Goolagong
Sudafrika 1961Südafrika Brenda Kirk
Sudafrika 1961Südafrika Pat Walkden
6:4, 6:1

August[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum1 Turnier Sieger(in) Finalgegner(in) Ergebnis
07.08. U.S. Clay Court Championships
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Indianapolis, Vereinigte Staaten
Commercial Union Grand Prix
Sandplatz
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Evert AustralienAustralien Evonne Goolagong 7:6, 6:1
AustralienAustralien Evonne Goolagong
AustralienAustralien Lesley Hunt
AustralienAustralien Margaret Court
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Teeguarden
6:2, 6:1
14.08. Rothmans Canadian Open
KanadaKanada Toronto, Kanada
Commercial Union Grand Prix
AustralienAustralien Evonne Goolagong Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade 6:3, 6:1
AustralienAustralien Margaret Court
AustralienAustralien Evonne Goolagong
Sudafrika 1961Südafrika Brenda Kirk
Sudafrika 1961Südafrika Pat Walkden
3:6, 6:3, 7:5
Virginia Slims of Denver
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Denver, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 25.000 $
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nancy Gunter Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King 1:6, 6:4, 6:4
FrankreichFrankreich Françoise Durr
AustralienAustralien Lesley Hunt
AustralienAustralien Helen Gourlay
AustralienAustralien Karen Krantzcke
6:0, 6:3
21.08. Eastern Grass Court Championships
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Orange, Vereinigte Staaten
Non-Tour Event
Rasen
Sowjetunion 1955Sowjetunion Olga Morosowa Sowjetunion 1955Sowjetunion Marina Kroschina 6:2, 6:7, 7:5
Sowjetunion 1955Sowjetunion Marina Korschina
Sowjetunion 1955Sowjetunion Olga Morosowa
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Carole Caldwell
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patti Hogan
6:7, 6:2, 6:2
Pennsylvanian Championships
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Merion, Vereinigte Staaten
Non-Tour Event
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Carrie Fleming 6:4, 6:1
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sharon Walsh
Sudafrika 1961Südafrika Brenda Kirk
Sudafrika 1961Südafrika Pat Walkden
7:6, 6:2
Virginia Slims of Newport
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Newport, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 18.000 $
AustralienAustralien Margaret Court Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King 6:4, 6:1
AustralienAustralien Margaret Court
AustralienAustralien Lesley Hunt
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
6:2, 6:2
28.08. US Open
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Forest Hills, Vereinigte Staaten
Grand Slam – 80.000 $
Rasen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King AustralienAustralien Kerry Melville 6:3, 7:5
FrankreichFrankreich Françoise Durr
NiederlandeNiederlande Betty Stöve
AustralienAustralien Margaret Court
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade
6:3, 1:6, 6:3
AustralienAustralien Margaret Court
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Marty Riessen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals
Rumänien 1965Rumänien Ilie Năstase
6:3, 7:5

September[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
11.09. Four Roses Classic
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlotte, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 40.000 $
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King AustralienAustralien Margaret Court 6:2, 6:2
FrankreichFrankreich Françoise Durr
NiederlandeNiederlande Betty Stöve
gegen
AustralienAustralien Margaret Court
AustralienAustralien Lesley Hunt
18.09. Virginia Slims Golden Gate Classic
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Oakland, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 20.000 $
AustralienAustralien Margaret Court Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King 6:4, 6:1
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ann Jones
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King
AustralienAustralien Margaret Court
AustralienAustralien Lesley Hunt
7:5, 2:6, 7:6
25.09. Virginia Slims of Phoenix
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phoenix, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 25.000 $
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King AustralienAustralien Margaret Court 7:6, 6:3
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rosie Casals
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Wendy Overton
FrankreichFrankreich Françoise Durr
NiederlandeNiederlande Betty Stöve
6:4, 6:3

Oktober[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
09.10. Virginia Slims Championships
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Boca Raton, Vereinigte Staaten
Masters – 100.000 $
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Evert AustralienAustralien Kerry Melville 7:5, 6:4
16.10. Spanish International Open Championships
Spanien 1945Spanien Barcelona, Spanien
Non-Tour Event
FrankreichFrankreich Gail Chanfreau FrankreichFrankreich Nathalie Fuchs 6:1, 6:4
FrankreichFrankreich Gail Chanfreau
FrankreichFrankreich Nathalie Fuchs
BelgienBelgien Michele Gurdal
BelgienBelgien Monique Van Haver
6:4, 6:2
17.10. Dewar Cup Billingham
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Billingham, Großbritannien
Non-Tour Event
AustralienAustralien Margaret Court Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Julie Heldman 7:5, 6:3
AustralienAustralien Margaret Court
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patti Hogan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sharon Walsh
6:3, 6:2
24.10. Dewar Cup Edinburgh
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Edinburgh, Großbritannien
Non-Tour Event
AustralienAustralien Margaret Court Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade 6:3, 3:6, 7:5
AustralienAustralien Margaret Court
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Julie Heldman
NiederlandeNiederlande Betty Stöve
6:2, 6:3
31.10. Dewar Cup Aberavon
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Aberavon, Großbritannien
Non-Tour Event
AustralienAustralien Margaret Court Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade 6:3, 6:4
AustralienAustralien Margaret Court
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Julie Heldman
NiederlandeNiederlande Betty Stöve
6:0, 6:3

November[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
06.11. Dewar Cup Torquay
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Torquay, Großbritannien
Non-Tour Event
AustralienAustralien Margaret Court Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade 2:6, 6:3, 6:1
AustralienAustralien Margaret Court
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade
Sudafrika 1961Südafrika Brenda Kirk
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sharon Walsh
6:4, 6:4
13.11. Dewar Cup Finals
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich London, Großbritannien
Non-Tour Event
AustralienAustralien Margaret Court Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade 6:1, 6:1
20.11. Australian Hardcourt Championships
AustralienAustralien Melbourne, Australien
Non-Tour Event
Hartplatz
AustralienAustralien Evonne Goolagong AustralienAustralien Patricia Coleman 6:7, 6:2, 6:2
AustralienAustralien Evonne Goolagong
AustralienAustralien Janet Young
AustralienAustralien Patricia Coleman
AustralienAustralien Sally Irvine
2:6, 6:4, 6:3
27.11. Argentine Open
ArgentinienArgentinien Buenos Aires, Argentinien
Non-Tour Event
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade UruguayUruguay Fiorella Bonicelli 6:4, 6:1
Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Helga Masthoff
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Teeguarden
ChileChile Ana María Arias
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade
7:5, 6:2
Queensland Championships
AustralienAustralien Brisbane, Australien
Non-Tour Event
AustralienAustralien Evonne Goolagong Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Glynis Coles 6:0, 7:5

Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
04.12. Western Australian Championships
AustralienAustralien Perth, Australien
Non-Tour Event
AustralienAustralien Margaret Court AustralienAustralien Evonne Goolagong 6:3, 6:2
11.12. South Australian Championships
AustralienAustralien Adelaide, Australien
Non-Tour Event
AustralienAustralien Evonne Goolagong AustralienAustralien Kerry Harris 6:1, 6:2
Sowjetunion 1955Sowjetunion Eugenia Birioukova
AustralienAustralien Janet Young
AustralienAustralien Evonne Goolagong
AustralienAustralien Helen Gourlay
6:3, 6:2
18.12. New South Wales Open
AustralienAustralien Sydney, Australien
Non-Tour Event
Hartplatz
AustralienAustralien Margaret Court AustralienAustralien Evonne Goolagong 6:3, 6:2
AustralienAustralien Evonne Goolagong
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Melissa Edwards
AustralienAustralien Lesley Bowrey
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade
6:1, 6:2
1 Das Datum kennzeichnet den Wochenanfang

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. WTA Finals. (PDF) In: wtatennis.com. Archiviert vom Original am 1. Februar 2017; abgerufen am 12. Oktober 2017 (englisch).