Wahlkreis Nierstein/Oppenheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wahlkreis 31:
Nierstein/Oppenheim
Staat Deutschland
Bundesland Rheinland-Pfalz
Wahlkreisnummer 31
Wahlberechtigte 64.430
Wahlbeteiligung 65,6 %
Wahldatum 27. März 2011
Wahlkreisabgeordneter
Name
Kathrin Anklam-Trapp

Kathrin Anklam-Trapp
Partei SPD
Stimmanteil 42,4 %

Der Wahlkreis Nierstein/Oppenheim (Wahlkreis 31) ist ein Landtagswahlkreis in Rheinland-Pfalz. Er umfasst

Wahl 2011[Bearbeiten]

Die Ergebnisse der Wahl zum 16. Landtag Rheinland-Pfalz vom 27. März 2011:[2][3]

Direktkandidaten Partei Wahlkreisstimmen Landesstimmen
Kathrin Anklam-Trapp SPD 42,4 % 39,7 %
Thomas Günther CDU 31,6 % 30,5 %
Heribert Erbes FDP 4,1 % 4,0 %
Pia Schellhammer GRÜNE 15,5 % 16,3 %
DIE LINKE 2,3 %
Jochen Piehl ödp 1,3 % 0,7 %
Frank Sagadin Freie Wähler 5,1 % 2,3 %
Sonstige 4,4 %
Wahlberechtigte: 64.430 Einwohner
Wahlbeteiligung: 65,6 %

Wahl 2006[Bearbeiten]

Die Ergebnisse der Wahl zum 15. Landtag Rheinland-Pfalz vom 26. März 2006:[5][6]

Direktkandidaten Partei Wahlkreisstimmen Landesstimmen
Kathrin Anklam-Trapp SPD 48,9 % 50,5 %
Thomas Günther CDU 30,2 % 25,4 %
Folkhart Rudert FDP 10,2 % 9,1 %
Reiner Schmitt GRÜNE 6,7 % 4,7 %
Marcus Eschborn ödp 0,9 % 0,3 %
Georg Mundloch WASG 3,2 % 2,3 %
Sonstige 7,6 %
Wahlberechtigte: 63.434 Einwohner
Wahlbeteiligung: 61,0 %

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz – Beschreibung der rheinland-pfälzischen Wahlkreise zur Landtagswahl am 27. März 2011 (PDF; 620 kB)
  2. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz – Direktkandidaten für die Wahl zum 16. Landtag Rheinland-Pfalz (PDF; 106 kB)
  3. a b Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz – Wahlergebnisse der Landtagswahlen 2011
  4. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz – Landtagswahl 2011: Gewählte Bewerberinnen und Bewerber
  5. a b Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz – Wahlergebnisse der Landtagswahlen 2006
  6. Liste der Kandidierenden 2006
  7. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz – Landtagswahl 2006: Gewählte Bewerberinnen und Bewerber