Blake Dunlop

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Blake Dunlop Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 18. April 1953
Geburtsort Hamilton, Ontario, Kanada
Größe 180 cm
Gewicht 81 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Draftbezogene Informationen
NHL Amateur Draft 1973, 2. Runde, 18. Position
Minnesota North Stars
WHA Amateur Draft 1973, 1. Runde, 12. Position
New England Whalers
Spielerkarriere
1969–1973 Ottawa 67’s
1973–1977 Minnesota North Stars
1977–1979 Philadelphia Flyers
1979–1983 St.Louis Blues
1983–1984 Detroit Red Wings

Blake Robert Dunlop (* 18. April 1953 in Hamilton, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der von 1973 bis 1984 für die Minnesota North Stars, Philadelphia Flyers, St.Louis Blues und Detroit Red Wings in der National Hockey League spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Dunlop spielte während seiner Juniorenzeit gemeinsam mit Bill Clement, Michel Larocque, Peter-John Lee und Denis Potvin für das Ottawa 67’s in der Ontario Hockey Association. Beim NHL Amateur Draft 1973 wählten die Minnesota North Stars ihn nach guten Leistungen in der zweiten Runde als 18. aus. Auch die World Hockey Association hatte Interesse an ihm. Hier bemühten sich die New England Whalers beim WHA Amateur Draft 1973 um ihn und wählten ihn gar in der ersten Runde als Zwölften.

Er versuchte sich in der NHL durchzusetzen, doch anfangs spielte er in der American Hockey League für die New Haven Nighthawks. Im Laufe der Saison 1973/74 kam er zu zwölf Einsätzen in der regulären Saison. In seiner zweiten Saison erkämpfte er sich einen Stammplatz, doch in der darauf folgenden Saison musste er wieder häufig in die AHL.

Zur Saison 1977/78 wechselte er zu den Philadelphia Flyers, bei denen ihn ebenfalls nicht der Durchbruch gelang. Hervorragend hingegen waren seine Leistungen in der AHL, wo er mit den Maine Mariners den Calder Cup gewinnen konnte. In der Saison 1978/79 schaffte er bei den Flyers den Durchbruch. Seine besten Jahre hatte er jedoch bei den St. Louis Blues, zu denen er nach Saisonende wechselte. Für sein Durchhaltevermögen wurde er nach der Saison 1980/81 mit der Bill Masterton Memorial Trophy ausgezeichnet. Er hatte mit 81 Punkten endlich an die Leistungen aus seiner Juniorenzeit anknüpfen können. Nach zwei weiteren guten Spielzeiten startete er schwach in die Spielzeit 1983/84 und die Blues trennten sich von ihm. Als Free Agent unterschrieb er noch im Laufe der Saison bei den Detroit Red Wings. Dort beendete er nach der Saison seine Karriere.

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 11 550 130 274 404 172
Playoffs 6 40 4 10 14 18

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Persönliche Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]