Anders Hedberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchwedenSchweden Anders Hedberg Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 25. Februar 1951
Geburtsort Örnsköldsvik, Schweden
Größe 179 cm
Gewicht 80 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Links
Spielerkarriere
1966–1967 Svedjeholmens IK
1967–1972 MoDo Hockey Örnsköldsvik
1972–1974 Djurgårdens IF
1974–1978 Winnipeg Jets
1978–1985 New York Rangers

Anders Hedberg (* 25. Februar 1951 in Örnsköldsvik) ist ein ehemaliger schwedischer Eishockeyspieler, der von 1974 bis 1985 für die New York Rangers in der National Hockey League und die Winnipeg Jets in der World Hockey Association spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Als Spieler[Bearbeiten]

In Schweden spielte er für den MoDo Hockeyklubb in Örnsköldsvik und wurde mit 17 Jahren 1969 erstmals zur Nationalmannschaft eingeladen, musste jedoch wegen seines Studiums ablehnen. 1970 kam er dann zu seinen ersten internationalen Einsätzen und konnte überzeugen.

Mit der Schwedischen Eishockeynationalmannschaft spielte er bei den Weltmeisterschaften 1970, 1972, 1973 und 1974 und konnte dabei je zweimal die Silber- und Bronzemedaille gewinnen. In Schweden war er inzwischen zu Djurgårdens IF gewechselt.

Im Sommer 1974 ging er nach Nordamerika. In der National Hockey League waren Europäer noch die Ausnahme, doch in der noch jungen World Hockey Association waren Spieler aus Skandinavien auf dem Vormarsch. Bei den Winnipeg Jets spielte er gemeinsam mit seinem Landsmann Ulf Nilsson in einer Reihe mit dem legendären Bobby Hull. Die drei bildeten eine der stärksten Sturmreihen der WHA. Er wurde in seiner ersten Saison als bester Rookie ausgezeichnet. In den kommenden Jahren war er immer unter den besten Scorern der WHA und konnte die 100 Punkte aus seiner ersten Saison in den folgenden drei Spielzeiten übertreffen.

Zur Saison 1978/79 wechselte er gemeinsam mit Ulf Nilsson in die NHL zu den New York Rangers. Auch dort konnte er überzeugen und war in seinen ersten drei Jahren zweimal Topscorer. Er vertrat die NHL beim Challenge Cup 1979. Die Saison 1981/82 verpasste er verletzungsbedingt fast vollständig. In seiner letzten NHL-Saison 1984/85 spielte er im NHL All-Star Game und wurde als erster Europäer mit der Bill Masterton Memorial Trophy ausgezeichnet.

Als Funktionär[Bearbeiten]

Zwischen 1991 und 1997 war Hedberg als Scout bei den Toronto Maple Leafs beschäftigt. Anschließend war er zwei Jahre lang Assistenz-General-Manager des Franchise. 2000 wurde er zum General Manager des schwedischen Nationalteams ernannt und übte diese Funktion zwei Jahre lang aus. So nahm er mit dem Nationalteam an zwei Weltmeisterschaften und den Olympischen Winterspielen 2002 teil. Zwischen 2002 und 2007 war er Direktor für Spieler-Entwicklung bei den Ottawa Senators. Anschließend wurde er Chef-Scout für Europa für die New York Rangers.

Im Rahmen der Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 1997 wurde er mit der Aufnahme in die IIHF Hall of Fame geehrt. Im Februar 2012 wurde er zudem in die Schwedische Eishockey-Ruhmeshalle aufgenommen.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1967/68 Modo Hockey Div. 1 21 12 6 18
1968/69 Modo Hockey Div. 1 19 10 12 22 2
1969/70 Modo Hockey Div. 1 28 14 25 39
1970/71 Modo Hockey Div. 1 28 13 10 23 2
1971/72 Modo Hockey Div. 1 8 4 5 9 0
1972/73 Djurgårdens IF Div. 1 26 12 10 22 6
1973/74 Djurgårdens IF Div. 1 28 17 13 30 6
1974/75 Winnipeg Jets WHA 65 53 47 100 45
1975/76 Winnipeg Jets WHA 76 50 55 105 48 13 13 6 19 15
1976/77 Winnipeg Jets WHA 68 70 61 131 48 20 13 16 29 13
1977/78 Winnipeg Jets WHA 77 63 59 122 60 9 9 6 15 2
1978/79 New York Rangers NHL 80 33 46 79 33 18 5 4 9 12
1979/80 New York Rangers NHL 80 32 39 71 21 9 3 2 5 7
1980/81 New York Rangers NHL 80 30 40 70 52 14 8 8 16 6
1981/82 New York Rangers NHL 4 0 1 1 0
1982/83 New York Rangers NHL 78 25 34 59 12 9 4 8 12 4
1983/84 New York Rangers NHL 79 32 35 67 16 5 1 0 1 0
1984/85 New York Rangers NHL 64 20 31 51 10 3 2 1 3 2
NHL gesamt 465 172 226 398 144 58 22 24 46 31
WHA gesamt 286 236 222 458 201 42 35 28 63 30

International[Bearbeiten]

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
1968 Schweden U19-EM 5 6 1 7 0
1969 Schweden U19-EM 5 5 0 5 2
1970 Schweden U19-EM 5 6
1970 Schweden WM 9 2 3 5 0
1972 Schweden WM 10 6 5 11 4
1973 Schweden WM 10 2 5 7 0
1974 Schweden WM 10 7 3 10 2
1976 Schweden Canada Cup 5 3 2 5 4
1981 Schweden Canada Cup 5 4 2 6 0
Senioren gesamt 49 24 20 44 10

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]