Federata e Futbollit e Kosovës

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Federata e Futbollit e Kosovës
FFK-Logo
Gründung 1948[1]
FIFA-Beitritt kein Mitglied
(Verhandlungen laufen)
UEFA-Beitritt kein Mitglied
(Verhandlungen laufen)
Präsident Fadil Vokrri
Generalsekretär Eroll Salihu
Nationalmannschaften Männer
Nationalmannschaft,
U-21, U-19, U-17, U-16, U-15
Frauen
Nationalmannschaft
Mitglieder (ca.) 9020
Homepage ffk-kosova.com/

Der Fußballverband des Kosovo (Federata e Futbollit e Kosovës, abgekürzt FFK) ist das Leitungsorgan des Fußballs in der Republik Kosovo, mit Sitz in Priština. Er organisiert die Fußballligen im Kosovo und die Kosovarische Nationalmannschaft. Der Verband wurde im Jahr 1948 gegründet und wird derzeit von Eroll Salihu geleitet.

Der Fußballverband des Kosovo befindet sich in den Verhandlungen mit UEFA und FIFA um einen möglichen Beitritt als unabhängiger Staat.[2] Am 17. Juni 2010 wurde an einer Pressekonferenz der FFK bekanntgegeben, dass die Clubs und Spieler nun offiziell Spielertransfers in die ganze Welt ausführen können. [3]

Am 22. Mai 2012 erhielten die Mitgliedsverbände der FIFA die Erlaubnis, Freundschaftsspiele gegen die Auswahlmannschaften des FFK auszutragen.[4]

Geschichte[Bearbeiten]

Geschichte des kosovarischen Fußballs vor der Gründung der FFK[Bearbeiten]

Laut dem kosovarischen Fußballverband soll in Kosovo erstmals 1919 ein Fußball durch einen Studenten aus Grenoble gerollt sein, jedoch gibt es auch Hinweise darauf, dass Magyaren 1914 schon den Fußball nach Kosovo einführten. 1922 wurden schließlich die ersten Fußballvereine wie der KF Gjakova und der KF Prishtina gegründet, die jedoch aufgrund der instabilen Lage in Kosovo zu Beginn nicht regelmäßige Spiele absolvieren konnten.

Nach dem Zweiten Weltkrieg bis 1991[Bearbeiten]

Nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelte sich der Fußball in Jugoslawien sehr schnell, so wurde der Kosovarische Fußballverband 1948, drei Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg, als Zweig für den Jugoslawischen Fußballverband gegründet. Da KF Prishtina ständig in der ersten jugoslawischen Liga mitmischte, war er der erfolgreichste kosovarische Fußballverein in Jugoslawien. Für Aufsehen in Kosovo sorgte auch die KF Trepça, welche ein Jahr in der obersten Jugoslawischen Liga zu sehen war. In der zweiten jugoslawischen Liga waren fortlaufend 3-4 kosovarischstämmige Fußballvereine zu sehen. Ebenfalls hatte Kosovo eine eigene erste Liga, dessen Meister in die zweite Jugoslawische Liga aufstieg, außerdem gab es in Kosovo auch noch eine zweite und eine dritte Liga. 1981 sowie 1989 wurden die Meisterschaften in Kosovo aufgrund von Protesten gegen den jugoslawischen Staat vorzeitig abgebrochen, durch die Unterbrechung wurde der Meistertitel 1981 und 1989 der zur Zeit des Ligaunterbruchs tabellenführenden Mannschaft am Grünen Tisch zugesprochen. Dem kosovarischen Verband gehörten laufend einige Fußball-Profis an, welche für die Jugoslawische Fußballnationalmannschaft aufliefen.

1991 bis zum Kosovokrieg[Bearbeiten]

Zur Zeit des Zerfalls von Jugoslawien, war der kosovarische Fußball im Zenit seit der Gründung und hatte fortlaufend 4-5 Vereine in beiden jugoslawischen Ligen. Doch die Verschlechterung der politischen Situation hatte auch Auswirkungen auf den Sport, es war fast unmöglich, in Kosovo Fußball zu spielen. So musste KF Prishtina, da es keine Sicherheit mehr für die Fans, die Spieler sowie die Vertreter gab, 1991 die erste jugoslawische Liga verlassen. Die Milošević-Regierung ließ im Kosovo keinen Fußball mehr zu und entzog den Vereinen die Spielstätten, so verschwanden die kosovarischen Ligen von einem Tag zum anderen. 1991 jedoch wurde der kosovarische Fußballverband, unabhängig vom jugoslawischen, neugegründet. Der Verband hatte nun einen Verbandspräsidenten, 12 Vorstandsmitglieder aus 7 Regionalverbänden, Kommissionen und alles weitere, was zu einem professionellen Fußballverband gehört. Das erste Spiel in der unabhängigen ersten kosovarischen Liga fand am 13. September 1991 im Stadiumi i Flamurtarit statt. Zur ersten kosovarischen Liga gehörten 20 Mannschaften, die anderen Ligen hatten abhängig vom jeweiligen Regionalverband weniger Vereine. Die Spiele fanden auf improvisierten Spielstätten statt, da die Albaner die von der Regierung entzogenen Spielstätten nicht betreten durften, die Serben jedoch schon. Bis zum Kriegsbeginn fanden regelmäßig Fußballspiele statt, ab Januar 1998 war es jedoch unmöglich, die Ligen fortzusetzen.

Fortsetzung seit 1999[Bearbeiten]

Die 5. Phase im kosovarischen Fußball begann nach Beendigung des Kosovokriegs 1999. Der ganze Verband wurde neu strukturiert, so bestand die erste Liga jetzt aus 18 Vereinen und die zweite Liga aus zwei Gruppen mit jeweils 14 Fußballvereinen. Zur Saison 2006/07 gab es wieder eine Änderung, die Superliga mit 16 Vereinen wurde gegründet, die erste Liga hatte nun 14 Vereine, die zweite Liga mit zwei Gruppen, die jeweils 12 Vereine hatten, und die dritte Liga aus zwei Gruppen mit jeweils 20 Vereinen. Außerdem wurden die Jugend-Ligen nach dem UEFA-System gegründet. Am 26. Februar 2010 wurde Fadil Vokrri nach den Rücktritt von Ex-Präsident Sabri Hashani zum neuen Präsidenten der FFK gewählt. Mitten in der Saison 2007/08, am 22. Mai 2008, wurde die kosovarische Superliga in "Raiffeisen Superliga" umbenannt. Für die Saison 2009/10 wurde die Zahl der Vereine in der Raiffeisen Superliga von 16 auf 12 Vereine reduziert, die Liga e Tretë wurde abgeschafft.

Wettbewerbe[Bearbeiten]

Folgende Wettbewerbe werden unter dem Dach des FFK ausgetragen:

  • Kupa e Kosovës (Kosovocup)
  • Raiffeisen Superliga (Superliga) mit 12 Vereinen
  • Liga e Parë (Erste Liga) mit 16 Vereinen
  • Liga e Dytë (Zweite Liga) mit 2 Gruppen mit jeweils 12 Vereinen
  • evtl. Play-off oder Play-Out für die Vervollständigung der ersten Liga
  • Liga e Femrave (Damenliga) mit 8 Vereinen
  • Superliga - Futsal (Futsal-Superliga)
  • Superliga e Juniorëve (Junioren-Superliga)
  • Liga e Parë e Juniorëve (Erste Liga der Junioren)
  • Garat përfundimtare të Grupmoshave të reja ((Endrunden der Spiele der Jungen) Die Jungen spielen jeweils nach Alter und Region in einer Liga, die Mannschaft, welche den 1. Platz in der Regionalliga erhält, kommt in die Endrunden-Phase)

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Hauptartikel: Kosovarische Fußballnationalmannschaft

FFK organisiert auch die Kosovarische Fußballnationalmannschaft, welche derzeit von Trainer Albert Bunjaki betreut wird.

Mitglieder und Gliederung[Bearbeiten]

Mitglieder[Bearbeiten]

Mitglied des kosovarischen Fußballverbands sind:

  • die 7 Regionalverbände:
    • Regionalverband von Prishtina (Lidja Rajonale e Futbollit e Prishtinës)
    • Regionalverband von Pejë (LRF e Pejës)
    • Regionalverband von Mitrovica (LRF e Mitrovicës)
    • Regionalverband von Prizren (LRF e Prizrenit)
    • Regionalverband von Gjakova (LRF e Gjakovës)
    • Regionalverband von Gjilan (LRF e Gjilanit)
    • Regionalverband von Ferizaj (LRF e Ferizajit)
  • indirekt jeder Verein, welcher zu einem der 7 Regionalverbänden gehört.
  • der in Prishtina ansässige Verein für Schiedsrichter (SHGJK) und der ebenfalls in Prishtina ansässige Verein für Trainer (SHTK).

Gremien bzw. Ausschüsse der FFK[Bearbeiten]

  • Parlament
  • Exekutivkomitee
  • Rat für dringende Angelegenheiten
  • Präsidium
  • Rechtsausschuss
  • Generalsekretär
  • Ständiger Ausschuss
  • Zentralverwaltung

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.ffk-kosova.com/index.php?option=com_content&task=view&id=60&Itemid=74
  2. http://www.ffk-kosova.com/index.php?option=com_content&task=view&id=580&Itemid=135
  3. http://www.ffk-kosova.com/images/stories/word/fifaper.png
  4. FIFA-Exekutivkomitee setzt Reformprozess fort, Pressemitteilung der FIFA vom 22. Mai 2012. Abgerufen am 23. Mai 2012.