Francis Mourey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Francis Mourey bei der Tour de l'Ain 2011
Francis Mourey beim Noordzeecross 2007 in Middelkerke

Francis Mourey (* 8. Dezember 1980 in Chazot) ist ein französischer Radrennfahrer.

Francis Mourey konzentriert sich auf die Disziplin Cyclocross. Er wurde 2001 und 2002 französischer Meister in der U23-Klasse. 2004 bekam er einen Profivertrag bei dem Straßenradsport-Team fdjeux.com. Dort konnte er im selben Jahr eine Etappe der Route du Sud gewinnen. Bei seiner ersten Tour de France-Teilnahme 2005 belegte er den 94. Platz im Gesamtklassement. Außerdem wurde er im selben Jahr französischer Meister im Cross in der Kategorie Elite. 2006 wurde er Zweiter beim neunten Cross-Weltcup-Rennen in Liévin hinter Sven Nys. Seinen bisher größten Erfolg feierte er bei den Cyclocross-Weltmeisterschaften 2006 in Zeddam. Er wurde zwei Sekunden hinter dem Sieger Erwin Vervecken Dritter und sicherte sich somit die Bronzemedaille. In der Saison 2013/2014 gelang ihm mit dem Sieg beim Weltcup-Rennen in Namur ein weiterer großer Erfolg seiner Laufbahn.

Erfolge - Cyclocross[Bearbeiten]

2000/2001

  • FrankreichFrankreich Französischer Meister (U23)

2001/2002

  • FrankreichFrankreich Französischer Meister (U23)

2004/2005

  • FrankreichFrankreich Französischer Meister
2006/2007
2007/2008
2008/2009
  • Challenge de la France Cycliste 1, Montrevel
  • Cyclocross International de Marle, Marle
  • Int. Radquer Hittnau, Hittnau
  • Challenge de la France Cycliste 2, Le Creusot
  • Challenge de la France Cycliste 3, Quelneuc
  • Internationales Radquer Dagmersellen, Dagmersellen
  • FrankreichFrankreich Französischer Meister
2009/2010
  • Challenge de la France Cycliste de Cyclo-Cross 1, Saint Quentin
  • Cyclo-Cross International de Marle, Marle
  • Challenge de la France Cycliste de Cyclo-cross 2, Besançon
  • Challenge de la France, Quelneuc
  • Internationales Radquer Dagmersellen, Dagmersellen
  • Grote Prijs De Ster, Sint-Niklaas
  • FrankreichFrankreich Französischer Meister
2010/2011
2011/2012
2012/2013
  • Süpercross Baden, Baden
  • Cyclocross International d'Aigle, Aigle
  • Challenge National 1ère Epreuve, Saverne
  • Cyclocross International de Marle, Marle
  • Internationales Radquer Frenkendorf, Frenkendorf
  • Challenge National 2ème Epreuve, Besançon
  • Challenge National 3ème Epreuve, Pontchâteau
  • Internationales Radquer Dagmersellen, Dagmersellen
  • GP-5-Sterne-Region, Beromünster
  • Cyclocross Bussnang, Bussnang
  • FrankreichFrankreich Französischer Meister
2013/2014
2014/2015

Erfolge - Straße[Bearbeiten]

2004
2013

Platzierung bei den Grand Tours[Bearbeiten]

Grand Tour 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014
Pink jersey Giro d’Italia 104 43 78 20 33
Yellow jersey Tour de France 94
red jersey Vuelta a España 96

Legende: DNF: did not finish, Fahrer hat eine Etappe nicht beendet

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]