Noorduyn C-64

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Noorduyn C-64 Norseman
Noorduyn UC-64A Norseman.jpg
Eine Noorduyn UC-64
Typ: Transportflugzeug
Entwurfsland: KanadaKanada Kanada
Hersteller: Noorduyn
Erstflug: 14. November 1935
Produktionszeit: 1935 bis 1959
Stückzahl: 918

Die Noorduyn C-64 Norseman (englisch für Nordländer) ist ein leichtes kanadisches Transport- und Verbindungsflugzeug für bis zu neun Passagiere. Es wird sowohl als Land- als auch oft mit Schwimmern als Wasserflugzeug eingesetzt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die C-64 ist 1934 von Robert Noorduyn entworfen worden, um die wachsende Nachfrage an robusten Transportflugzeugen auf dem wachsenden kanadischen Flugzeugmarkt zu befriedigen. Um ein reibungsloses Be- und Entladen an Anlegestellen und auf Flughäfen zu gewährleisten, wurde das Flugzeug als Schulterdecker mit hoch angesetzten Tragflächen konstruiert.

Das erste Exemplar des kanadischen „Buschtransporters" wurde im Januar 1935 fertig und absolvierte seinen erfolgreichen Erstflug am 14. November 1935. Es wurde am 18. Januar 1936 an Dominion Skyways (später Teil der Canadian Pacific Air Lines) übergeben. Während der nächsten fünf Jahre verkaufte Noorduyn lediglich 17 weitere Flugzeuge diese Typs an Luftfahrtunternehmen und an die Royal Canadian Mounted Police (berittene Polizei). Nach Ausbruch des Kriegs stieg die Nachfrage nach der C-64 für militärische Verwendungen stark an. Die Royal Canadian Air Force (RCAF) bestellte 38 Norseman Mk IV für Radio- und Navigationsausbildung im Rahmen des Empire Air Trainingsprogrammes. Nachdem die USAAF sieben Mitte 1942 gelieferte YC-64 Norseman erprobt hatte, bestellte sie anfangs des nächsten Jahres 746 C-64A (später UC-64A). Im Rahmen des Leih- und Pachtgesetzes wurden 34 davon als Norseman VI an die RCAF und weitere 43 an andere alliierte Streitkräfte abgegeben. Drei gingen als JA-I an die US Navy. Pläne, wonach Aeronca ebenfalls C-64A hätte bauen sollen, wurden nicht verwirklicht. Sechs C-64B wurden für das Engineering Corps bestellt und 1943 geliefert. Alle Norseman Flugzeuge konnten wahlweise mit Rad- oder Skifahrwerken, bzw. mit Schwimmern ausgerüstet werden. Die US-Streitkräfte verwendeten den Typ hauptsächlich als Personen- und Frachttransporter, doch wurde er auch als Verbindungs- und Lazarettflugzeug eingesetzt. Die Produktion wurde bei Noorduyn bis 1946, als die Firma von der Canadian Car & Foundry Corporation aufgekauft wurde, durchgeführt. Am 19. Januar 1959 wurde der letzte der 918 Norseman (davon 903 C-64 / C-64A / C-64B) fertiggestellt. Das Nachkriegsmuster für zivile Verwendung war der Norseman V, das letzte dieser Flugzeuge wurde im Januar 1960 abgeliefert. Einige Norseman V werden neben entmilitarisierten C-64A auch heute noch in geringen Stückzahlen verwendet. Die C-64 Norseman wurde in 68 Ländern der Erde registriert und geflogen.

Der US-amerikanische Komponist und Bandleader Glenn Miller soll an Bord einer Norseman gestorben sein, die bei einem Flug über den Ärmelkanal spurlos verschwand und nie gefunden wurde.

Die kanadische Gemeinde Red Lake, Ontario gilt als Norseman-Hauptstadt der Welt (Norseman Capital of the World).

Varianten[Bearbeiten]

Militärische und zivile Bezeichnung der jeweiligen Varianten:

  • Modell UC-64 (mil.)/Norseman Mk. IV (Seriennummern 7 bis 99)
  • Modell Army UC-64A, UC-64B, UC-64AS (mil.)/Norseman Mk. VI (Seriennummern 100 bis 849)
    – die UC-64 und -64B sind ähnlich und unterscheiden sich von der UC-64A in der Zellenstruktur, der Bordelektrik und den Benzintanks. Die UC-64AS ist mit Edo-Schwimmern ausgestattet.
  • Norseman Mk. V (Seriennummern N29-1 bis -48, N29-50 bis -53, N29-55)
    – die reine Zivilvariante der Mk. VI mit erhöhter Zuladung aufgrund nicht eingebauter militärspezifischer Ausrüstung

Konstruktion[Bearbeiten]

Noorduyn UC-64A CF-FQI im Flug

Die Norseman ist ein einmotoriger, abgestrebter Schulterdecker in Gemischtbauweise. Das Rumpfgerüst besteht aus einer geschweißten Stahlrohrkonstruktion, die Rumpfstummel zur Aufnahme der Flächenstreben und des Hauptfahrwerks sind integraler Bestandteil dieses Gerüstes. Auf diesem Gerüst sind zur Formgebung hölzerne Stringer längs angebracht, auf denen wiederum die Stoffbespannung aufgebracht ist. Im vorderen Bereich bis zum Cockpit ist der Rumpf Alclad-beplankt, ebenso die Rumpfunterseite. Das Leitwerk besteht aus einer stoffbespannten Stahlrohrkonstruktion, die Höhenflosse hat zwei Holzholme. Das Höhenleitwerk ist extern jeweils zur Seitenflosse und zum Rumpf mit Stahldraht verspannt. Die Tragfläche mit dem NACA-2412-Profil besteht aus zwei Rechteckholmen aus Sitka-Fichtenholz, Profilrippen und ebenfalls einer Stoffbespannung. Die Nasenleiste ist blechbeplankt. Der Flächengrundriss ist rechteckig mit elliptischen Randbögen. Die Stahlrohr-Tragflächenstreben besitzen einen tropfenförmigem Querschnitt und haben zwei Hilfsverstrebungen je Seite. Die doppelte Verstrebung führt jeweils V-förmig von beiden Tragflächenholmen im Aussenflügel zu den Rumpfstummeln.[1] Als Triebwerk kommt ein Neunzylinder-Sternmotor Pratt & Whitney R-1340AN-1 (Militärvarianten) oder der baugleiche Wasp S3H1 bei der zivilen Mk. V zum Einsatz. Die Startleistung für eine Minute beträgt jeweils 600 PS, die Dauerleistung 550 PS. Als Luftschrauben werden ungeregelte Verstellpropeller Hamilton Standard 12D40 oder 3D40 mit einem Durchmesser von 9 Fuß 1 Zoll oder 9 Fuß 3/4 Zoll verwendet, bei der zivilen Mk. V geregelte Constant-Speed-Propeller des gleichen Herstellers Typ 12D40-211 (Zweiblatt) oder 3D40-231 (Dreiblatt). Das Tankvolumen (AvGas 91 Oktan) beträgt insgesamt 245 US.liq.gal., davon zwei mal 60 Gallonen in den Tragflächentanks, 45 Gallonen im vorderen und 80 Gallonen im hinteren Rumpftank, bei den Militärvarianten war ein Zusatztank in der Kabine mit 38 Gallonen optional möglich, dieser entfällt grundsätzlich bei der zivilen Mk. V zugunsten einer höheren Gepäckzuladung.

Militärische Nutzer[Bearbeiten]

Eine noch heute im Einsatz befindliche Norseman
AustralienAustralien Australien
KanadaKanada Kanada
IsraelIsrael Israel
NiederlandeNiederlande Niederlande
NorwegenNorwegen Norwegen
SchwedenSchweden Schweden
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Technische Daten[Bearbeiten]

Noorduyn C-64
Cockpit einer C-64
Kenngröße Daten der C-64A
Länge 09,6 m
Flügelspannweite 15,7 m
Höhe 03,0 m
Antrieb 1 Pratt & Whitney R-1340AN-1 mit 600 PS
Höchstgeschwindigkeit 260 km/h
Reichweite 1.851 km
Besatzung 1 oder 2 Mann
Dienstgipfelhöhe 5.181 m
Leergewicht 1.929 kg
Fluggewicht 3.356 kg

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Noorduyn C-64 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Technische Beschreibung auf noorduynnorseman.com (PDF; 12,7 MB)