PietSmiet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Pietsmiet)
Wechseln zu: Navigation, Suche
PietSmiet
Logo des YouTube-Kanals von PietSmiet
Allgemeine Informationen
Sprache Deutsch
Gründung seit 2011 aktiv, Registrierung des Hauptkanals 2007
Kanäle PietSmiet (Hauptkanal)
PietSmiet TV (Zweitkanal)
Frag PietSmiet (Drittkanal)
Best of PietSmiet (Viertkanal)
Twitch-Kanal
(Live-Streams)
Abonnenten über 1.700.000 (Hauptkanal)
über 300.000 (Zweitkanal)
über 150.000 (Drittkanal)
über 130.000 (Viertkanal)
Aufrufe über 1.000.000.000 (Hauptkanal)
über 22.000.000 (Zweitkanal)
über 18.000.000 (Drittkanal)
über 16.000.000 (Viertkanal)
Gründungsmitglieder
  • Peter Smits
Aktuelle Mitglieder
  • Peter Smits
  • Dennis Brammen
  • Denis Hartwig
  • Christian Stachelhaus
  • Jonathan Apelt
  • Sebastian Lenßen

Bei PietSmiet (Alternativnamen: PietSmittie und PietSmiet & Co.) handelt es sich um ein Team von deutschen Let's Playern, die ihre Videos vorrangig auf YouTube-Kanälen veröffentlichen. Der Hauptkanal PietSmiet besteht seit 2007, dennoch werden erst seit 2011 Let's Plays auf diesem veröffentlicht. Mit über 1.700.000 Abonnenten belegt er den achten Platz der meistabonnierten YouTuber Deutschlands und gehört somit zu den populärsten deutschen YouTube-Kanälen.[1] Die Betreiber des Kanals haben in der deutschen Computerspiel- und Let's-Player-Szene einen großen Bekanntheitsgrad.[2] Zudem ist der Kanal Mitglied im allyance Network (ehemals GameStar&Friends-Netzwerk), einem Verbund deutscher Let's Player.[3] Neben ihrer Haupttätigkeit als Let's Player laden sie auf ihren weiteren Kanälen PietSmiet TV und Frag PietSmiet Videos zu ihrer Person oder anderen Computerspiel-fernen Themen hoch. Hinter den Kanälen steht die von Peter Smits und Dennis Brammen gegründete PietSmiet UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG mit Sitz in Köln.

Mitglieder[Bearbeiten]

  • PietSmiet (bürgerlicher Name Peter Georg Smits; * 28. März 1989[4]) ist der Gründer, Namensgeber und Gesicht des Kanals. Smits wuchs in Weeze auf und besuchte ab 2000 das Kardinal-von-Galen-Gymnasium in Kevelaer, das er 2008 mit dem Abitur verließ. An der Universität zu Köln studiert er seit 2009 Medienwissenschaft.[5] Zwischen 2009 und 2012 war er Content-Manager bei GameStar. Zuvor war er bei der Rheinischen Post und der GamesZeitung als Redakteur und bei der Isy Informationssysteme GmbH als Programmierer tätig.[6]
  • Br4mm3n (bürgerlicher Name Dennis Brammen; * 28. März 1988 in Goch) trat gemeinsam mit Smits in der Internetlivegamesshow H4RD RES3T auf. Brammen wuchs in Weeze nahe Kevelaer auf und besuchte dort die Städtische Realschule. Darauf folgend besuchte er die in Geldern liegende Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung, die er mit der Fachhochschulreife verließ. Nachdem er in den Niederlanden International Business Economics mit Schwerpunkt auf Steuern und Controlling studiert und mit dem Bachelor of Economics abgeschlossen hatte, arbeitete er als Personalberater[7] für ein größeres DAX-Unternehmen. Er ist seit dem enormen Wachstum der PietSmiet UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG als selbstständiger Personalberater und Controller tätig. Sein Spielername ist in Leetspeak verfasst.
  • (Der) Hardi (bürgerlicher Name Denis Hartwig; * 8. März 1989 in Moers) stammt ebenso wie Smits aus Kevelaer und ging nach seiner Grundschulzeit in Plettenberg ebenfalls auf das Kardinal-von-Galen-Gymnasium in seiner Heimatstadt, um dort sein Abitur zu absolvieren. Anschließend begann er ein Studium zum Illustrationsdesigner an der Bildkunst Akademie Hamburg, das er jedoch abbrach. Hartwig wurde 2013 für den Deutschen Webvideopreis in der Kategorie „Let’s Play“ nominiert. Zusammen mit Smits und Brammen spielt er das langläufigste Format auf dem Kanal, die Minecraft Adventure-Maps. Zudem produziert er das Format PietSmiet kocht, das auf PietSmiet TV veröffentlicht wird.
  • Chris (bürgerlicher Name Christian Stachelhaus; * 4. Oktober 1984 in Neuss) wuchs in Duisburg auf und besuchte eine Schule in Düsseldorf, die er mit dem Abitur verließ. Danach machte er eine Ausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung. Wie Smits studiert er seit 2009 Medienwissenschaft an der Universität zu Köln.[5]
  • Dr. Jay (bürgerlicher Name Jonathan William Moritz Apelt; * 31. Mai 1989) studiert Veterinärmedizin an der Justus-Liebig-Universität Gießen und stammt wie Brammen aus Weeze. Auch er absolvierte das Abitur am Kardinal-von-Galen-Gymnasium in Kevelaer. Seit 2008 befindet er sich in der vom Studium vorgesehenen Praktikumsphase, die er in der in Essen gelegenen Tierärztlichen Klinik Dr. Apelt, die seinem Vater gehört, absolviert.
  • Sep (bürgerlicher Name Sebastian Lenßen; * 5. Dezember 1988) studierte Maschinenbau an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Standort Sankt Augustin[8], und erwarb 2013 den Bachelor of Engineering.[5] Er stammt ebenfalls aus Kevelaer und erlangte sein Abitur am dortigen Kardinal-von-Galen-Gymnasium. Momentan arbeitet er als Entwicklungsingenieur in einer Schokoladenfabrik.[8] Sein bekanntestes Let’s Play ist die Fußballsimulation FIFA.

Geschichte[Bearbeiten]

Die ersten Videos des Kanals behandelten 2007 noch persönliche Inhalte von Smits, die im Zusammenhang mit seinem Abitur standen. Viele davon sind inzwischen nicht mehr einsehbar. Am 18. Januar 2011 begann Smits mit dem Hochladen selbst erstellter Videos als Jahresrückblick auf die Geschehnisse im Gamingbereich für das Jahr 2011.

Das erste Let’s Play startete am 2. Februar 2011 auf YouTube.[9] Zu hören sind hier Smits und Hartwig, die Spielszenen zu EVE Online liefern und kommentieren. Auch die restlichen Mitglieder des Team PietSmiet stießen im Laufe der Zeit hinzu und begannen, ebenfalls Videos aufzunehmen und auf demselben Kanal hochzuladen.

Knapp ein Jahr später, am 23. Februar 2012, wurde das erste Video auf ihrem zweiten YouTube-Kanal PietSmiet TV hochgeladen.[10] Dieser enthält vorwiegend Videos über Reisen zu Entwicklern und Berichte sowie Kritiken und Tests zu Spielen. Des Weiteren läuft auf diesem Kanal das Format PietSmiet kocht, das keinerlei Bezug zu Gaming bzw. Let’s Plays hat. Dieses wird von Denis Hartwig moderiert.[11]

Der Kanal, die Website und weitere Medien sowie Einrichtungen, werden von der PietSmiet UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG verwaltet.[12] Geschäftsführer des Unternehmens sind Peter Smits und Dennis Brammen.[13] Seit dem 2. März 2013 sind die Namen PietSmiet, PietSmittie und Br4mm3n als Marke der PietSmiet UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG im Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) für Waren und Dienstleistungen eingetragen.[14][15][16]

Seit September 2013 existiert neben den Youtube-Kanälen ein Twitch-Kanal, auf dem in unregelmäßigen Abständen Livestreams gestartet werden.[17] Am 25. Februar 2014 wurde hierfür ein interaktiver Dauer-Stream eingerichtet, der es den Zuschauern möglich machte, durch Eingaben in den Chat-Bereich ein gestreamtes Spiel zu steuern. Bei diesem Spiel handelte es sich um Pokémon (Silberne Edition). Diese interaktive Spielmöglichkeit existierte durchgehend zwischen den von den Team-Mitgliedern begleiteten Livestreams.

Am 8. April 2014 wurde ihr dritter YouTube-Kanal Frag PietSmiet ins Leben gerufen, auf dem der Zuschauer die Möglichkeit hat, jeden Tag eine Frage beantwortet zu bekommen. Fragen können in den Kommentarbereich der letzten hochgeladenen Videos geschrieben werden. Die Videos sind einfach gedrehte Handyvideos, die sehr kurz gehalten sind und sich dadurch für kurzweilige Unterhaltung eignen.[18] Vorgelesen werden die Fragen (wie auch andere Intros und Voiceovers bei PietSmiet) von DomiNoVox.[19][20]

Der Kanal Best of PietSmiet wurde am 21. Mai 2014 in Betrieb genommen, um die Best ofs, die bisher auf PietSmiet TV veröffentlicht wurden, auf einen anderen Kanal auszulagern.[21] Verwaltet wird der Kanal von Andreas Luft (bekannt als LeFauko), der schon vor der offiziellen Zusammenarbeit mit PietSmiet für seine Best ofs bekannt war.[22]

Die Mitglieder untereinander kannten sich bereits vorher durch eine gemeinsame Schul- oder Studienzeit und durch Freizeitaktivitäten wie Pfadfinden.[23] Während Smits, Brammen und Lenßen in Köln wohnhaft sind, wohnen die restlichen Mitglieder in anderen Städten. Hartwig wohnt in Hamburg, Apelt in Gießen und Stachelhaus in Düsseldorf.[23]

Heute ist PietSmiet einer der populärsten Let’s-Play-Kanäle im deutschsprachigen Raum.[24]

Sendungen und Events[Bearbeiten]

H4RD RES3T[Bearbeiten]

Vom 29. November 2012 bis zum 27. August 2013 erschien auf dem Online-Videoportal MyVideo unter dem Namen Pietsmiet’s H4RD RES3T jeden Dienstag (bis zum 29. April 2013 donnerstags)[25] ein Livestream, der von Smits und Brammen moderiert wurde. Es wurden neue Spiele vorgestellt, News zur Gaming-Welt präsentiert oder Aktionen mit der Online-Community durchgeführt.[26] Der Livestream erreichte regelmäßig mehrere zehntausende Zuschauer; es wurden 38 Ausgaben ausgestrahlt. Im August lief die letzte Folge der Sendung unter der Moderation von Smits und Brammen. Die Show lief vom 10. Dezember 2013 bis zum 11. März 2014 durch die Moderatoren Simon Krätschmer, Daniel Budiman und Nils Bomhoff sowie Etienne Gardé vom YouTube-Kanal Rocket Beans als Rocket Beans’ Hard Reset weiter.

Die Sendung hatte folgenden, geregelten Aufbau:

  1. Das Spiel der Woche
  2. News zu Spielen
  3. Unpacking/Community-Ecke
  4. Battle

Last Man Standing[Bearbeiten]

Am 1. März 2013 trat PietSmiet zusammen mit anderen Vertretern des Let’s-Play-Genres in dem von MyVideo organisierten Livestream Last Man Standing auf. Die Gruppe trat unter anderem gegen Gronkh und Sarazar über 8 Stunden in verschiedenen Computerspielen in Teams gegeneinander an. Der Livestream hatte insgesamt etwa 1,5 Million Zuschauer. Moderiert wurde diese Sendung von Nela Lee.[27][28]

Am 30. November 2013 wurde Last Man Standing als Last Man Standing 2 fortgesetzt. Erneut trat das PietSmiet-Team gegen das Team Let’s Play Together, bestehend aus Gronkh, Sarazar, DebitorLP, SgtRumpel, Fabian Siegismund und David Hain an. Im Gegensatz zur ersten Sendung gab es Zuschauer, die als Wildcard-Gewinner für ihr bevorzugtes Team an der Show teilnehmen konnten. Diese Ausgabe wurde ebenfalls von Lee moderiert, unterstützt von Daniel Budiman und Simon Krätschmer. Der Livestream wurde auf MyVideo.de ausgestrahlt.

Let’s Play Poker[Bearbeiten]

Am 23. März 2013 strahlte MyVideo erstmals Let’s Play Poker aus. Neben einigen PietSmiet-Mitgliedern waren auch andere berühmte YouTuber anwesend, unter anderem CommanderKrieger. Die Sendung wurde von PokerStars gesponsert und der Erlös einer Wohltätigkeitsorganisation gespendet.[29]

Am 3. Mai 2014 nahm Hartwig als Vertreter von PietSmiet erneut bei Let´s Play Poker teil und belegte den dritten Platz. Auch diesmal wurde der Erlös an eine Wohltätigkeitsorganisation gespendet. Moderatoren der Sendung waren Sarazar und Maxi Gräff von GameStar bzw. High5 mit Pokerprofi Martin Pott alias Potti sowie Brammen als zusätzliche Kommentatoren.[30] Gewonnen hat RahmschnitzelLP, der den Gewinn der Organisation Save the Children zukommen ließ.[31]

Verschiedene Projekte[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Auf der Gamescom 2013 erhielten PietSmiet den goldenen Youtube Play-Button für das Erreichen von 1 Million Abonnenten.

Außerdem wurde PietSmiet sowohl 2013 (für die erste Folge des Happy Wheels-Let's Plays von Hartwig), als auch 2014 (für die erste Folge der Minecraft Season 7) jeweils in der Kategorie "Let's Play" für den Webvideopreis nominiert.[32]

Trivia[Bearbeiten]

Das Miniaturlogo
  • Bei der Crowdsourcing-Aktion Mein Burger von McDonald’s Deutschland gewann ein Burger namens PietSmiet Burger, der daraufhin seit dem 13. Juni 2013 bis zum 11. August 2013 bundesweit in teilnehmenden McDonald’s-Filialen zum Verkauf stand.[33] Mit über 36.000 Stimmen erreichte der von einem Fan eingereichte Burger beim Onlinevoting fast doppelt so viele Stimmen wie der Zweitplatzierte und mehr als alle vorigen Gewinner der Aktion. Durch die hohe Nachfrage wurde der Aktionszeitraum verlängert und der Burger dabei vorübergehend zur Liste der Aktionsburger hinzugefügt.
  • Das „m“ im Logo wird durch ein Gamepad dargestellt, das sich auf die Videospiele-Industrie bezieht. Es wird auch alleinstehend, beispielsweise auf Marketingprodukten, als Logo verwendet.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Top 100 der deutschen Youtuber nach Abonnenten
  2. Was ist denn YouTube? Plattform im Internet zeigt Videos General Anzeiger – Bonn, abgerufen am 7. Juli 2013.
  3. Join the allyance! IDG stellt GameStar&Friends-Netzwerk neu auf IDG, abgerufen am 16. August 2014.
  4. Frohe Weihnachten! YouTube, Weihnachts-Video, Schild im Hintergrund ab 0:38, abgerufen am 24. Dezember 2011.
  5. a b c „Let’s Ask“ Teil 1. YouTube, Teil einer Video-Reihe zum Beantworten oft gestellter Fragen, abgerufen am 7. Juli 2013.
  6. Peter Smits XING-Profil; abgerufen 7. Juli 2013.
  7. „Let’s Play“ Guck mal, wer da spielt: Die neue Youtube-Masche. In: FAZ.net; abgerufen am 28. März 2013.
  8. a b Seps privates Facebook-Profil Facebook; abgerufen 7. Juli 2013.
  9. Let’s Play EVE Online – Weit, weit entfernte Galaxie erstes Video auf dem YouTube-Kanal.
  10. Angetestet: Syndicate – Die erste Stunde 1/4 erstes Video auf dem Zweitkanal PietSmiet TV.
  11. Kochen mit PietSmiet – Erotische Spiele mit Küchengeräten!!! erstes Koch-Video auf dem Zweitkanal PietSmiet TV.
  12. Einträge im Handelsregister zur PietSmiet UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG, Köln, HR-Nr.: HRA 29109 (AG Köln)
  13. Impressum Website von PietSmiet & Co.
  14. Marke PietSmiet TMDB GmbH.
  15. Marke PietSmittie TMDB GmbH.
  16. Marke Br4mm3n TMDB GmbH.
  17. Twitch Kanal von PietSmiet Twitch; abgerufen am 21. Mai 2014.
  18. FRAG PIETSMIET # 1 – Warum machst du bei Frag PietSmiet mit? erstes Video auf dem Drittkanal Frag PietSmiet.
  19. Was war/ist das Schönste in eurem Leben ? - Frag PietSmiet ?! Videobeschreibung mit Infos zum Sprecher DomiNoVox
  20. DomiNoVox auf Twitter Twitter-Account von DomiNoVox
  21. YouTube-Kanal von Best of PietSmiet YouTube; abgerufen am 21. Mai 2014.
  22. YouTube-Kanal von LeFauko YouTube; abgerufen am 4. August 2014.
  23. a b PietSmiet auf formspring.me
  24. Die spielenden Erzähler. DerWesten, abgerufen am 23. April 2013.
  25. Pietsmiet’s H4RD RES3T mit neuem Sendetermin. MyVideo-News; abgerufen 29. April 2013.
  26. Pietsmiet’s H4RD RES3T: LIVE-Stream. MyVideo; erste Ausgabe des Livestream am 29. November 2012.
  27. Last Man Standing – 8 Stunden Event-Livestream MyVideo; abgerufen am 1. März 2013.
  28. Taff-Bericht vom 4. März 2013. Taff; abgerufen 9. März 2013.
  29. ProSiebenSat.1 Digital baut die Produktion von web-only Live-Events mit „Let’s Play Poker“ auf MyVideo weiter aus. ProSiebenSat.1 Digital Themenportal, abgerufen 21. März 2013
  30. Die Karten werden neu gemischt! - Let's Play Poker Trailer. MyVideo, abgerufen 27. April 2014
  31. Rahmschnitzels Gewinnerspende | Let's Play Poker #6. YouTube, abgerufen 7. Mai 2014
  32. Nominiertes Video von PietSmiet beim Webvideopreis 2014 Deutscher Webvideopreis; abgerufen am 21. Mai 2014
  33. Mein Burger Webseite von McDonald’s Mein Burger