Prinz-Claus-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Prinz-Claus-Preis (niederländisch Prins Claus Prijs) wird seit 1997 jährlich von der niederländischen „Prinz-Claus-Stiftung für Kultur und Entwicklung“ verliehen. Mit ihm werden Personen und Organisationen geehrt, die sich in besonderer Weise in der zeitgenössischen Kultur hervorgetan haben.

Er ist nach Prinz Claus, dem Ehemann von Königin Beatrix der Niederlande, benannt. Es wird ein mit 100.000 Euro dotierter Hauptpreis vergeben. Zusätzlich erhalten bis zu 10 weitere Laureaten Preise mit einem Preisgeld in Höhe von jeweils 25.000 Euro.

Preisträger[Bearbeiten]

1997[Bearbeiten]

1998[Bearbeiten]

1999[Bearbeiten]

2000[Bearbeiten]

2001[Bearbeiten]

2002[Bearbeiten]

2003[Bearbeiten]

2004[Bearbeiten]

2005[Bearbeiten]

2006[Bearbeiten]

2007[Bearbeiten]

2008[Bearbeiten]

2009[Bearbeiten]

2010[Bearbeiten]

2011[Bearbeiten]

2012[Bearbeiten]

2013[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]