Bambi-Verleihung 2017

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 69. Bambi-Verleihung fand am 16. November 2017 im Stage Theater in Berlin statt. Sie wurde von Barbara Schöneberger und Florian Silbereisen moderiert und live im Ersten übertragen.

Veranstaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehbeteiligung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Verleihung hatte eine Sehbeteiligung von 4,04 Mio., was einem Marktanteil von 15 % entspricht. Sie hatte damit gegenüber Die Bergretter im ZDF und auch gegenüber The Voice of Germany auf ProSieben das Nachsehen.[1]

Der Publikumsbambi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Publikumspreis bei der Bambi-Verleihung 2017 suchte den Besten Moderator. Nominiert waren Kai Pflaume, Johannes B. Kerner, Elton und Frank Buschmann.[2] Die Abstimmung wurde von Kai Pflaume gewonnen.

Unsere Erde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Kategorie Unsere Erde wurden zwei Bambis vergeben. Zunächst erhielt Arnold Schwarzenegger einen Bambi, weil er mit seiner Organisation R20 Regions of Climate Actions gegen den Klimawandel kämpft und sich dabei gegen den ebenfalls republikanischen Präsidenten Donald Trump stellt.[3]

Den zweiten Bambi in dieser Kategorie erhielten die Schwestern Melati und Isabel Wijsen aus Bali, die 2013 im Alter von zwölf bzw. zehn Jahren die Organisation Bye Bye Plastic Bags gründeten. Sie setzen sich für ein Verbot von Einmalplastiktüten ein. Dazu starteten sie Petitionen, veranstalteten Strandreinigungen und versorgen die Einwohner des Dorfes Pererenang mit Papier- und Stofftüten um das Dorf plastikfrei zu bekommen.[4] Mittlerweile haben sie vom balinesischen Gouverneur die offiziell verbindliche Zusage, sich für ein Verbot von Plastiktüten ab 2018 einzusetzen.[5] Im September 2015 stellten sie ihre Erfahrungen bei einem TEDTalk in London vor.[6]

Stille Helden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Waltraud Hubert arbeitet als Krankenschwester in der Kinderdemenz-Ambulanz des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf.[3] Dort betreut sie Kinder, die an Krankheiten wie Leukodystrophie oder Neuronale Ceroid-Lipofuszinose leiden, und deren Familien.[7]

Preisträger[8][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Comedy[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Monika Gruber
Laudatio: Guido Cantz

Entertainment[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hugh Jackman
Laudatio: Iris Berben

Fashion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Claudia Schiffer
Laudatio: Nico Rosberg

Film National[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Simon Verhoeven, Palina Rojinski, Florian David Fitz und Eric Kabongo für Willkommen bei den Hartmanns
Laudatio: Harald Krassnitzer und Ann-Kathrin Kramer

Mein Blind Date mit dem Leben
Grießnockerlaffäre

Legende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tom Jones
Laudatio: Barbara Schöneberger

Millennium[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Joachim Gauck
Laudatio: Sibel Kekilli

Musik National[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Helene Fischer
Laudatio: Sam Smith

Mut[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ai Weiwei
Laudatio: Sigmar Gabriel

Publikums-BAMBI: Bester Moderator[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kai Pflaume
Laudatio: Nazan Eckes

Johannes B. Kerner
Elton
Frank Buschmann

Schauspieler national[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heino Ferch für Allmen und Spuren des Bösen
Laudatio: Anna Maria Mühe und Devid Striesow

Jannis Niewöhner für Jugend ohne Gott und Maximilian – Das Spiel von Macht und Liebe
Kostja Ullmann für Mein Blind Date mit dem Leben

Schauspielerin national[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alicia von Rittberg für Charité
Laudatio: Anna Maria Mühe und Devid Striesow

Emilia Schüle für High Society – Gegensätze ziehen sich an
Julia Koschitz für Das Sacher

Sonderpreis der Jury[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diane Kruger und Fatih Akin für Aus dem Nichts
Laudatio: Moritz Bleibtreu

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wladimir Klitschko
Laudatio: Joachim Löw

Stille Helden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Waltraud Hubert
Laudatio: Florian Silbereisen

Unsere Erde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arnold Schwarzenegger
Laudatio: Steffen Seibert

Melati und Isabel Wijsen für Bye Bye Plastic Bags
Laudatio: Maria Furtwängler

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bambi Awards. In: IMDb. Abgerufen am 25. November 2017 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Primetime-Check Donnerstag, 16. November 2017. In: Quotenmeter.de. 17. November 2017, abgerufen am 19. November 2017.
  2. Das goldene Reh pirscht sich an. In: HubertBurdaMedia. 18. Oktober 2017, abgerufen am 19. November 2017.
  3. a b BAMBI 2017: Gold-Re(h)gen in Berlin. In: Bambi.de. Abgerufen am 19. November 2017.
  4. Lisa Rokahr: Bye, bye, Plastiktüten! In: Süddeutsche Zeitung. 11. Mai 2015, abgerufen am 19. November 2017.
  5. Wie zwei Schwestern ihre Insel retten. In: Berner Zeitung. 19. Mai 2016, abgerufen am 19. November 2017.
  6. Our Campaign to Ban Plastic Bags in Bali. In: TED. Abgerufen am 19. November 2017 (englisch).
  7. Kampf gegen die Unheilbarkeit. In: ncl-deutschland.de. Abgerufen am 26. November 2017 (PDF).
  8. Angelika Otto: Goldre(h)gen in Berlin. In: Hubert Burda Media. 16. November 2017, abgerufen am 12. Dezember 2017.