Benutzer Diskussion:Phrontis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Begrüßung[Bearbeiten]

Hallo Phrontis,


herzlich Willkommen in der deutschsprachigen Wikipedia!


Danke für Dein Interesse an unserem Projekt. Wir freuen uns auf Deine Beiträge und hoffen auf eine angenehme und spannende Zusammenarbeit.

Die folgenden Seiten sollen Dich bei Deinen ersten Beiträgen unterstützen und Dir den Einstieg etwas erleichtern.


Crystal Clear app Startup Wizard.png Tutorial - Schritt-für-Schritt-Anleitung für Einsteiger

Applications-system.svg Grundprinzipien der Wikipedia - Einige Richtlinien und Empfehlungen

MentorenProgrammLogo-6.svg Mentorenprogramm - Wenn Du einen persönlichen Ratgeber für Deinen Einstieg suchst

Sunflower Metalhead64 edited.png Fragen von Neulingen - Hier kannst Du Fragen stellen, wenn Du nicht gleich mit allem zurecht kommst.

Nuvola apps kteatime.png Fragen zur Wikipedia - Portal für allgemeine Fragen zum Projekt

Soccerball shade.svg Spielwiese - auf der Du Dich nach Herzenslust austoben kannst

Help-browser.svg Glossar - Hier werden Fachbegriffe verständlich erläutert


Diese Seiten stellen nur eine erste Auswahl für den Einstieg dar.

Viele weitere Seiten zu allen möglichen Themen und Fragen findest Du über das Wikipedia:Autorenportal.


Diese Seite hier ist Deine Diskussionsseite, auf der Dir andere Wikipedianer Nachrichten hinterlassen können.

Wenn Du selber eine Anfrage an einen anderen Wikipedianer hast, schreibe ihm bitte auf seiner Diskussionsseite. Bitte füge am Ende jeder Mitteilung auf Diskussionsseiten Deine Unterschrift durch Eingabe von ~~~~ oder durch Drücken des Signaturicons Button sig.png. Bitte beachte aber, dass Artikel nicht unterschrieben werden.


Bitte achte bei Beiträgen und in Diskussionen grundsätzlich auf einen freundlichen Umgangston.Tournesol.png


Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du mich gerne auf meiner Diskussionsseite ansprechen.


Freundliche Grüße und viel Spaß, 3268zauber 22:11, 13. Apr. 2009 (CEST)

Logarithmus[Bearbeiten]

Hi, ich habe Deine Änderungen wieder rückgängig gemacht. Zum Einen wäre es wichtig, wenn Du Deine Änderungen belegen würdest. Zum Anderen ist eulersche Zahl eine völlig korrekte Schreibweise und schließlich finde ich Merksätze wie "Logarithmen sind Hochzahlen" etwas merkwürdig. Viele Grüße --P. Birken 22:02, 28. Aug. 2009 (CEST)

Hallo, ich habe die Schreibweise lediglich vereinheitlichen wollen. Einmal hieß es "eulersche Zahl", ein anderes Mal "Eulersche Zahl". Ich denke, man sollte sich einheitlich entweder auf Groß- oder auf Kleinschreibung einigen.
Den Merksatz finde ich nicht merkwürdig, ich habe ihn aus einem alten Schulbuch. Ich habe ihn jedenfalls nach über 30 Jahren noch im Kopf und weiß auch nach dieser Zeit, was der Logarithmus ist.
Die Worterklärung aus dem Altgriechischen finde ich wichtig. Quelle ist eigene Kenntnis dieser Sprache.
Ansonsten habe ich den Stil verändert - aber das ist natürlich Geschmacksache.
Ich würde mich freuen, wenn Du die von mir angesprochenen Punkte nochmal ansehen würdest.
Danke, --Phrontis 22:12, 28. Aug. 2009 (CEST)
Bitte antworte doch da, wo die Diskussion begonnen hat, dann kann man sie am Stück lesen. Das mit der Vereinheitlichung hatte ich nicht gesehen. Mein Problem mit dem Merksatz ist zweierlei: Zum Einen sind solche Merksätze nicht ganz Enzyklopädietauglich. Beim konkreten verstehe ich dann noch nicht mal, was er mir eigentlich sagen will? Die Worterklärung aus dem Altgriechischen finde ich auch wichtig, nur hilft es ja nicht, wenn dann morgen der nächste mit seiner eigenen Worterklärung kommt und meint, es wäre was anderes? Viele Grüße --P. Birken 22:16, 28. Aug. 2009 (CEST)
Danke für den Tip mit der Fortsetzung der Diskussion. Ich war mir nicht sicher, ob Du eine Antwort auf meiner Seite mitbekommst. Wieder was gelernt - ich bin noch nicht so lange bei Wikipedia. Bei der Worterklärung aus dem Altgriechischen schlage ich salomonisch vor: schau'n mer mal, wann eine abweichende Erklärung kommt. Meine habe ich aus dem Standard-Wörterbuch für den Schulunterricht, dem Gemoll, den wir gerne als Quelle anführen können. Es ist von allen Übersetzungsmöglichketen diejenige, die der Bedeutung des Logarithmus am nächsten kommt. Nun zum Merksatz. Ich stelle mir jemanden vor, der sich nur noch dunkel an den Begriff Logarithmus erinnert und nicht mehr weiß, was es damit auf sich hat. Dann hört er: x ist gleich Logarithmus von a zur Basis b - aber was bedeutet das? Was eine Quadratzahl ist, wird ihm ja noch unmittelbar einleuchten. Aber dass a = b hoch x, das wird einem Nicht-Mathematiker wohl nicht unbedingt erhellen. Den Merksatz hat er aber womöglich behalten und kann dann den mathematischen Zusammenhang rekonstruieren. --Phrontis 22:29, 28. Aug. 2009 (CEST)
Hallo Phrontis, ich habe Deine Änderungen in Logarithmus heute auch schon mal zu sichten begonnen. Im wesentlichen teile ich die Meinung von P.Birken, insbesondere was den merksatz anbelangt. Was ich gerne mit Dir diskutieren wollte: Warum glaubst Du, dass logos hier mit Verhältnis zu übersetzen sei? Ich sehe eigentlich eher die Standardbedeutung "Verständnis/Lehre" dahinter wie in Biologie, Geologie etc. Wobei ich meine Auffassung ebenfalls nicht fundiert belegen kann. Für mich ist Logarithmus das "Verstehen der Zahlen", genauer der multiplikativen Gruppe \R^+. Die kapieren wir nämlich viel weniger gut als die additive Gruppe (siehe z.B. Prozentrechnung: 3,5m sind 0,5m mehr als 3m (additiver Unterschied); aber wieviel Prozent sind das? Multiplikativer "Unterschied": 7/6 also 16,6... % mehr). log zeigt, dass die mult. Gruppe zur additiven Gruppe (also ganz R) isomorph ist. Eine ziemlich überraschende Feststellung! Wenn Du also einen brauchbaren Beleg dafür haben/finden solltest, dass hinter Logarithmus die nicht so verbreitete Bedeutung von Verhältnis steckt, so wäre ich daran sehr interessiert. In dem Gemoll steht ja wahrscheinlich nicht über Logarithmus speziell drin, sondern wohl eine allg. Bedeutungsliste von "ho logos", oder? Grüsse --Boobarkee 00:19, 29. Aug. 2009 (CEST)
Nachtrag: Dass Logarithmus „Verhälniszahl“ bedeutet, stand übrigens schon im Artikel – mir war das nur nicht aufgefallen. Inzwischen habe ich auch noch einen Beleg dazu gefunden und integriert – einschließlich math. Erklärung. Grüsse --Boobarkee 02:06, 29. Aug. 2009 (CEST)

Alterspräsident des Deutschen Bundestages[Bearbeiten]

Hallo, ich habe Deine Änderungen - Ergänzung des Alterspräsidenten beim Präsidium des Deutschen Bundestages - zurückgesetzt. Die Zusammensetzung des Bundestagspräsidiums ist in § 5 Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages eindeutig definiert, der Alterspräsident zählt nicht dazu. Gruß --Rapober 08:52, 5. Sep. 2009 (CEST)

Ooops, danke! Dann hatten wir beide unnötige Arbeit :-( Viele Grüße,

Kein Problem. Gruß --Rapober 20:16, 7. Sep. 2009 (CEST)
PS: das mit dem Unterschreiben hat nicht ganz geklappt, du darfst die Tilden "~~" nicht vergessen (vgl. WP:SIG).

Sichterrechte[Bearbeiten]

Moin Moin, ich habe deine Anfragen auf WP:GSV/A gesichtet. Warum beantragst du nicht die aktiven Sichterrechte? Stimmberechtigt bist du ja mittlerweile. Du musst dazu nur auf WP:GSV/R einen Antrag stellen. Gruß Meister-Lampe (Diskussion) 13:34, 12. Jan. 2010 (CET)

Danke - habe soeben die Sichterrechte beantragt. Gruß -- Phrontis 10:25, 13. Jan. 2010 (CET)
Sehr gut. Viel Spaß beim Sichten. -- Meister-Lampe (Diskussion) 11:34, 13. Jan. 2010 (CET)

Trivia zu "Der Gasmann"[Bearbeiten]

Hallo Phrontis,

hast du vor deiner Ergänzung mal auf die Diskussionsseite zum "Gasmann" geschaut? Dort findest du, warum ich den Abschnitt, den du jetzt wieder eingefügt hast, gelöscht habe. Die Sache ist nämlich vom Zeitablauf nicht möglich.--Sariputra 13:39, 25. Jan. 2010 (CET)

Sorry, habe ich nicht gesehen. Evtl. hat sich Rühmann nur gut darstellen wollen, er verwechselt den Namen oder er bezieht sich vielleicht auf eine Vorpremiere - oder was auch immer... Also besser weglassen, bis eine andere unabhängige Quelle gefunden wurde. -- Phrontis 14:09, 25. Jan. 2010 (CET)

Toasterbild[Bearbeiten]

Hallo Phrontis, das ist ein wirklich schöner Toaster, nur das Foto ist es nicht. Zuviel Gedöns drumrum. Kannst du den vielleicht noch mal vor neutralem Hinter- und Untergrund fotografieren? Rainer Z ... 16:22, 28. Jan. 2010 (CET)

Ja, ich war mit dem Bild nicht wirklich zufrieden. Nun ein zweiter Versuch. Hoffentlich gefällt's Dir besser. Das glänzende Gehäuse ist ein echtes Problem... -- Phrontis 17:56, 29. Jan. 2010 (CET)

Foto Soldatenfriedhof im Osten[Bearbeiten]

Moin Phrontis,

ich habe mal ein Frage zum Thema 1. Weltkrieg und dem von Dir eingestellten Foto "Soldatenfriedhof im Osten". Ich habe exakt das selbe Foto letztes Wochenende auf einem Flohmarkt in Hamburg gekauft. Mit Bleistift steht am Rand "Militärfriedhof in Kurland". Das Foto ist als Ansichtskarte gefertigt und ohne Zweifel ein Original. Hast Du mehr Informationen zu dem Foto? Gruß aus Hamburg, Josman

Hallo Josman, ich habe ebenfalls einen Originalabzug. Auf der Rückseite befindet sich der Stempel "Leopold Gormanns, Köln. Liebhaber-Photograph z.Z. i. Felde". Das Bild war im Besitz meines Urgroßvaters, der damals an der Ostfront war. Ich bin bisher davon ausgegangen, daß mein Vorfahr an dieser Stelle gewesen ist. Nach dem, was Du berichtest, ist nun denkbar, dass Herr Gormanns die Abzüge massenhaft verkauft hat. Mehr weiß ich leider nicht, weil ich meinen Urgroßvater nie kennengelernt habe und ich leider auch sonst niemand mehr aus meiner Familie lebt, der näheres dazu sagen könnte. Ich hoffe, meine Infos helfen Dir ein wenig weiter. Viele Grüße aus dem Saarland, --Phrontis 22:01, 6. Sep. 2010 (CEST)

Danke für die Info, ich werde mal versuchen, die Namen auf den Kreuzen herauszufinden und dann recherchieren. Gruß Josman PS. Habe das Foto gerade noch mal rausgesucht, bei mir steht das selbe auf der Rückseite wie bei Dir Leopold Gormanns usw.

Habe das Foto nochmal genau untersucht. Auf dem Original sind einige Namen gut zu erkennen:
Ldstm. Th. Birkenbusch - 3./ Ldw. I. Rgt. 29 - gef. am 13.3.16
Wehrmann Franz Blas..zak - Wehrmann Heinrich Jahnke - 30. Jan. 1918(?)
Landsturmmann Clemens May - 30. Jan. 1918(?)
Landsturmmann Eduard .yba
Das Jahr ist evtl. 1918 und nicht wie bisher angenommen 1916. --Phrontis 16:31, 9. Sep. 2010 (CEST)

Legasthenie[Bearbeiten]

Warum wir von Dir meine Änderung rausgenommen. Dieser Eintrag hat hier durchaus seine Berechtigung. Prof. Werth ist einer der Spezialisten zum Thema Legasthenie, das Verfahren hat uns sehr und auch schnell geholfen.

Das ist keine Willkür von mir, fühle Dich daher nicht zurückgesetzt. Wenn der Eintrag seine Berechtigung hat, dann gib' bitte eine Quelle an. Sobald eine wissenschaftlich verbürgte Information ergänzt werden kann, werde ich gerne eine Sichtung vornehmen, gerade damit sich Betroffene informieren können. Solange keine Quelle vorhanden ist, gilt jedoch: Wikipedia:Was Wikipedia nicht ist. Ich hoffe, damit sind alle Klarheiten beseitigt ;-) Gruß,--Phrontis 18:16, 23. Sep. 2010 (CEST)

Altgriechisch[Bearbeiten]

Hallo Phrontis, du benutzt für die Schreibung altgriechischer Namen die Vorlage:lang|grc, die nur verwendet werden sollte, wenn keine vom Neugriechischen abweichende Sonderzeichen vorkommen. Altgriechische Diakritika werden nicht von allen Browsern korrekt wiedergegeben, weshalb es die Vorlage:Polytonisch und die darauf aufbauenden Vorlagen ELSalt und ELSalt2 gibt. Grüße, --Salomis 21:16, 3. Okt. 2010 (CEST)

Hallo Salomis, danke für den wertvollen Hinweis! Ich habe das leider bisher nicht gewusst bzw. übersehen - hab's mir jedoch gleich für künftige Edits gespeichert. Viele Grüße, --Phrontis 21:40, 3. Okt. 2010 (CEST)

Nochmal hallo, ich bin jetzt ein wenig verwirrt. Ich habe mir das Thema nochmal genauer angesehen und bin in der Vorlage bzw. Diskussion auf folgendes gestoßen:

Enthält ein altgriechisches Wort jedoch keine solchen Sonderzeichen, sondern lässt es sich mit den heute gebräuchlichen schreiben (vergleiche die Sonderzeichen-Leisten Griechisch und Altgriechisch unter Seite speichern im Bearbeitungsmodus), so ist die als Browser- und Darstellungshilfe gedachte Vorlage:Polytonisch überflüssig und soll nicht verwendet werden! Eine Sprachauszeichnung ist dann mit Vorlage:ELSalt bzw. Vorlage:Lang mit grc möglich.

Es sollte stattdessen Vorlage:Lang mit dem Parameter grc genutzt werden, also {{lang|grc|οὐρανῷ}}, und zwar nun wirklich bei allem, was altgriechisch ist, nicht nur, wenn es „polytonisch“ ist.

Das heißt für mich: die Vorlage Polytonisch ist eigentlich obsolet, und ich sollte es machen wie bisher gehandhabt??? Viele Grüße, --Phrontis 21:59, 3. Okt. 2010 (CEST)

Die Vorlage:Lang sollte eben nicht bei Wörtern wie οὐρανῷ genutzt werden, weil Spiritus oder Iota subscriptum sonst nicht überall dargestellt werden können. Das kann nur die Vorlage:Polytonisch. Für alle anderen Wörter, die meisten haben ja nur einen Akut, kann bzw. soll die Vorlage:Lang genutzt werden. Warum das technisch so sein muss, weiss ich auch nicht, ich vertraue da auf die Kompetenz der Vorlagenbastler :) --Salomis 23:22, 3. Okt. 2010 (CEST)

Screenshot: Darstellung links unter Internet Explorer 6.0, rechts unter Opera 10.50

Ja, das ist mir schon klar... Das Problem ist: die Zahl der Browser, die mit der polytonischen Orthographie ohne die entsprechende Vorlage nicht klarkommen, wird immer kleiner (siehe Abbildung). Und umgekehrt kann die Vorlage bei der großen der Masse der Browser (die damit klarkommen) zu einem (salopp gesagt) unschönen Schriftbild führen. Es ist also ein bisschen die Wahl zwischen Skylla und Charybdis. Ich entscheide mich für das aus meiner Sicht geringere Übel und werde meine alte Praxis beibehalten. Viele Grüße, --Phrontis 10:35, 4. Okt. 2010 (CEST)

Leider nutzten im Juni 2010 immer noch 7,33% den IE 6.0, wahrscheinlich sind das hauptsächlich Zugriffe von Rechnern in Schulen, die noch mit veralteter Software arbeiten. Stimmt schon, es ist eine Wahl zwischen Skylla und Charybdis, ich bin aber zuversichtlich, dass sich das Problem mangels Unterstützung des IE 6 in nicht all zu ferner Zukunft von selbst erledigt. --Salomis 13:43, 4. Okt. 2010 (CEST)

Kurzsichtigkeit[Bearbeiten]

Hallo Phrontis, mit Deiner Revertierung hinsichtlich der Wortabstammung von "Myopie" bin ich noch ganz und gar nicht einverstanden. Die von Dir angeführte Quelle "Pschyrembel" zum Beispiel stützt Deine Hyothese überhaupt nicht. Hinsichtlich "ops" sind wir uns ja einig (Auge, Sicht). Nur die Vorsilbe 'My' einfach mit "kurz" zu übersetzen, geht m. E. absolut nicht. Zahlreiche andere Quellen sehen hier den Wortursprung in 'myein', was so viel wie 'schliessen' bedeutet, und dann passt es auch. Wenn Du also nicht einen plausiblen Nachweis darüber erbringen kannst, wie Du auf "kurz"sichtig kommst, wird das im Artikel wieder revertiert. Ich möchte hier nur keinen Editwar mitmachen, also sollten wir uns entsprechend einigen. Gruß --CV 10:47, 9. Okt. 2010 (CEST)

Hab's jetzt mal mit einem Kompromiß versucht. Gruß --CV 19:33, 10. Okt. 2010 (CEST)

Ich freue mich, dass unsere Diskussion fruchtbar war und zu einer Verbesserung des Artikels geführt hat. Der Allgemeinheit will ich ein paar Informationen aus unserer Korrespondenz nicht vorenthalten.

Ein altgriechisches Substantiv μυοπία myopía existiert nicht. Entsprechend habe ich die Quellenangabe Online Etymology Dictionary entfernt, da dort u.a. auf diese nicht belegbare Erklärung zurückgegriffen wird.

Während es im Lateinischen für einen der Sprache Unkundigen in vielen (wenn auch nicht allen) Fällen durchaus möglich ist, allein anhand eines Wörterbuchs eine Etymologie zu erschließen, ist dies im Altgriechischen ungleich schwerer. Das Problem liegt weniger im Erlernen der Schrift (das ist innerhalb eines Tages möglich!) als vielmehr in folgendem (Aufzählung erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit):

  1. Verben sind im Wörterbuch (wie auch im Lateinischen üblich) nicht im Infinitiv, sondern in der 1. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv aufgeführt. Entsprechend findet man im o.g. Beispiel μύω (und nicht μυεῖν).
  2. Der Wortstamm ist bei Substantiven im Nominativ oft nicht erkennbar (z.B. γυνή = Frau; Stamm γυναικ- ist erst im Genetiv γυναικός sichtbar).
  3. Es gibt zwar im Griechischen den h-Laut; allerdings existiert dieser nicht wie im Deutschen als Buchstabe, sondern wird als Akzent (spiritus asper) dem entsprechenden Anfangsvokal beigefügt (bei Diphtongen befindet sich der Akzent auf dem 2. Vokal). Beginnt das Wort mit einem Vokal, jedoch nicht mit einem h-Laut, kommt der spiritus lenis zum Einsatz. Beispiele: ἰατρός iatrós (ohne h-Laut), aber ἱερός hierós (heilig; vgl. Hieroglyphen).
  4. Die Vokalkombinationen αι ai bzw. οι oi werden im Deutschen normalerweise mit ä bzw. ö ersetzt wie in Gynäkologe bzw. Homöopath (von ὁμοῖος homoios „ähnlich“).
  5. Der K-Laut wird im Deutschen oft zu Z, wie z. B. bei Zynismus (von κυνισμός) oder Zyste (von κύστις).
  6. γγ wird wie ng gesprochen, z. B. ἄγγελος ággelos [gesprochen ángelos] „Engel“ (ein Lehnwort aus dem Altgriechischen)
  7. Es gibt im Altgriechischen in der Bedeutung sehr fein abgestufte Wörter, z. B. für "lieben": φιλέω philéō „lieben, lieb haben, liebreich aufnehmen“; ἀγαπάω agapáō „liebevoll aufnehmen, lieben, schätzen“; ἐράω eráō „heftig verlangen, begehren, lieben“ (vgl. "erotisch"); στέργω stérgō „lieben, mit etwas zufrieden sein, sich begnügen“. Und das sind bestimmt noch nicht alle Verben in diesem Kontext!
  8. Umgekehrt gibt es "Allerweltswörter" wie λόγος lógos „Sprechen, mündliche Mitteilung, Wort, Rede, Erzählung, Nachricht, Gerücht, Erlaubnis zum Reden, Beredsamkeit, aufgestellter Satz, Behauptung, Lehrsatz, Definition, Begriffsbestimmung, wovon die Rede ist, Sache, Gegenstand, das Berechnen, Rechenschaft, Rechnung, Rücksicht, Wertschätzung, Verhältnis, Vernunft“. Auch hier ist die Aufzählung nicht vollständig! Es gibt sogar Wörter, die gleichzeitig eine Sache und das diametrale Gegenteil bedeuten wie φάρμακον phármakon mit den Bedeutungen „schädliches Mittel, Gift“ und „Heilmittel“ (man hatte wohl schon früh die sogenannten "Gegengifte" entdeckt).
  9. Die meisten heute geläufigen Fachbegriffe gab es im Altgriechischen ja noch nicht. Daher war die Wortbildung dem Sprachgefühl ihrer Schöpfer überlassen. Dies führt zu zahlreichen "Ungereimtheiten". So gab es in der Antike bereits den Arzt (ἰατρός iatrós), und auch das Wort "Seele" (ψσυχή psychē) war bekannt; daher ist die Wortbildung Psychiater für Seelenarzt vollkommen logisch. Der Frauenarzt müßte dann eigentlich Gynäkiater heißen, allerdings entschied man sich hier (ohne den Bestandteil "Arzt") für die Konstruktion Gynäkologe – vielleicht, weil es besser "klingt".

Viele Grüße, --Phrontis 14:46, 11. Okt. 2010 (CEST)

Auch von mir noch eine kurze Info: durch das "Blinzeln" verändert man nicht die Brechkraft der Hornhaut, wie Du irrtümlicherweise angenommen hast, sondern man bastelt sich quasi eine Lochblende zur Erhöhung der Schärfentiefe. Das Ganz nennt man dann eine "stenopäische Lücke". Wie ist denn hier eigentlich der Wortursprung....? Beste Grüße --CV 09:12, 12. Okt. 2010 (CEST)
Danke, habe es gesehen! Wenn Du nach "stenopäische Lücke" googelst, wird der zweite Wortbestandteil auf ὤψ zurückgeführt, was m.E. nicht korrekt ist. Ich leite her von στενός stenós „eng“ sowie dem Adjektiv ὀπαῖος opaios „mit einer Öffnung oder einem Loch versehen“ – das erklärt nicht nur das "ä" im Deutschen, sondern passt hervorragend zur Bedeutung "enges Loch" im Sinne von "enge (Loch-) Blende". "Stenopäisch" ist demnach mit einem kurzen o zu sprechen. Die Erklärung mit ὤψ wäre sicher nicht völlig daneben (jedenfalls, wenn der Begriff nur in der Medizin vorkommt, d. h. im Zusammenhang mit dem Auge). Außerdem gibt es noch das Wort στενωπός stenōpós „eng, schmal“ (was ebenfalls als Ursprung denkbar ist). Man weiß halt nicht, was sich der Wortschöpfer gedacht hat... Ich jedenfalls halte die erste Erklärung für die zutreffende. Wir könnten also den Artikel "stenopäische Lücke" anlegen – zumindest, was die Etymologie betrifft (in der Englischen WP gibt's das Lemma schon: Pinhole occluder). Viele Grüße, --Phrontis 10:42, 12. Okt. 2010 (CEST)
Hallo Phrontis, gute Idee, werde mich in Kürze mal an den Artikel setzen. Offensichtlich liebten die alten Griechen die freie Interpretation. Da lobe ich mir doch meine alten Latriner mit ihren fast schon mathematischen Sprachkonstruktionen ;-) Beste Grüße - Claudio (--80.245.147.81 12:32, 12. Okt. 2010 (CEST))

Stenopäische Lücke[Bearbeiten]

Hallo Phrontis, Artikel ist jetzt angelegt :-) Gruß --CV 12:23, 15. Okt. 2010 (CEST)

Prima! --Phrontis 14:59, 15. Okt. 2010 (CEST)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Hallo Phrontis, bitte lösche keine Einzelnachweise, auch wenn sie nicht mehr verfügbar sein sollten. Vgl. WP:WEB#Defekte_Weblinks. Danke und Grüße--OecherAlemanne 17:08, 22. Okt. 2010 (CEST)

Alles klar, lerne gerne dazu (wobei man es in diesem Fall evtl. als eine Ersetzung verstehen könnte). Grüße nach Aachen (wo ich fünf Jahre gelebt habe), --Phrontis 17:19, 22. Okt. 2010 (CEST) (Nachtrag: ich habe jetzt einen Archivlink eingefügt.)

Symbiose[Bearbeiten]

Hallo Phrontis, ich habe diesen Beitrag von Dir revertiert, weil die alte Erklärung nicht falsch war, dem des Griechischen nicht mächtigen Leser die Wortbedeutung aber besser erklärte und ich im Übrigen einen Beleg für eine griechische Wortbedeutung für übertrieben halte. Herzliche Grüße, -- Lämpel 19:48, 3. Nov. 2010 (CET)

Ich finde umgekehrt die Erklärung durch ein Wort für den unvorbelasteten Leser einfacher, zumal die Präposition συν syn heißt und man die Variante sym nicht erklären muß. In jedem Fall besteht aber Handlungsbedarf, weil die Typographie nicht korrekt ist. Bitte sieh's Dir nochmal an und sage mir, wie wir es machen sollen... Gruß, --Phrontis 19:54, 3. Nov. 2010 (CET)
Mein Gedanke war, dass der erste Wortbestandteil, der neben syn ja auch als sym, syl, syr oder sy in anderen Zusammenhängen auftritt, sich so in seiner Bedeutung eher erschließt. (Ähnliches gilt für den zweiten Teil). Wenn du die Ungenauigkeit unerträglich findest, könnte man vielleicht das sym streichen, so dass nur noch syn da steht. Gruß, -- -- Lämpel 22:10, 3. Nov. 2010 (CET)
Dann schlage ich folgenden Kompromiß vor: Wir bleiben bei der alten Erklärung, ich richte aber die Typographie und lasse sym weg, denn WP ist ja kein etymologisches Wörterbuch (in anderen Artikeln habe ich, wenn mehr Erklärungsbedarf bestand, einen eigenen Abschnitt für die Etymologie vorgesehen). A propos Belege: die können nie schaden. Neulich hatte ich jemanden, der sich ohne Altgriechischkenntnisse einfach ein gar nicht existierendes Wort "ausgedacht" hat. Für solche Fälle ist ein Beleg sinnvoll; es kann ja nicht sein, dass wir nur solche Belege aufführen, die sich jedem Leser unmittelbar erschließen. --Phrontis 11:23, 4. Nov. 2010 (CET)
Ok, so wird's gemacht... Gruß, -- Lämpel 16:19, 4. Nov. 2010 (CET)

Grund für Einführung des Bundespräsidentenwahlgesetzes[Bearbeiten]

Ich habe die Änderung auf der entsprechenden Seite zur Diskussion gestellt (und bin leider danach nicht mehr dazu gekommen, hier darauf hinzuweisen). -- mc005 02:53, 14. Nov. 2010 (CET)

Traktor[Bearbeiten]

Hallo Phrontis, ich hatte mal ein paar Tage meinen Postkasten nicht geleert und antworte dir daher erst jetzt. Deine Änderung war berechtigt. Der Artikel ist sowieso wie jeder andere auch nicht mein oder eines anderen Eigentum. Sprachlich und vom Aufbau her könnte er durchaus eine Grundüberholung vertragen. Da es sich aber um ein Fanthema handelt, dürfte eine solche leider wenig dauerhaft sein. --Alupus 07:18, 14. Nov. 2010 (CET)

Abductio[Bearbeiten]

Liebe(r) Phrontis, bei deiner Überarbeitung von Apagoge hast du die lateinische Entsprechung 'Abductio' gekillt - War das ein Versehen? Und muss das mit Schulwörterbüchern belegt werden? LG,--ZetKIK 16:00, 8. Feb. 2011 (CET)

Hallo, das Substantiv abductio gibt es nicht, es handelt sich vielmehr um das PPP von abducere, wie es jetzt im Artikel steht. So steht's jedenfalls in meinem Wörterbuch... Hast Du eine andere Quelle für abductio? Viele Grüße, --Phrontis 16:06, 8. Feb. 2011 (CET)
In dem Fall würde zählen, was in der lateinischen Aristoteles-Übersetzung steht. Ob das dort als Substantiv gebraucht wird, weiß ich nicht. So wie es jetzt ist, ist aber nicht klar, wieso der Artikel das PPP überhaupt erwähnt wird. Es kann sein, dass Abduktion erst als Lehnwort von Peirce geschaffen wurde. Woher 'abductio' in den Artikel kam, weiß ich aber auch nicht. --ZetKIK 16:09, 8. Feb. 2011 (CET)
Sorry, zurück-marsch-marsch... Du hast recht: es handelt sich ja nicht um die Erklärung des Wortes selbst, sondern um das Lateinische Synonym. Korrigiere es gleich mit Quelle. Viele Grüße, --Phrontis 16:13, 8. Feb. 2011 (CET)
Danke! LG, --ZetKIK 16:16, 8. Feb. 2011 (CET)
Den Dank gebe ich gerne zurück! Vier Augen sehen eben mehr als zwei. LG, --Phrontis 16:22, 8. Feb. 2011 (CET)
Danke übrigens auch für ignoratio elenchi--ZetKIK 10:20, 9. Feb. 2011 (CET)

Retorsion[Bearbeiten]

Liebe(r) Phrontis, darf ich dich als Experte Fragen, ob die Etymologie bei Retorsion so korrekt ist? LG --ZetKIK 10:40, 23. Feb. 2011 (CET)

Danke für die nette Anfrage. Das Wort ist allem Anschein nach auf das PPP des Verbs retorquere zurückzuführen, was ich jetzt so in den Artikel eingebaut habe. LG --Phrontis 16:35, 23. Feb. 2011 (CET)
Danke! --ZetKIK 17:05, 23. Feb. 2011 (CET)

Schluss-Sigma[Bearbeiten]

@ Phrontis!

Hättest du Lust, deine (nur) auf den ersten Blick überflüssige Bemerkung mit der unterschiedlichen Schreibung von dysfagia/Dysphagie oder einem ähnlichen Wort in griechischer Schrift und in gebrochener Lateinschrift zu veranschaulichen?

Gruß, Ulamm 12:28, 9. Mär. 2011 (CET)

Hallo Ulamm, zunächst müßte ich mal die Etymologie ergänzen ;-) Das wäre natürlich ein schönes Beispiel, weil im Griechischen ein Mittel-Sigma, in Fraktur dagegen ein End-s (da Ende eines Wortbestandteils bzw. einer Silbe) steht. Aber in den Artikel Dysphagie passt dieses Thema ja schlecht hinein. Und ein zweites Beispiel im Artikel Schluss-s wäre wohl zuviel des Guten. Oder was meinst Du? Viele Grüße, --Phrontis 14:33, 9. Mär. 2011 (CET)
Ich denke, der Unterschied im Einsatz passt am besten in den Artikel Schluss-s, alternativ in den Artikel Griechische Schrift. In der Medizin gibt es ja eine große Auswahl an Begriffen mit dem Präfix "dys-". Gruß, --Ulamm 15:33, 9. Mär. 2011 (CET)

Meißner Schuhfabrik[Bearbeiten]

Hallo

Wenn ich das Richtig der Versionsgeschichte entnommen habe, bist du Autor dieses Artikels wie er zZ aktuell angezeigt wird. So ergibt sich die Tatsache, dass du da was Falsch dargestellt hast. Ich bin seit meiner BW Zeit dort immer zugange gewesen, was die Steuern angeht. -> Da ich nach der BW Zeit erstmalig 1995 Umgang mit dem Finanzamt hatte, kann deine Darstellung der Produktion so nicht stimmen, im Gelände der ehemaligen Schuhfabrik befand sich zumindestens ab 1995 das Finanzamt, somit kann weder die Produktion dort weitergeführt worden sein. Eine Hyptethische Möglichkeit wäre, dass die Produktion verlagert worden ist, und an einem anderen Standort weitergeführt wurde. Entsprechend dann weiter bis zum Verkauf 1996 bzw zur Produktionseinstellung 2008. Aber das alles nicht auf dem Betriebsgelände der Schuhfabrik. Das Gelände der Schuhfabrik und der angrenzenden GUS ( Russische Streitkräfte in Ostdeutschland ) Kaserne sind vor paar Jahren Zusammengefasst worden ( Nach umfangreicher Sanierung ) und beherbergt jetzt neben dem Finanzamt auch die Kripo.

MFG

Andreas 742000 12:25, 22. Jun. 2011 (CEST)

Hallo Andreas, mein Beitrag bestand darin, ein Foto direkt einzubinden (statt eines Weblinks). Inhaltlich habe ich nichts geschrieben bzw. geändert. Ich kann daher leider rein gar nichts dazu sagen. Am besten bringst Du das Thema auf der Diskussionsseite des Artikels an. Viele Grüße, --Phrontis 14:40, 22. Jun. 2011 (CEST)

Bild Askania AP XII auf WikiMedia Commons[Bearbeiten]

Moin. Sag mal, kann es sein, dass das von dir auf Commons hochgeladene Bild http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:1988Askania_AP_XII.jpg im Vorführraum der Aula der RWTH Aachen entstanden ist? Wenn ja, schöne Grüße vom Filmstudio! --Lambdacore 20:37, 25. Dez. 2011 (CET)

Hallo Lambdacore, das kann nicht nur sein, es ist so! Ich denke, die RWTH war die letzte Spielstätte, wo ein solcher Projektor mit Kohlebogenlampen (!) 1988 noch im Einsatz war. Übrigens: die im Artikel Filmprojektor gezeigten Kohlen wurden in just diesen Askania-Maschinen abgebrannt. Soviel ich weiß, wurden die Projektoren erst gegen 1997 abgebaut (das Filmstudia an der RWTH Aachen hat darüber den "Aula-Umbaufilm" gedreht). Wahrscheinlich waren die Maschinen zu dem Zeitpunkt bereits auf Xenonlampen umgerüstet. Vielleicht weißt Du darüber mehr? Viele Grüße und guten Rutsch, --Phrontis 12:14, 27. Dez. 2011 (CET)

Saar-Stammtisch[Bearbeiten]

Hallo lieber Benutzer:Phrontis,

hiermit möchte ich dich ganz herzlich zu unserem Stammtisch am 7. März um 19 Uhr einladen. Er findet im „Stumm’s Brauhaus“ in Neunkirchen (Saar) statt. Die Anfahrt ist hier erklärt. Es würde uns freuen, dich als Besucher begrüßen zu dürfen. Eine unhalbverbindliche Anmeldung ist hier möglich. Bei Fragen kannst du gerne die Diskussionsseite benutzen oder mich anschreiben. --Gripweed (Diskussion) 15:55, 2. Mär. 2012 (CET) PS: Auch wenn du momentan kein Interesse haben solltest, lohnt sich immer ein Blick auf die Seite Wikipedia:Saarland, da wir den Stammtisch von nun ab regelmäßig veranstalten wollen.

Saarland-Stammtisch 30.04.2012[Bearbeiten]

Hallo,

seit Januar 2012 fand bisher jeden Monat ein Saarland-Stammtisch statt. Wir wollen dich auf diesem Wege herzlich einladen, auch einmal daran teilzunehmen.

Der nächste Stammtisch ist am 30. April 2012 um 19:00 Uhr im Brauhaus Neunkirchen.

Weitere Infos findest du unter Wikipedia:Saarland --Bot (automatisch ausgestellt) 16:42, 28. Apr. 2012 (CEST)

Wolgograd[Bearbeiten]

Die Umbenennung findet an sechs Gedenktagen pro Jahr statt, nicht einmalig am 2. Feb. 2013. Kannst Du das bitte korrigieren? Siehe u.a. hier. Danke. --Happolati (Diskussion) 13:24, 2. Feb. 2013 (CET)

Ich habe zu früh gespeichert und kriege es im moment nicht geregelt, den Artikel wieder zu editieren! (Grund: im Bearbeitungsmodus kann man einen #-Link nicht testen, das habe ich erst nach dem dritten Mal gemerkt :-( --Phrontis (Diskussion) 13:41, 2. Feb. 2013 (CET)
Aber hat ja jetzt geklappt, oder? Besten Dank! --Happolati (Diskussion) 13:46, 2. Feb. 2013 (CET)
Bitteschön und Danke zugleich - gemeinsam hat es nun geklappt! Man sollte es halt bei aktuellen Artikeln schaffen, sie im ersten Anlauf zu editieren. Vorhin bekam ich beim beim Bearbeiten einen "Deadlock", aber die beiden von mir eingefügten Wikilinks sind jetzt trotzdem irgendwie drin - oder der Link auf den 9. Mai ist von Dir!? --Phrontis (Diskussion) 13:55, 2. Feb. 2013 (CET)