Bezirk Koknese

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bezirk Koknese

Symbole
Wappen
Basisdaten
Staat Lettland
Hauptstadt Koknese
Fläche 360,6 km²
Einwohner 6036 (2010)
Dichte 17 Einwohner pro km²
Gründung 2009
ISO 3166-2 LV
Webauftritt www.koknese.lv (lettisch)
Koordinaten: 56° 39′ N, 25° 26′ O

Der Bezirk Koknese (Kokneses novads) war ein Bezirk im Zentrum Lettlands in der historischen Landschaft Vidzeme östlich von Riga, der von 2009 bis 2021 existierte. Bei der Verwaltungsreform 2021 wurde der Bezirk aufgelöst, seine Gemeinden gehören seitdem zum neuen Bezirk Aizkraukle.[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet liegt nördlich der Düna. Nach dem Ufer steigt die Landschaft an und ist in den nördlichen Bereichen hügelig und bewaldet.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bezirk bestand aus den drei Gemeinden (pagasts) Bebri, Irši und dem Verwaltungszentrum Koknese. 6036 Einwohner lebten 2010 im Bezirk.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bezirk Koknese – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vides aizsardzības un reģionālās attīstības ministrija (Ministerium für Naturschutz und Regionalentwicklung), Karten und Auflistung der Verwaltungseinheiten, abgerufen am 27. Juli 2021