Brécy (Cher)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brécy
Wappen von Brécy
Brécy (Frankreich)
Brécy
Region Centre-Val de Loire
Département Cher
Arrondissement Bourges
Kanton Saint-Germain-du-Puy
Gemeindeverband Terres du Haut Berry
Koordinaten 47° 8′ N, 2° 37′ OKoordinaten: 47° 8′ N, 2° 37′ O
Höhe 149–229 m
Fläche 39,63 km2
Einwohner 982 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 25 Einw./km2
Postleitzahl 18220
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Brécy

Brécy ist eine französische Gemeinde mit 982 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Cher in der Region Centre-Val de Loire. Brécy gehört zum Arrondissement Bourges und zum Kanton Saint-Germain-du-Puy (bis 2015: Kanton Les Aix-d’Angillon).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Etwa zehn Kilometer ostnordöstlich von Bourges gelegen befindet sich Brécy in der Champagne berrichonne. Umgeben wird Brécy von den Nachbargemeinden Rians im Norden, Étréchy im Nordosten, Villabon im Osten und Südosten, Farges-en-Septaine im Süden, Nohant-en-Goût im Südwesten sowie Sainte-Solange im Westen und Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die Route nationale 151.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1841 1891 1896 1911 1946 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 632 807 926 844 773 596 549 555 488 503 692 706 762 902
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Germain aus dem 12. Jahrhundert
  • Kapelle von Francheville aus dem 12. Jahrhundert, vormals Kommanderie des Tempelritterordens
  • Herrenhaus von Guilly
  • Schloss Brécy

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Brécy (Cher) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien