Soye-en-Septaine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Soye-en-Septaine
Soye-en-Septaine (Frankreich)
Soye-en-Septaine
Region Centre-Val de Loire
Département Cher
Arrondissement Bourges
Kanton Trouy
Gemeindeverband Communauté de communes La Septaine
Koordinaten 47° 2′ N, 2° 29′ OKoordinaten: 47° 2′ N, 2° 29′ O
Höhe 132–177 m
Fläche 18,57 km2
Einwohner 575 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 31 Einw./km2
Postleitzahl 18340
INSEE-Code

Soye-en-Septaine ist eine französische Gemeinde mit 575 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Cher in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Arrondissement Bourges und zum Kanton Trouy (bis 2015: Kanton Levet). Die Einwohner werden Soyens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Soye-en-Septaine liegt in Zentralfrankreich, etwa 150 Kilometer südlich von Paris. Der Auron bildet einen Teil der westlichen Gemeindegrenze. Umgeben wird Soye-en-Septaine von den Nachbargemeinden Osmoy im Norden, Savigny-en-Septaine im Osten, Crosses im Osten und Südosten, Saint-Just im Süden, Plaimpied-Givaudins im Süden und Westen sowie Bourges im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 347 442 428 446 475 563 572 575
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pardoux aus der Mitte des 12. Jahrhunderts, 1793 geschlossen und profaniert
  • Kirche Notre-Dame-du-Sacré-Cœur, erbaut von 1863 bis 1870

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Soye-en-Septaine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien