Saint-Satur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Satur
Wappen von Saint-Satur
Saint-Satur (Frankreich)
Saint-Satur
Region Centre-Val de Loire
Département Cher
Arrondissement Bourges
Kanton Sancerre
Gemeindeverband Pays Fort Sancerrois Val de Loire
Koordinaten 47° 21′ N, 2° 51′ OKoordinaten: 47° 21′ N, 2° 51′ O
Höhe 144–273 m
Fläche 7,86 km2
Einwohner 1.432 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 182 Einw./km2
Postleitzahl 18300
INSEE-Code

Saint-Satur mit Eisenbahnviadukt

Saint-Satur ist eine französische Gemeinde mit 1432 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Cher in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Arrondissement Bourges und zum Kanton Sancerre.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort Saint-Satur liegt am Canal latéral à la Loire, etwa 50 Kilometer nordöstlich von Bourges unterhalb der Stadt Sancerre. Zur Gemeinde Saint-Satur gehören die Vororte Saint-Thibault-sur-Loire an der Loire und Fontenay.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2012
Einwohner 1661 1759 1774 1961 1805 1731 1657 1554

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die im 5. Jahrhundert als Kloster gegründete Abtei Saint-Satur
  • Der 428 Meter lange gemauerte, bogenförmige ehemalige Eisenbahnviadukt aus dem Jahr 1893[1]
Marina im Ortsteil Saint-Thibault

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Cher. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-088-4, S. 884–890.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Satur – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Le Chemin de Fer dans le Sancerrois@1@2Vorlage:Toter Link/membres.multimania.fr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., abgerufen am 13. März 2013.