Parassy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Parassy
Wappen von Parassy
Parassy (Frankreich)
Parassy
Region Centre-Val de Loire
Département Cher
Arrondissement Bourges
Kanton Saint-Germain-du-Puy
Gemeindeverband Terres du Haut Berry
Koordinaten 47° 14′ N, 2° 33′ OKoordinaten: 47° 14′ N, 2° 33′ O
Höhe 173–348 m
Fläche 26,02 km2
Einwohner 419 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 16 Einw./km2
Postleitzahl 18220
INSEE-Code

Parassy ist eine französische Gemeinde mit 419 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Cher in der Region Centre-Val de Loire. Parassy gehört zum Arrondissement Bourges und zum Kanton Saint-Germain-du-Puy (bis 2015: Kanton Les Aix-d’Angillon).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Etwa 20 Kilometer nordnordöstlich von Bourges gelegen befindet sich Parassy in der Champagne berrichonne. Umgeben wird Parassy von den Nachbargemeinden Henrichemont im Norden, Morogues im Osten und Nordosten, Aubinges im Osten und Südosten, Les Aix-d’Angillon im Süden und Südosten, Soulangis im Süden und Südwesten sowie Menetou-Salon im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 0383 0346 0293 0346 0458 0423 0403 0420
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Sainte-Trinité aus dem 12. Jahrhundert, Monument historique
  • Schloss von Parassy aus dem 19. Jahrhundert

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Cher. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-088-4, S. 54–55.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Parassy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien