Vailly-sur-Sauldre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vailly-sur-Sauldre
Wappen von Vailly-sur-Sauldre
Vailly-sur-Sauldre (Frankreich)
Vailly-sur-Sauldre
Region Centre-Val de Loire
Département Cher
Arrondissement Bourges
Kanton Sancerre
Gemeindeverband Pays Fort Sancerrois Val de Loire
Koordinaten 47° 28′ N, 2° 39′ OKoordinaten: 47° 28′ N, 2° 39′ O
Höhe 188–273 m
Fläche 18,25 km2
Einwohner 662 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 36 Einw./km2
Postleitzahl 18260
INSEE-Code
Website www.vailly-sur-sauldre.com/accueil

Mairie Vailly-sur-Sauldre

Vailly-sur-Sauldre ist eine französische Gemeinde mit 662 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Cher in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Arrondissement Bourges und gehört zum Kanton Sancerre.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbargemeinden von Vailly-sur-Sauldre sind Pierrefitte-ès-Bois im Nordosten, Sury-ès-Bois im Osten, Thou im Süden, Villegenon im Südwesten, Dampierre-en-Crot im Westen sowie Barlieu im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2012
Einwohner 814 759 741 856 865 806 786

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Burgruine (13. bis 16. Jahrhundert)
  • Kirche Saint-Martin
Kirche Saint-Martin

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Cher. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-088-4, S. 1016–1021.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vailly-sur-Sauldre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien