Cardi B/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cardi B – Diskografie
Cardi B (2018)
Veröffentlichungen
Studioalben 1
Singles 33
Mixtapes 3

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke der US-amerikanischen Rapperin Cardi B. Diese veröffentlichte bisher ein Studioalbum und drei Mixtapes. Den Quellenangaben zufolge hat sie in ihrer Karriere mehr als 66,5 Millionen Tonträger verkauft. Die erfolgreichste Veröffentlichung von Cardi B ist das Lied Bodak Yellow mit über 8,2 Millionen verkauften Einheiten.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2018 Invasion of Privacy
Atlantic
39
(3 Wo.)
21
(2 Wo.)
20
(2 Wo.)
5
GoldGold

(32 Wo.)
1
DreifachplatinDreifachplatin

(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. April 2018
Verkäufe: + 3.315.000

Mixtapes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Anmerkungen
2016 Gangsta Bitch Music, Vol. 1
KSR
Erstveröffentlichung: 7. März 2016
Underestimated: The Album
KSR
Erstveröffentlichung: 12. September 2016
2017 Gangsta Bitch Music, Vol. 2
KSR
Erstveröffentlichung: 20. Januar 2017

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2017 Bodak Yellow
Invasion of Privacy
300! 300! 74
(5 Wo.)
24
PlatinPlatin

(21 Wo.)
1
AchtfachplatinAchtfachplatin

(35 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Juni 2017
Verkäufe: + 9.235.000
MotorSport
Culture II
300! 300! 54
(3 Wo.)
49
SilberSilber

(17 Wo.)
6
DreifachplatinDreifachplatin

(22 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. Oktober 2017
Verkäufe: + 3.535.000; Migos, Nicki Minaj & Cardi B
Bartier Cardi
Invasion of Privacy
300! 300! 79
(2 Wo.)
40
SilberSilber

(8 Wo.)
14
DreifachplatinDreifachplatin

(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. Dezember 2017
Verkäufe: + 3.360.000; feat. 21 Savage
2018 Be Careful
Invasion of Privacy
300! 300! 300! 24
SilberSilber

(9 Wo.)
11
DoppelplatinDoppelplatin

(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. März 2018
Verkäufe: + 2.240.000
I Like It
Invasion of Privacy
14
GoldGold

(34 Wo.)
14
GoldGold

(32 Wo.)
8
DoppelplatinDoppelplatin

(51 Wo.)
8
PlatinPlatin

(32 Wo.)
1
SiebenfachplatinSiebenfachplatin

(51 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. Mai 2018
Verkäufe: + 9.105.000; Cardi B, Bad Bunny & J Balvin
Ring
Invasion of Privacy
300! 300! 300! 300! 28
DoppelplatinDoppelplatin

(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. August 2018
Verkäufe: + 2.040.000; feat. Kehlani
Money
Invasion of Privacy
300! 300! 300! 35
SilberSilber

(12 Wo.)
13
DreifachplatinDreifachplatin

(26 Wo.)
Erstveröffentlichung: 23. Oktober 2018
Verkäufe: + 3.280.000
2019 Please Me
Single-Track
83
(1 Wo.)
300! 57
(5 Wo.)
12
SilberSilber

(10 Wo.)
3
DoppelplatinDoppelplatin

(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 15. Februar 2019
Verkäufe: + 2.240.000; mit Bruno Mars
Press
Single-Track
300! 300! 97
(1 Wo.)
44
(2 Wo.)
16
GoldGold

(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 31. Mai 2019
Verkäufe: + 500.000
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2018 Drip
Invasion of Privacy
300! 300! 300! 300! 21
PlatinPlatin

(10 Wo.)
Charteinstieg: 15. April 2018
Verkäufe: + 1.040.000; feat. Migos
I Do
Invasion of Privacy
300! 300! 300! 300! 23
PlatinPlatin

(5 Wo.)
Charteinstieg: 21. April 2018
Verkäufe: + 1.000.000; feat. SZA
Get Up 10
Invasion of Privacy
300! 300! 300! 300! 38
GoldGold

(2 Wo.)
Charteinstieg: 21. April 2018
Verkäufe: + 500.000
Best Life
Invasion of Privacy
300! 300! 300! 300! 39
GoldGold

(3 Wo.)
Charteinstieg: 21. April 2018
Verkäufe: + 500.000; feat. Chance the Rapper
Bickenhead
Invasion of Privacy
300! 300! 300! 300! 43
GoldGold

(2 Wo.)
Charteinstieg: 21. April 2018
Verkäufe: + 500.000
Thru Your Phone
Invasion of Privacy
300! 300! 300! 300! 50
PlatinPlatin

(3 Wo.)
Charteinstieg: 21. April 2018
Verkäufe: + 1.000.000
She Bad
Invasion of Privacy
300! 300! 300! 300! 57
PlatinPlatin

(2 Wo.)
Charteinstieg: 21. April 2018
Verkäufe: + 1.000.000; feat. YG
Money Bag
Invasion of Privacy
300! 300! 300! 300! 58
GoldGold

(2 Wo.)
Charteinstieg: 21. April 2018
Verkäufe: + 500.000
2019 Rodeo
7
300! 300! 82
(2 Wo.)
55
(3 Wo.)
22
(8 Wo.)
Charteinstieg: 30. Juni 2019
mit Lil Nas X

Chartplatzierungen als Gastmusikerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2017 No Limit
The Beautiful & Damned
63
(5 Wo.)
60
(1 Wo.)
54
(11 Wo.)
45
SilberSilber

(10 Wo.)
4
FünffachplatinFünffachplatin

(29 Wo.)
Erstveröffentlichung: 8. September 2017
Verkäufe: + 5.365.000; G-Eazy feat. ASAP Rocky & Cardi B
La Modelo
Aura
300! 300! 300! 300! 52
(14 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. Dezember 2017
Ozuna feat. Cardi B
2018 Finesse (Remix)
XXIVK Magic
31
(12 Wo.)
30
(8 Wo.)
29
GoldGold

(12 Wo.)
5
PlatinPlatin

(19 Wo.)
3
VierfachplatinVierfachplatin

(23 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. Januar 2018
Verkäufe: + 5.035.000; Bruno Mars feat. Cardi B
Girls
Phoenix
69
(9 Wo.)
62
(3 Wo.)
54
(3 Wo.)
22
SilberSilber

(10 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 11. Mai 2018
Verkäufe: + 245.000; Rita Ora feat. Cardi B, Bebe Rexha & Charli XCX
Dinero
300! 300! 300! 300! 80
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. Mai 2018
Jennifer Lopez feat. DJ Khaled & Cardi B
Girls Like You
Red Pill Blues
9
(37 Wo.)
8
(34 Wo.)
4
(42 Wo.)
7
PlatinPlatin

(46 Wo.)
1
PlatinPlatin

(52 Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. Mai 2018
Verkäufe: + 11.900.000[1]; Maroon 5 feat. Cardi B
Backin’ It Up
300! 300! 300! 300! 40
PlatinPlatin

(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 20. September 2018
Verkäufe: + 1.000.000; Pardison Fontaine feat. Cardi B
Taki Taki
Carte Blanche
8
GoldGold

(30 Wo.)
13
GoldGold

(22 Wo.)
3
(34 Wo.)
15
GoldGold

(15 Wo.)
11
DreifachplatinDreifachplatin

(26 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. September 2018
Verkäufe: + 4.598.333; DJ Snake feat. Selena Gomez, Ozuna & Cardi B
Twerk
Girl Code
300! 300! 300! 300! 29
PlatinPlatin

(13 Wo.)
Erstveröffentlichung: 23. November 2018
Verkäufe: + 1.000.000; City Girls feat. Cardi B
2019 Clout
Father of 4
300! 300! 300! 64
(4 Wo.)
39
PlatinPlatin

(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 15. März 2019
Verkäufe: + 1.000.000; Offset feat. Cardi B
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2018 On Me
Championships
300! 300! 300! 300! 30
GoldGold

(2 Wo.)
Charteinstieg: 15. Dezember 2018
Verkäufe: + 500.000; Meek Mill feat. Cardi B
2019 Wish Wish
Father of Asahd
300! 300! 90
(1 Wo.)
81
(1 Wo.)
19
GoldGold

(8 Wo.)
Charteinstieg: 26. Mai 2019
Verkäufe: + 500.000; DJ Khaled feat. Cardi B & 21 Savage
South of the Border
No. 6 Collaborations Project
33
(3 Wo.)
300! 19
(1 Wo.)
300! 53
(2 Wo.)
Charteinstieg: 19. Juli 2019
Verkäufe: + 40.000; Ed Sheeran feat. Camila Cabello & Cardi B

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Anmerkungen
2016 Stripper Hoe
Single-Track
Erstveröffentlichung: 15. Februar 2016
Gimme Head Too
In Due Time
Erstveröffentlichung: 6. Juni 2016
JunioR feat. Cardi B
What a Girl Likes
Underestimated: The Album
Erstveröffentlichung: 10. Juni 2016
She a Bad One
Less Talk More Hustle
Erstveröffentlichung: 15. Juni 2016
Red Café feat. Cardi B
Hold Me Down
Single-Track
Erstveröffentlichung: 17. Juni 2016
TJR feat. Cardi B
Want My Love Back
Rich Thoughts Poor Habits
Erstveröffentlichung: 27. Juni 2016
Cashflow Harlem feat. Cardi B & Ryan Dudley
Island Girls
Single-Track
Erstveröffentlichung: 28. Juni 2016
Hood Celebrityy feat. Cardi B, Josh X & Young Chow
Heaven on My Mind
Single-Track
Erstveröffentlichung: 23. August 2016
Josh X feat. Cardi B
Bronx Season
Underestimated: The Album
Erstveröffentlichung: 15. September 2016
2017 Cute (Remix)
Single-Track
Erstveröffentlichung: 29. Juli 2017
D.R.A.M. feat. Cardi B
Right Now
Single-Track
Erstveröffentlichung: 11. August 2017
PHresher feat. Cardi B
2018 Who Want the Smoke?
Nuthin’ 2 Prove
Erstveröffentlichung: 6. Juli 2018
Lil Yachty feat. Cardi B & Offset
Mi Mami
El Hombre
Erstveröffentlichung: 2. November 2018
El Alfa feat. Cardi B
2019 Thotiana (Remix)
Single-Track
Erstveröffentlichung: 19. Februar 2019
Blueface feat. Cardi B & YG

Promoveröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Promo-Singles
Jahr Titel
Album
Anmerkungen
2018 Drip
Invasion of Privacy
Erstveröffentlichung: 4. April 2018
Verkäufe: + 1.000.000; feat. Migos

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartauswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Aufstellung beinhaltet eine Übersicht über die Charterfolge von Cardi B in den Album- und Singlecharts.

DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
Nummer-eins-Alben 1
Top-10-Alben 1 1
Alben in den Charts 1 1 1 1 1
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
Nummer-eins-Singles 3
Top-10-Singles 2 2 3 3 7
Singles in den Charts 8 6 14 16 30

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land/Region Silver record icon.svg Silber Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Diamond record icon.svg Diamant Verkäufe Quellen
ArgentinienArgentinien Argentinien (CAPIF) 0! S 1 0! P 0! D 10.000 siehe Einzelnachweise
AustralienAustralien Australien (ARIA) 0! S 1 15 0! D 1.085.000 aria.com.au
BelgienBelgien Belgien (BEA) 0! S 3 1 0! D 95.000 ultratop.be
BrasilienBrasilien Brasilien (PMB) 0! S 0! G 3 0! D 120.000 pro-musicabr.org.br
DanemarkDänemark Dänemark (IFPI) 0! S 4 2 0! D 325.000 ifpi.dk
DeutschlandDeutschland Deutschland (BVMI) 0! S 2 0! P 0! D 400.000 musikindustrie.de
FrankreichFrankreich Frankreich (SNEP) 0! S 2 2 1 883.333 infodisc.fr snepmusique.com
ItalienItalien Italien (FIMI) 0! S 3 7 0! D 400.000 fimi.it
KanadaKanada Kanada (MC) 0! S 6 30 0! D 2.640.000 musiccanada.com
MexikoMexiko Mexiko (AMPROFON) 0! S 0! G 1 0! D 60.000 amprofon.com.mx
NeuseelandNeuseeland Neuseeland (RMNZ) 0! S 4 5 0! D 180.000 nztop40.co.nz
NorwegenNorwegen Norwegen (IFPI) 0! S 1 2 0! D 45.000 ifpi.no
OsterreichÖsterreich Österreich (IFPI) 0! S 2 0! P 0! D 30.000 ifpi.at
PolenPolen Polen (ZPAV) 0! S 2 2 0! D 60.000 bestsellery.zpav.pl
PortugalPortugal Portugal (AFP) 0! S 1 0! P 0! D 5.000 siehe Einzelnachweise
SchwedenSchweden Schweden (IFPI) 0! S 0! G 1 0! D 40.000 sverigetopplistan.se
SchweizSchweiz Schweiz (IFPI) 0! S 1 2 0! D 60.000 hitparade.ch
SpanienSpanien Spanien (Promusicae) 0! S 1 7 0! D 300.000 elportaldemusica.es
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA) 0! S 5 53 0! D 55.500.000 riaa.com
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI) 7 2 4 0! D 4.300.000 bpi.co.uk
Insgesamt 7 41 137 1

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Havana by Camila Cabello (featuring Young Thug) named best-selling single of 2018. International Federation of the Phonographic Industry. 6. März 2019. Abgerufen am 9. März 2019.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]