Châteauneuf-sur-Isère

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Châteauneuf-sur-Isère
Wappen von Châteauneuf-sur-Isère
Châteauneuf-sur-Isère (Frankreich)
Châteauneuf-sur-Isère
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Drôme
Arrondissement Valence
Kanton Tain-l’Hermitage
Gemeindeverband Valence Romans Agglo
Koordinaten 45° 1′ N, 4° 56′ OKoordinaten: 45° 1′ N, 4° 56′ O
Höhe 111–237 m
Fläche 45,57 km2
Einwohner 3.875 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 85 Einw./km2
Postleitzahl 26300
INSEE-Code
Website www.chateauneufsurisere.fr

Fassade eines in einen Höhleneingang gebauten Wohnhauses

Châteauneuf-sur-Isère ist eine französische Gemeinde im Département Drôme in der Region Auvergne-Rhône-Alpes.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt an der Isère, kurz vor deren Mündung in die Rhone.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine erste Besiedelung des heutigen Gemeindegebietes datiert vom 12. Jahrhundert. Saint-Hugues, Bischof von Grenoble, stammte aus Châteauneuf-sur-Isère. Im 13. Jahrhundert gehörte das Gemeindegebiet dem Bistum Valence.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1982 1990 1999 2007 2017
Einwohner 2105 2167 2591 3031 3285 3621 3875
Quellen: Cassini und INSEE

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Châteauneuf-sur-Isère – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien