Corsico

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Corsico
Corsico (Italien)
Staat Italien
Region Lombardei
Metropolitanstadt Mailand (MI)
Koordinaten 45° 26′ N, 9° 7′ OKoordinaten: 45° 26′ 0″ N, 9° 7′ 0″ O
Höhe 113 m s.l.m.
Fläche 5,42 km²
Einwohner 35.038 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 20094
Vorwahl 02
ISTAT-Nummer 015093
Bezeichnung der Bewohner Corsichesi
Website Corsico

Corsico ist eine Gemeinde mit 35.038 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019) in der Metropolitanstadt Mailand, Region Lombardei.

Die Nachbarorte von Corsico sind Mailand, Cesano Boscone, Trezzano sul Naviglio und Buccinasco.

Demografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Corsico zählt 14.698 Privathaushalte. Zwischen 1991 und 2001 fiel die Einwohnerzahl von 37.385 auf 33.273. Dies entspricht einer prozentualen Abnahme von 11,0 %.

Einwanderung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 31. Dezember 2020 lebten in Corsico 5372 nicht-italienische Staatsbürger[2]. Die meisten von diesen stammen aus den folgenden Ländern:

  1. Agypten Ägypten – 961
  2. Rumänien Rumänien – 787
  3. Peru Peru – 403
  4. Philippinen Philippinen – 385
  5. Ecuador Ecuador – 322
  6. Sri Lanka Sri Lanka – 316
  7. Ukraine Ukraine – 273
  8. China Volksrepublik China – 242
  9. Albanien Albanien – 241
  10. Senegal Senegal – 183

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.
  2. Istituto Nazionale di Statistica

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Corsico – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien