Cassano d’Adda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cassano d’Adda
Kein Wappen vorhanden.
Cassano d’Adda (Italien)
Cassano d’Adda
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Mailand (MI)
Koordinaten: 45° 32′ N, 9° 31′ O45.5333333333339.5166666666667133Koordinaten: 45° 32′ 0″ N, 9° 31′ 0″ O
Höhe: 133 m s.l.m.
Fläche: 18 km²
Einwohner: 18.718 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 1.040 Einw./km²
Postleitzahl: 20062
Vorwahl: 0363
ISTAT-Nummer: 015059
Website: Cassano d’Adda
Das Kastell
Die Villa Borromeo

Cassano d’Adda ist eine Stadt in der italienischen Provinz Mailand mit 18.718 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012).

Geographie[Bearbeiten]

Die Stadt liegt etwa je 30 km von Mailand und Bergamo entfernt an der Adda und war ein strategisch wichtiger Punkt zur Überquerung des Flusses. Zur Gemeinde gehören auch die beiden Ortsteile Groppello d’Adda und Cascine S. Pietro.

Der Ort ist bekannt durch zwei Schlachten: die Schlacht von Cassano am 16. August 1705 zwischen den Österreichern unter dem Prinzen Eugen und den Franzosen unter Vendôme (die einzige Schlacht, welche Prinz Eugen nicht gewann), und die Schlacht an der Adda am 27. April 1799 zwischen den Österreichern und Russen unter Suworow und den Franzosen unter Moreau, welche hierauf die Lombardei räumen mussten.

Die Wirtschaft des Ortes war ursprünglich von der Landwirtschaft bestimmt, seit dem 19. Jahrhundert war hier Linificio Canapificio Nazionale, eine große Spinnerei ansässig.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cassano d’Adda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien