Magnago

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt den Ort Magnago in der Lombardei in Italien, für den Politiker dieses Namens in Südtirol siehe Silvius Magnago.
Magnago
Kein Wappen vorhanden.
Magnago (Italien)
Magnago
Staat: Italien
Region: Lombardei
Metropolitanstadt: Mailand (MI)
Koordinaten: 45° 35′ N, 8° 48′ OKoordinaten: 45° 35′ 0″ N, 8° 48′ 0″ O
Höhe: 197 m s.l.m.
Fläche: 11 km²
Einwohner: 9.278 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 843 Einw./km²
Postleitzahl: 20020
Vorwahl: 0331
ISTAT-Nummer: 015131
Volksbezeichnung: Magnaghesi; Bienatesi
Schutzpatron: San Michele Arcangelo
Website: Magnago

Magnago ist eine Gemeinde mit 9278 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Metropolitanstadt Mailand, Region Lombardei.

Die Nachbarorte von Magnago sind Samarate (VA), Busto Arsizio (VA), Vanzaghello, Dairago, Castano Primo und Buscate.

Demografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Magnago zählt 3.344 Privathaushalte. Zwischen 1991 und 2001 stieg die Einwohnerzahl von 6.922 auf 7.811. Dies entspricht einem prozentualen Zuwachs von 12,8 %.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Magnago – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien