Cranendonck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Cranendonck
Flagge der Gemeinde Cranendonck
Flagge
Wappen der Gemeinde Cranendonck
Wappen
Provinz  Noord-Brabant
Bürgermeister Roland van Kessel (parteilos)
Sitz der Gemeinde Budel
Fläche
 – Land
 – Wasser
78,05 km2
76,4 km2
1,65 km2
CBS-Code 1706
Einwohner 20.668 (1. Jan. 2022[1])
Bevölkerungsdichte 265 Einwohner/km2
Koordinaten 51° 17′ N, 5° 35′ OKoordinaten: 51° 17′ N, 5° 35′ O
Bedeutender Verkehrsweg A2 E25
Vorwahl 0495
Postleitzahlen 6021, 6023–6024, 6026–6028
Website Homepage von Cranendonck
LocatieCranendonck.png
Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte

Cranendonck ( anhören?/i) ist eine Gemeinde in der niederländischen Provinz Noord-Brabant (niederländisch Noord-Brabant).

Die Gemeinde wurde im Rahmen einer Gebietsreform am 1. Januar 1997 aus den ehemals selbständigen Gemeinden Budel (mit Budel-Dorplein und Budel-Schoot) und Maarheeze (mit Gastel und Soerendonk) gebildet. Sie hat 20.668 Einwohner (Stand 1. Januar 2022), eine Fläche von rund 78 km² und liegt auf einer Höhe von gut 20 Metern über NN. Das Gelände der Gemeinde ist leicht hügelig und besteht hauptsächlich aus landwirtschaftlich genutzter Fläche und größeren Waldflächen, die Wasserfläche ist vergleichsweise klein.

Cranendonck liegt direkt an der Grenze zu Belgien, etwa 18 km südlich von Eindhoven, 8 km westlich von Weert sowie 40 km nördlich der belgischen Stadt Hasselt. Die Gemeinde liegt nahe der A2 (E25); die nächsten Bahnhöfe sind in Eindhoven und Weert. Nahe den Städten Eindhoven und Maastricht gibt es die nächsten Regionalflughäfen.

Fremdenverkehr spielt praktisch keine Rolle.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde wurde nach dem sehr gut erhaltenen Schloss Kasteel Cranendonck benannt.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Lokalpartei Echte Lokale Aandacht Nu (ELAN) konnte die Kommunalwahl am 16. März 2022 mit 35,3 % für sich entscheiden und löste damit die CDA als Wahlsieger ab, die in der Legislaturperiode von 2018 bis 2022 eine Koalition mit der VVD und Pro6 bildete.

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kommunalwahl am 16. März 2022[2]
Wahlbeteiligung: 55,36 %
 %
40
30
20
10
0
35,3
22,74
15,98
13,53
11,32
1,12
ELANa
CrA!c
Pro6
L6f
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2018
 %p
 14
 12
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
+13,66
−4,88
+2,72
−11,80
−0,83
+1,12
ELANa
CrA!c
Pro6
L6f
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
a Echte Lokale Aandacht Nu
c Cranendonck Actief!
f Lijst6 Cranendonck

Der Gemeinderat wird seit der Gründung von Cranendonck folgendermaßen gebildet:

Partei Sitze[2]
1996 1999 2002 2006 2010 2014 2018 2022
Echte Lokale Aandacht Nu 6 7 6 4 7 5 4 7
CDA 4 2 4 4 3 4 6 5
Cranendonck Actief! 5 5 3 3 6 2 3
Pro6 5 2
VVD 1 2 1 2 2 2 2 2
Lijst6 Cranendonck 0
PvdA 2 3 3 5 4 2
Nieuw Maarheezea 1 0
Keerpunt/Ons Aller Belang 6
Gesamt 19 19 19 19 19 19 19 19
Anmerkungen
a Im Jahr 2006 kandidierte die Lokalpartei Nieuw Maarheeze unter dem Namen Nieuw Cranendonck.

Kollegium von Bürgermeister und Beigeordneten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Personen gehören zum College van burgemeester en wethouders der Gemeinde Cranendonck[3]:

Bürgermeister
Beigeordnete
  • Frans Kuppens (CDA)
  • Frits van der Wiel (Pro6)
  • Marcel Lemmen (VVD)
Gemeindesekretärin
  • José van Aaken

Töchter und Söhne der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Cranendonck – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevolkingsontwikkeling; regio per maand. In: StatLine. Centraal Bureau voor de Statistiek, 28. Februar 2022 (niederländisch).
  2. a b Ergebnisse der Kommunalwahlen: 1996–2002 2006 2010 2014 2018 2022, abgerufen am 4. Juni 2022 (niederländisch)
  3. Samenstelling college. In: cranendonck.nl. Gemeente Cranendonck, abgerufen am 28. Dezember 2018 (niederländisch)