Someren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Someren
Flagge der Gemeinde Someren
Flagge
Wappen der Gemeinde Someren
Wappen
Provinz Noord-Brabant Noord-Brabant
Bürgermeister Dilia Blok
Sitz der Gemeinde Someren
Fläche
 – Land
 – Wasser
81,43 km2
80,10 km2
1,33 km2
CBS-Code 0847
Einwohner 19.362 (31. Jan. 2019[1])
Bevölkerungsdichte 238 Einwohner/km2
Koordinaten 51° 23′ N, 5° 42′ OKoordinaten: 51° 23′ N, 5° 42′ O
Bedeutender Verkehrsweg A67 E34 N266 N612
Vorwahl 0492, 0493, 0495
Postleitzahlen 5710–5715
Website Homepage von Someren
LocatieSomeren.png
Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte

Someren (Audio-Datei / Hörbeispiel anhören?/i) ist eine Gemeinde in der Provinz Nordbrabant.

Ortsteile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben dem Ortsteil Someren gibt es in der Gemeinde drei Kirchdörfer: Lierop, Someren-Eind und Someren-Heide.

Nördlich von Someren verläuft die A 67 mit der Anschlussstelle Nr. 35 – Someren.

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinderatswahlen vom 21. März 2018 führten zu folgender Sitzverteilung:[2]

Partei / Liste Sitze
Gemeenschapslijst 5 Sitze
CDA 4 Sitze
Wij zijn Someren / VVD 3 Sitze
PvdA 2 Sitze
Lijst Someren-Heide 2 Sitze
Leefbaar Someren 1 Sitz

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Antonius Hurkmans (* 1944), römisch-katholischer Geistlicher, Altbischof von ’s-Hertogenbosch
  • Emily Noor (* 1971), niederländische Tischtennisspielerin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Someren – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevolkingsontwikkeling; regio per maand. In: StatLine. Centraal Bureau voor de Statistiek (niederländisch)
  2. Website Someren – Gemeenteraad, abgerufen am 27. Oktober 2018