Dompierre-sur-Besbre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dompierre-sur-Besbre
Wappen von Dompierre-sur-Besbre
Dompierre-sur-Besbre (Frankreich)
Dompierre-sur-Besbre
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Allier
Arrondissement Moulins
Kanton Dompierre-sur-Besbre
Gemeindeverband Entr’Allier Besbre et Loire
Koordinaten 46° 31′ N, 3° 41′ OKoordinaten: 46° 31′ N, 3° 41′ O
Höhe 207–271 m
Fläche 45,63 km2
Einwohner 3.052 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 67 Einw./km2
Postleitzahl 03290
INSEE-Code
Website www.dompierre-sur-besbre.fr

Ortsansicht

Dompierre-sur-Besbre ist eine französische Gemeinde mit 3052 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Allier in der Region Auvergne-Rhône-Alpes; sie gehört zum Arrondissement Moulins und zum Kanton Dompierre-sur-Besbre.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund 120 Kilometer nordwestlich von Lyon und 95 Kilometer nordöstlich von Clermont-Ferrand und grenzt bereits an das benachbarte Département Saône-et-Loire in der Region Burgund. Nachbargemeinden sind:

Der Ort liegt am Fluss Besbre, der wenige Kilometer weiter in die Loire mündet. Ein Stichkanal des Canal latéral à la Loire (deutsch: Loire-Seitenkanal) endet hier in einem Hafenbecken.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dompierre-sur-Besbre wird überregional von der Nationalstraße N79 durchquert, die von Paray-le-Monial kommend in Richtung Moulins führt. Parallel dazu verläuft auch eine Bahnlinie, die von Regionalexpresszügen der TER Auvergne und der TER Bourgogne bedient wird. Der regionale Straßenverkehr wird über die Départementsstraße D779 und einige weitere lokale Straßen abgewickelt, die Dompierre mit seinen Nachbargemeinden verbinden.

Der Loire-Seitenkanal und sein Stichkanal nach Dompierre sind für Frachtschiffe der Freycinet-Klasse befahrbar. Dieser Verkehrsweg hat heute jedoch keine kommerzielle Bedeutung mehr, sondern wird ausschließlich für Freizeitzwecke genutzt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2016
Einwohner 4.031 4.115 4.040 3.807 3.477 3.307 3.052

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Château de Chambonnet, Schloss aus dem 16. Jahrhundert, Monument historique[1]
  • Maison de la Tour, Fachwerkhaus, Monument historique[2]

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Hafenbecken von Dompierre wurde eine Bootsbasis eingerichtet, wo Hausboote an Touristen vermietet werden.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de l’Allier. Flohic Editions, Band 1, Paris 1999, ISBN 2-84234-053-1, S. 205–209.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dompierre-sur-Besbre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Château de Chambonnet in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  2. Maison de la Tour in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)