Ehrendivision 1950/51

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehrendivision 1950/51
Meister Jeunesse Esch
Pokalsieger SC Tétange
Absteiger FC Chiers Rodingen
US Düdelingen
Young Boys Diekirch
Mannschaften 12
Spiele 132
Tore 532  (ø 4,03 pro Spiel)
Ehrendivision 1949/50

Die Ehrendivision 1950/51 war die 37. Spielzeit der höchsten luxemburgischen Fußballliga.

Jeunesse Esch gewann den dritten Meistertitel in der Vereinsgeschichte. Titelverteidiger Stade Düdelingen belegte den vierten Platz.

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Jeunesse Esch  22  14  4  4 052:240 2,17 32:12
 2. The National Schifflingen  22  12  6  4 058:310 1,87 30:14
 3. Red Boys Differdingen  22  10  6  6 038:270 1,41 26:18
 4. Stade Düdelingen (M)  22  10  4  8 046:360 1,28 24:20
 5. Spora Luxemburg (P)  22  9  5  8 054:380 1,42 23:21
 6. SC Tétange  22  8  7  7 043:400 1,08 23:21
 7. Union Luxemburg  22  8  7  7 047:470 1,00 23:21
 8. Progrès Niederkorn  22  8  6  8 047:400 1,18 22:22
 9. FC Racing Rodingen (N)  22  9  4  9 045:530 0,85 22:22
10. FC Chiers Rodingen (N)  22  6  7  9 037:460 0,80 19:25
11. US Düdelingen  22  4  4  14 035:680 0,51 12:32
12. Young Boys Diekirch (N)  22  2  2  18 030:820 0,37 06:38
  • Meister
  • Absteiger in die 1. Division
  • (M) amtierender Meister
    (P) amtierender Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger aus der 1. Division

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1950/51[1] JEU The National Schifflingen Red Boys Differdingen Stade Düdelingen Spora Luxemburg SC Tétange Union Luxemburg Progrès Niederkorn RRO CRO DÜD YBD
    Jeunesse Esch 2:1 2:1 2:0 1:0 2:1 6:0 2:3 3:1 5:0 4:2 4:1
    The National Schifflingen 4:1 1:1 2:3 4:4 3:2 3:1 5:1 2:2 2:1 6:2 3:0
    Red Boys Differdingen 0:3 0:1 3:1 1:0 3:3 6:1 3:3 2:1 1:1 2:0 2:0
    Stade Düdelingen 1:0 0:1 0:1 3:2 1:1 1:1 0:1 1:1 4:0 2:0 10:1
    Spora Luxemburg 0:0 2:1 1:0 5:1 3:1 1:3 2:4 2:3 0:1 7:2 4:4
    SC Tétange 1:1 2:2 3:1 0:2 1:3 4:1 2:2 6:3 3:1 2:0 3:0
    Union Luxemburg 5:2 0:0 0:2 2:3 2:2 1:1 4:3 0:0 5:1 2:2 2:1
    Progrès Niederkorn 0:0 1:3 1:1 3:0 1:3 4:0 0:2 1:2 1:1 4:2 7:0
    FC Racing Rodingen 0:5 0:9 3:2 1:4 1:4 3:0 3:1 0:1 0:0 7:2 4:1
    FC Chiers Rodingen 2:2 1:1 1:1 4:3 0:0 2:3 3:3 4:3 3:4 3:1 4:1
    US Düdelingen 1:3 3:1 0:1 3:3 3:2 2:2 1:5 1:0 1:4 2:2 3:2
    Young Boys Diekirch 0:2 2:3 1:4 2:3 1:7 0:2 2:6 3:3 3:2 1:2 4:2

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    http://www.fussball-lux.lu

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. List of Final Tables. In: rsssf.com. Abgerufen am 19. September 2016.