Nationaldivision 1972/73

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nationaldivision 1972/73
Meister Jeunesse Esch
Europapokal der
Landesmeister
Jeunesse Esch
UEFA-Pokal Union Luxemburg
Pokalsieger Jeunesse Esch
Europapokal der
Pokalsieger
CS Fola Esch
Absteiger SC Tétange
SC Bettemburg
Mannschaften 12
Spiele 132
Tore 496  (ø 3,76 pro Spiel)
Nationaldivision 1971/72

Die Nationaldivision 1972/73 war die 59. Spielzeit der höchsten luxemburgischen Fußballliga.

Jeunesse Esch gewann zum zwölften Mal die Meisterschaft und zum dritten Mal das Double. Titelverteidiger Aris Bonneweg belegte den siebten Platz.

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Jeunesse Esch  22  17  4  1 069:190 +50 38:60
 2. Union Luxemburg  22  11  8  3 055:340 +21 30:14
 3. Red Boys Differdingen (P)  22  12  3  7 053:350 +18 27:17
 4. CS Fola Esch (N)  22  10  7  5 047:290 +18 27:17
 5. Etzella Ettelbrück  22  8  7  7 052:490  +3 23:21
 6. US Rumelange  22  8  7  7 035:330  +2 23:21
 7. FC Aris Bonneweg (M)  22  7  8  7 031:300  +1 22:22
 8. FC Avenir Beggen  22  8  4  10 046:500  −4 20:24
 9. Spora Luxemburg  22  7  5  10 032:410  −9 19:25
10. The National Schifflingen  22  5  6  11 029:390 −10 16:28
11. SC Tétange  22  4  5  13 026:520 −26 13:31
12. SC Bettemburg (N)  22  2  2  18 021:850 −64 06:38
  • Meister und Teilnehmer im Europapokal der Landesmeister 1973/74
  • Teilnehmer im Europapokal der Pokalsieger 1973/74
  • Teilnehmer im UEFA-Pokal 1973/74
  • Absteiger in die Ehrenpromotion
  • (M) amtierender luxemburgischer Meister
    (P) amtierender luxemburgischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger aus der Ehrenpromotion

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1972/73[1] JEU Union Luxemburg Fola Esch Red Boys Differdingen Etzella Ettelbrück RUM Aris Bonneweg AVE Spora Luxemburg The National Schifflingen SC Tétange BET
    Jeunesse Esch 5:1 2:1 3:1 3:0 2:2 4:1 5:1 3:1 1:1 6:1 7:0
    Union Luxemburg 1:1 1:1 2:3 3:2 2:2 2:1 6:0 1:1 1:1 3:3 4:0
    CS Fola Esch 1:2 0:2 2:2 6:2 2:1 1:1 1:1 4:0 3:2 5:1 4:2
    Red Boys Differdingen 0:1 2:4 2:3 0:2 0:2 1:1 5:1 2:0 4:1 3:1 5:0
    Etzella Ettelbrück 1:0 4:4 2:2 2:6 1:2 0:0 3:5 3:3 7:1 3:1 4:3
    US Rumelange 1:6 0:2 0:1 2:2 1:4 1:1 3:5 1:0 2:0 3:0 0:0
    FC Aris Bonneweg 0:5 1:2 0:0 1:2 0:0 1:1 1:0 0:1 3:0 1:1 5:2
    FC Avenir Beggen 1:2 1:1 3:2 1:3 1:2 1:4 3:1 1:1 1:0 2:2 9:2
    Spora Luxemburg 2:3 2:4 1:0 5:2 2:2 5:2 0:1 0:5 0:2 1:0 4:1
    The National Schifflingen 1:1 3:1 1:1 0:1 1:1 0:3 2:3 1:0 0:3 7:0 4:0
    SC Tétange 1:4 1:3 1:2 0:1 4:1 1:1 2:3 1:2 2:0 1:1 1:0
    SC Bettemburg 0:3 0:5 0:5 1:6 1:6 0:2 0:5 4:2 3:3 2:0 0:1

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    http://www.fussball-lux.lu

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. List of Final Tables. In: rsssf.com. Abgerufen am 25. September 2016.