Ehrenpromotion (Luxemburg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehrenpromotion
Verband FLF
Erstaustragung 1960
Hierarchie 2. Liga
Mannschaften 14
Meister US Esch
Rekordmeister US Rümelingen
FC Wiltz 71 (je 4 Titel)
Aktuelle Saison 2017/18
BGL Ligue (I)
↓ 1. Division (III)

Die Ehrenpromotion (auch Ehrendivision genannt) als Intermediate-Division (lëtzebuergesch: Éirepromotioun als Intermediate-Divisioun, französisch: Promotion d'Honneur comme Division Intermédiaire) ist die zweithöchste Fußballklasse in Luxemburg und zugleich die Ehrenerhebung als Zwischenliga zwischen Bezirks- und Nationalliga. In der Ehrenpromotion spielen 14 Mannschaften um den Aufstieg in die BGL Ligue. Zwischen 1989 und 1994 wurde die Ehrenpromotion in zwei Bezirke aufgeteilt. Die ersten vier Vereine jedes Bezirks spielten in zwei Gruppen mit je sechs Teams gegen vier Vereine aus der BGL Ligue eine Aufstiegsrunde, wobei die jeweils besten zwei Vereine jeder Gruppe in die BGL Ligue aufstiegen oder die Klasse dadurch hielten.

Alle Aufsteiger aus der Ehrenpromotion seit 1960[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielorte der Ehrenpromotion 2017/18
Saison Meister Vizemeister Barrage-Sieger
1959/60 Chiers Rodingen US Rümelingen
1960/61 Alliance Düdelingen US Düdelingen
1961/62 FC Avenir Beggen FC The Belval Belvaux
1962/63 Jeunesse Wasserbillig FC Progrès Niederkorn
1963/64 US Rümelingen Rapid Neudorf
1964/65 CS Petingen FC Avenir Beggen
1965/66 US Bad Mondorf Rapid Neudorf
1966/67 FC Progrès Niederkorn Red Boys Differdingen
1967/68 CS Fola Esch CS Grevenmacher
1968/69 Stade Düdelingen SC Tetingen
1969/70 CS Grevenmacher Alliance Düdelingen
1970/71 The National Schifflingen Etzella Ettelbrück
1971/72 Sporting Bettemburg CS Fola Esch
1972/73 FC Red Star Merl-Belair Stade Düdelingen
1973/74 FC Progrès Niederkorn Alliance Düdelingen
1974/75 Chiers Rodingen Stade Düdelingen
1975/76 CS Grevenmacher Red Black Pfaffenthal
1976/77 Spora Luxemburg Union Luxemburg
1977/78 FC Aris Bonneweg Young Boys Diekirch
1978/79 Spora Luxemburg Stade Düdelingen
1979/80 FC Olympique Eischen Alliance Düdelingen
1980/81 FC Wiltz 71 Jeunesse Hautcharage
1981/82 US Rümelingen Stade Düdelingen
1982/83 Spora Luxemburg Etzella Ettelbrück
1983/84 Alliance Düdelingen FC Olympique Eischen
1984/85 CS Grevenmacher Swift Hesperingen
1985/86 FC Wiltz 71 CS Petingen
1986/87 FC Aris Bonneweg US Rümelingen
1987/88 CS Petingen
1989–1994 Aufstiegsrunden (siehe unten)
1994/95 FC Rodingen 91 Sporting Mertzig
1995/96 CS Hobscheid US Rümelingen
1996/97 Red Boys Differdingen CS Petingen
1997/98 FC Aris Bonneweg FC Monnerich
1998/99 US Rümelingen FC Schifflingen 95
1999/2000 Etzella Ettelbrück FC Rodingen 91
2000/01 Swift Hesperingen FC Progrès Niederkorn
2001/02 FC Wiltz 71 Victoria Rosport
2002/03 Etzella Ettelbrück Spora Luxemburg
2003/04 Alliance 01 Luxemburg CS Petingen
2004/05 UN Käerjéng 97 US Rümelingen
2005/06 FC Differdingen 03 FC Progrès Niederkorn FC Monnerich
FC Mamer 32
2006/07 FC RM Hamm Benfica FC Avenir Beggen
2007/08 US Rümelingen CS Fola Esch Sporting Club Steinfort
2008/09 CS Petingen FC Monnerich
2009/10 FC Wiltz 71 FC Jeunesse Canach
2010/11 Union 05 Kayl/Tétange US Rümelingen US Hostert
2011/12 FC Jeunesse Canach Etzella Ettelbrück FC Wiltz 71
2012/13 Swift Hesperingen US Rümelingen
2013/14 Victoria Rosport US Hostert US Bad Mondorf
2014/15 FC RM Hamm Benfica RFC Union Luxemburg FC UNA Strassen
2015/16 UN Käerjéng 97 Union Titus Petingen FC Jeunesse Canach
2016/17 US Esch FC Rodingen 91 US Hostert

Aufsteiger von 1989 bis 1994 durch die Aufstiegsrunden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Erster Mitaufsteiger Zweiter Mitaufsteiger
1988/89 Aris Bonneweg CS Fola Esch Alliance Düdelingen
1989/90 FC Progrès Niederkorn
1990/91 FC Wiltz 71 FC Koeppchen Wormeldingen
1991/92 F91 Düdelingen Etzella Ettelbrück CS Fola Esch
1992/93 CS Petingen
1993/94 FC Wiltz 71 FC Koeppchen Wormeldingen Swift Hesperingen

Torschützenkönige seit 1967[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Spieler Tore Verein
1966/67 LuxemburgLuxemburg Francois Neu 19 Young Boys Diekirch
1967/68 LuxemburgLuxemburg Claude Reuter 25 Rapid Neudorf
1968/69 LuxemburgLuxemburg Johny Grettnich 25 Etzella Ettelbrück
1969/70 LuxemburgLuxemburg Johny Grettnich 25 Etzella Ettelbrück
1970/71 LuxemburgLuxemburg Johny Grettnich 24 Etzella Ettelbrück
1971/72 LuxemburgLuxemburg Charles Bianchi 10 Stade Düdelingen
1972/73 LuxemburgLuxemburg Guy Thill 16 Jeunesse Haucharage
1973/74 FrankreichFrankreich Hugo Lozzi 21 US Bad Mondorf
1974/75 FrankreichFrankreich Nicolas Monteverde 21 Chiers Rodingen
1975/76 LuxemburgLuxemburg Louis Berckes 22 Spora Luxemburg
1976/77 LuxemburgLuxemburg Jean-Paul Martin 26 Union Luxemburg
1977/78 LuxemburgLuxemburg Jean Schiltz 16 Aris Bonneweg
1978/79 LuxemburgLuxemburg Louis Berckes 29 Spora Luxemburg
1979/80 LuxemburgLuxemburg Damon Damiani 24 Alliance Düdelingen
1980/81 LuxemburgLuxemburg Johny Miller 15 Jeunesse Hautcharage
1981/82 LuxemburgLuxemburg Guy Poggi 17 CS Fola Esch
1982/83 LuxemburgLuxemburg Claude Hoss 16 Etzella Ettelbrück
1983/84 FrankreichFrankreich Sabatino Profeta 17 Alliance Düdelingen
1984/85 LuxemburgLuxemburg Rene Huss 25 CS Grevenmacher
1985/86 BelgienBelgien Ludo Janssens 19 FC Wiltz 71
1986/87 LuxemburgLuxemburg Claude Leogrande 20 Aris Bonneweg
1987/88 LuxemburgLuxemburg Claude Osweiler 20 Victoria Rosport
1988/89 LuxemburgLuxemburg Rene Huss 23 Victoria Rosport
1989/90 LuxemburgLuxemburg Serge Thill 32 Progres Niederkorn
1990/91 LuxemburgLuxemburg Yves Heinen 16 AS Differdingen
1991/92 FrankreichFrankreich Tino Marasco 20 F91 Düdelingen
1992/93 FrankreichFrankreich Laurent Careme 24 CS Sanem
1993/94 FrankreichFrankreich Laurent Careme 23 CS Sanem
1994/95 LuxemburgLuxemburg Marcel Christophe 20 FC Monnerich
1995/96 FrankreichFrankreich Philippe Buttignol
PortugalPortugal Paulo Dos Santos
22 Spora Luxemburg
Progres Niederkorn
1996/97 LuxemburgLuxemburg Carlo Pace 26 Red Boys Differdingen
1997/98 LuxemburgLuxemburg Patrick Grettnich 31 Aris Bonneweg
1998/99 FrankreichFrankreich Philippe Dillmann 27 US Rümelingen
1999/00 LuxemburgLuxemburg Patrick Grettnich 32 Etzella Ettelbrück
2000/01 BelgienBelgien Pierre Castagne
BelgienBelgien Franco Iovino
22 Spora Luxemburg
Swift Hesperingen
2001/02 FrankreichFrankreich Jerome Cabanel 18 Alliance 01 Luxemburg
2002/03 LuxemburgLuxemburg Patrick Grettnich 33 Etzella Ettelbrück
2003/04 FrankreichFrankreich Julien Deharchies 30 FC Hamm 37
2004/05 FrankreichFrankreich Jeremy Laroche 24 FC Monnerich
2005/06 FrankreichFrankreich Jeremy Laroche 27 FC Monnerich
2006/07 Kap VerdeKap Verde Cleudir Lopes Monteiro 24 Sporting Mertzig
2007/08 LuxemburgLuxemburg Francois Augusto 22 Atert Bissen
2008/09 BrasilienBrasilien Roger De Sousa 23 Jeunesse Canach
2009/10 LuxemburgLuxemburg Francois Augusto 27 FC 72 Erpeldingen
2010/11 FrankreichFrankreich Omar Er Rafik 25 CS Oberkorn
2011/12 LuxemburgLuxemburg David Turpel 22 Etzella Ettelbrück
2012/13 Kap VerdeKap Verde Mirco Lopes Do Rosario 19 FC 72 Erpeldingen
2013/14 LuxemburgLuxemburg Jeff Lascak 30 Victoria Rosport
2014/15 DeutschlandDeutschland Patrick Stumpf 22 RM Hamm Benfica
2015/16 Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Almir Smigalovic 17 Union Titus Petingen
2016/17 PortugalPortugal Pedro Rodrigues Duarte 20 US Esch

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]