Erzbergwerk Ramsbeck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbergwerk Ramsbeck
Allgemeine Informationen zum Bergwerk
Erzbergwerk Ramsbeck.jpg
Erzbergbaumuseum Ramsbeck
Abbautechnik Untertagebau
Informationen zum Bergwerksunternehmen
Betreibende Gesellschaft Bergbaumuseum Ramsbeck GmbH
Betriebsbeginn 1518
Betriebsende 31. Januar 1974
Nachfolgenutzung Besucherbergwerk
Geförderte Rohstoffe
Abbau von Blei und Zink
Geographische Lage
Koordinaten 51° 18′ 56″ N, 8° 24′ 10″ OKoordinaten: 51° 18′ 56″ N, 8° 24′ 10″ O
Erzbergwerk Ramsbeck (Nordrhein-Westfalen)
Erzbergwerk Ramsbeck
Lage Erzbergwerk Ramsbeck
Standort Ramsbeck
Gemeinde Bestwig
Kreis (NUTS3) Hochsauerlandkreis
Land Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
p0
p2

Das Sauerländer Besucherbergwerk Ramsbeck ist ein Bergbaumuseum und Besucherbergwerk in Ramsbeck im Sauerland.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

→ zur Geschichte vergl. Abschnitt Bergbau im Sauerland

Ausstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bergbaumuseum bringt dem Besucher die Geschichte des Ramsbecker sowie des Sauerländer Erzbergbaus anhand der zwischen 2013 und 2015 neugestalteten Dauerausstellung im Kauen- und Verwaltungsgebäude von 1953 mit vielen Ausstellungsstücken (z. B. Maschinen, Mineraliensammlungen), interaktiven Stationen (Feuersetzen, Maschinenleitstand) und eines Filmes näher.

Im Besucherbergwerk kann man sich über den Abbau von Blei und Zink im Originalstollen informieren. Mit der originalen Grubenbahn werden die Besucher 1,5 km in den Berg gefahren. 300 m unter Tage erzählen dann erfahrene Bergleute in alten Stollen von ihrer ehemaligen Arbeit. Zu sehen ist auch die zum Bauzeitpunkt weltgrößte Untertagefördertrommel.

Weitere Sehenswürdigkeiten zum Thema Bergbau sind im Bergbauwanderweg Ramsbeck erschlossen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Herbert SOMPLATZKI, Vom Venetianerstollen zum Besucherbergwerk. 40 Jahre Kulturzeche Ramsbeck. Jahrbuch Hochsauerlandkreis 30, 2013 [2014], 73-78.
  • Jan Ludwig: Ramsbecker Erzbergbau 1740–1907. In: Tagungsband (Alt) Bergbau- und -Forschung in NRW. 2012 (bgvr.org).
  • Siegfried HAAS, Sauerländer Besucherbergwerk Ramsbeck. In: Der Hochsauerlandkreis (Arnsberg 4'2012) 117-119.
  • Jan Ludwig: Blei, Zink und Schwefelkies. Erzbergbau im Sauerland 1740-1907. Bochum, 2010, ISBN 3-937203-48-6
  • Jochen HASSE, 35 Jahre Museum und Besucherbergwerk in Ramsbeck. Festrede. An Ruhr, Valme und Elpe 5, 2010, 102-106.
  • Georg SCHMITZ, Touristische Inwertsetzung von Kulturlandschaftsrelikten. Potentiale des historischen Erzbergbaus in der Gemeinde Bestwig (Bamberg 2008). [Diplomarbeit]
  • Rainer SLOTTA, Schaubergwerke mit Museen. In: Heiko STEUER/ Ulrich ZIMMERMANN (Hg.), Alter Bergbau in Deutschland. Archäologie in Deutschland. Sonderheft (Stuttgart 1993) 117-121.
  • Rainer SLOTTA, Der Metallerzbergbau. Technische Denkmäler in der Bundesrepublik Deutschland 1 (Bochum 1983).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Erzbergwerk Ramsbeck – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien