Eva Meckbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eva Meckbach (* 26. Januar 1981 in Seeheim-Jugenheim[1]) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eva Meckbach wuchs in Heidenheim an der Brenz auf. Von 2000 bis 2001 nahm sie in Bochum an dem Theaterprojekt Theater Total teil. Sie erhielt ihre Schauspielausbildung 2003 bis 2006 an der Universität der Künste Berlin. Von 2006 bis 2019 gehörte sie zum festen Ensemble der Schaubühne.[1] 2015 erhielt Eva Meckbach mit dem Ensemble für das Stück Tartuffe, inszeniert von Michael Thalheimer den Russischen Theaterpreis Goldene Maske,[2] sowie den Prix de critique de L'Association québécoise des critiques de théatre (Montreal 2015).[3]

2012 spielte Eva Meckbach in dem Drama Was bleibt von Bernd Lange mit. Seit September 2019 übernimmt sie in der neuen Netflix-Serie Criminal eine der Hauptrollen.

Eva Meckbach ist regelmäßig als Hörbuchsprecherin tätig. 2019 wurde sie als Beste Interpretin für das Hörbuch von Deutsches Haus der Autorin Annette Hess mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet.[4]

Theaterrollen (Auszug)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörbücher / Hörspiele (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nominierungen/ Preise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Paulina Czienskowski: Schauspielerin Eva Meckbach verlässt ihre Komfortzone. In: Berliner Morgenpost. 17. Februar 2019, abgerufen am 24. Juli 2019.
  2. Berliner "Schaubühne" erhält "Goldene Maske" in Moskau. Abgerufen am 29. Oktober 2019.
  3. In der Kategorie Außerhalb von Quebec erhält Tartuffe von Molière, in einer Inszenierung von Michael Thalheimer, den Critics 'Award in Montreal. Abgerufen am 29. Oktober 2019.
  4. Deutscher Hörbuchpreis 2019 - Beste Interpretin, wordpecker.de. Abgerufen am 24. September 2019.
  5. Guten Morgen, du Müde, HörDat, Abfragedatum: 25. Dezember 2014
  6. Lina, König Faunfaun und der Bart des Katers, DRadio Kultur, 13. Juli 2014.
  7. https://www.schaubuehne.de/de/personen/eva-meckbach.html abgerufen am 26. August 2019
  8. https://www.wordpecker.de/sprecher/eva-meckbach/ abgerufen am 26. August 2019