Fußball-Oberliga Nordost 2021/22

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oberliga Nordost 2021/22
Meister Greifswalder FC (Nord)
FC Rot-Weiß Erfurt (Süd)
Aufsteiger Greifswalder FC (Nord)
FC Rot-Weiß Erfurt (Süd)
Absteiger Torgelower FC Greif (Nord; Rückzug)
SFC Stern 1900 (Nord)
Brandenburger SC Süd 05 (Nord)
SV Victoria Seelow (Nord)
1. FC Lok Stendal (Nord)
FC Carl Zeiss Jena II (Süd; Abmeldung)
Inter Leipzig (Süd)
SV 09 Arnstadt (Süd; Rückzug)
FSV Martinroda (Süd)
1. FC Merseburg (Süd; Rückzug)
Mannschaften 19 (Nord), 18 (Süd)
Spiele 563
Tore 1.829  (ø 3,25 pro Spiel)
Oberliga Nordost 2020/21
Regionalliga Nordost 2021/22

Die Saison 2021/22 war die 31. Spielzeit der Fußball-Oberliga Nordost und die 14. als fünfthöchste Spielklasse in Deutschland. Sie wurde am 6. August 2021 eröffnet und am 18. Juni 2022 beendet.[1]

Auswirkungen der COVID-19-Pandemie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 24. November 2021 gab der NOFV bekannt, den Spielbetrieb in den beiden Oberligen vorzeitig pausieren zu lassen, um die Hygieneschutzverordnungen der Bundesländer einzuhalten und einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie zu leisten.[2] Die Nord-Staffel nahm den Spielbetrieb am 29. Januar 2022 wieder auf, wohingegen die Staffel Süd ab dem 5. Februar 2022 wieder in den aktiven Spielbetrieb überging.

Daraus resultierend sah der Verband bereits vor der Wiederaufnahme des Spielbetriebs keine Möglichkeit mehr auf eine reguläre Beendigung der Spielzeit. Neben den noch zu absolvierenden Nachholspielen hatten einige Vereine zusätzlich Verbandspokalspiele auszutragen, darüber hinaus sprachen sich die Vereine gegen eine Durchführung von „Englischen Wochen“ aus. Folglich wurde die Saison am 18. Juni 2022 und somit nach der Absolvierung des jeweils 33. Spieltags beider Staffeln vorzeitig beendet[3][4] und darüber hinaus nach der Quotientenregel gewertet.[5][6]

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der Spielzeit 2021/22 nahmen insgesamt 38 Vereine, verteilt auf zwei Staffeln (Nord und Süd), teil. Die genaue Staffeleinteilung wurde durch den NOFV am 25. Juni 2021 veröffentlicht.[7] Dabei wurde der Ludwigsfelder FC von der Süd- in die Nordstaffel umgruppiert. Folgende Vereine hatten sich sportlich qualifiziert:

Staffel Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oberliga Nordost Nord 2021/22
Meister Greifswalder FC
Aufsteiger Greifswalder FC
Absteiger Torgelower FC Greif (Rückzug)
SFC Stern 1900
Brandenburger SC Süd 05
SV Victoria Seelow
1. FC Lok Stendal
Mannschaften 19
Spiele 297
Tore 934  (ø 3,14 pro Spiel)
Spielorte der Oberliga Nordost 2021/22 (Staffel Nord)

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte Ø Punkte
 1. Greifswalder FC  31  21  5  5 061:350 +26 68 2,194
 2. Hertha Zehlendorf  32  21  3  8 067:310 +36 66 2,063
 3. Charlottenburger FC Hertha 06  32  19  6  7 058:360 +22 63 1,969
 4. Blau-Weiß 90 Berlin  31  19  3  9 064:410 +23 60 1,935
 5. TSG Neustrelitz  30  17  7  6 044:250 +19 58 1,933
 6. SC Staaken  32  17  8  7 067:360 +31 59 1,844
 7. Rostocker FC  31  18  2  11 068:320 +36 56 1,806
 8. BSV Eintracht Mahlsdorf (N)  31  15  6  10 055:380 +17 51 1,645
 9. Torgelower FC Greif1  31  14  6  11 060:370 +23 48 1,548
10. Hansa Rostock II  31  13  8  10 073:490 +24 47 1,516
11. RSV Eintracht Stahnsdorf  31  11  12  8 049:430  +6 45 1,452
12. MSV Pampow  31  10  9  12 047:550  −8 39 1,258
13. Ludwigsfelder FC (U)  31  9  6  16 031:460 −15 33 1,065
14. FC Mecklenburg Schwerin (N)  32  10  4  18 039:630 −24 34 1,063
15. MSV Neuruppin (N)  31  6  10  15 035:630 −28 28 0,903
16. SFC Stern 1900  31  5  8  18 032:640 −32 23 0,742
17. Brandenburger SC Süd 05  32  5  7  20 026:550 −29 22 0,688
18. SV Victoria Seelow  30  4  4  22 031:840 −53 16 0,533
19. 1. FC Lok Stendal  31  3  4  24 027:101 −74 13 0,419
Stand: Endstand[8]
  • Aufstieg in die Regionalliga Nordost 2022/23
  • Abstieg in die jeweilige Verbandsliga
  • Rückzug zum Saisonende und Abstieg in die Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern
  • (U) Umgruppierung aus dem Süden in den Norden
    (N) Aufsteiger aus den Verbandsligen 2020/21
    1 Der Torgelower FC Greif zog zum Saisonende vom Spielbetrieb der Oberliga zurück.[9]

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2021/22 SC Staaken Greifswalder FC Torgelower FC Greif RSV Eintracht Stahnsdorf Hertha Zehlendorf Hansa Rostock II SFC Stern 1900 TSG Neustrelitz Blau-Weiß 90 Berlin MSV Pampow Rostocker FC CFC Hertha 06 SV Victoria Seelow 1. FC Lok Stendal Brandenburger SC Süd 05 Ludwigsfelder FC BSV Eintracht Mahlsdorf MSV Neuruppin FC Mecklenburg Schwerin
    SC Staaken 6:0 1:1 4:1 0:2 2:1 2:0 1:0 1:1 3:2 3:2 5:1 3:0 2:0 2:1 0:2 3:0 2:2
    Greifswalder FC 0:2 2:2 4:2 1:1 4:2 1:0 0:1 1:2 2:1 2:2 2:1 2:0 1:0 2:1 3:0
    Torgelower FC Greif 3:0 0:2 0:2 1:3 4:4 1:1 1:1 4:1 2:0 0:1 1:3 2:0 6:0 0:0 3:1 3:0
    RSV Eintracht Stahnsdorf 1:1 1:4 0:1 1:1 1:5 5:0 1:1 2:2 4:2 0:1 2:2 4:0 2:0 0:0 1:1 0:1
    Hertha Zehlendorf 3:2 2:1 0:3 1:0 2:0 1:0 1:2 6:0 3:2 1:2 3:1 2:0 1:0 2:0 4:0 4:0
    Hansa Rostock II 1:1 1:2 1:1 2:2 2:0 1:2 4:1 4:0 0:3 0:4 1:1 0:4 0:3 5:0 3:3
    SFC Stern 1900 1:1 1:3 0:4 0:3 0:1 2:0 0:3 0:2 0:1 1:0 2:3 2:2 3:3 2:2 1:4
    TSG Neustrelitz 3:0 2:1 2:1 2:1 2:1 1:2 3:2 1:0 3:0 4:1 1:1 2:0 2:1 1:1 0:1
    Blau-Weiß 90 Berlin 2:0 1:1 0:2 0:1 2:0 4:1 0:0 5:2 1:0 2:0 6:1 7:0 2:0 2:0 2:1
    MSV Pampow 1:1 1:1 2:0 0:2 1:4 0:0 3:3 0:5 1:2 4:1 1:1 1:2 3:2 3:1 1:0
    Rostocker FC 0:3 0:1 1:4 2:0 3:1 3:0 2:0 3:1 0:2 2:0 2:0 7:0 1:2 7:0 5:0
    Charlottenburger FC Hertha 06 1:0 2:1 4:1 1:3 2:4 3:0 0:1 3:2 3:2 2:2 1:0 6:1 2:0 2:0 1:2 2:1 3:0
    SV Victoria Seelow 1:4 1:5 1:5 0:1 1:4 2:2 0:3 2:3 0:3 1:4 2:2 2:1 0:1 1:6 2:3 2:1
    1. FC Lok Stendal 1:2 1:4 0:3 0:10 1:2 2:2 0:4 1:3 0:3 0:0 2:0 1:2 1:4 1:2 2:2
    Brandenburger SC Süd 05 2:4 0:2 0:3 0:2 2:1 1:3 0:3 0:1 1:1 0:2 1:2 3:0 1:1 0:2 1:1 1:2
    Ludwigsfelder FC 1:0 1:2 2:1 0:0 0:3 0:1 1:1 0:1 2:3 0:1 0:1 4:2 1:2 1:4 4:0 2:0
    BSV Eintracht Mahlsdorf 1:1 0:1 2:1 1:3 0:0 2:2 2:1 0:3 3:0 1:1 1:2 6:0 2:0 2:0 2:0 0:1
    MSV Neuruppin 1:4 0:2 0:0 0:0 4:2 1:1 0:2 0:2 0:0 2:2 0:0 4:0 4:1 1:1 3:2
    FC Mecklenburg Schwerin 1:5 2:3 0:4 2:2 3:1 0:3 0:2 3:4 1:0 0:0 3:0 3:1 1:2 0:2 0:1 3:2
    Stand: Endstand[10]

    Staffel Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Oberliga Nordost Süd 2021/22
    Meister FC Rot-Weiß Erfurt
    Aufsteiger FC Rot-Weiß Erfurt
    Absteiger FC Carl Zeiss Jena II (Abmeldung)
    Inter Leipzig
    SV 09 Arnstadt (Rückzug)
    FSV Martinroda
    1. FC Merseburg (Rückzug)
    Mannschaften 18
    Spiele 266
    Tore 895  (ø 3,36 pro Spiel)
    Spielorte der Oberliga Nordost 2021/22 (Staffel Süd)
    1 In Torgau spielt Inter Leipzig.
    2 In Dachwig spielt der FC An der Fahner Höhe.

    Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte Ø Punkte
     1. FC Rot-Weiß Erfurt  29  25  3  1 103:160 +87 78 2,690
     2. VfB Krieschow  29  17  7  5 072:340 +38 58 2,000
     3. VFC Plauen  29  17  7  5 061:250 +36 58 2,000
     4. FSV Budissa Bautzen (N)  30  16  3  11 074:590 +15 51 1,700
     5. SG Union Sandersdorf  30  13  7  10 048:330 +15 46 1,533
     6. FC Oberlausitz Neugersdorf  29  12  4  13 043:470  −4 40 1,379
     7. FC Einheit Wernigerode (N)  29  11  7  11 049:540  −5 40 1,379
     8. VfL Halle 1896  30  10  11  9 052:460  +6 41 1,367
     9. FC Carl Zeiss Jena II1  29  11  6  12 047:510  −4 39 1,345
    10. FC Einheit Rudolstadt  31  10  11  10 042:510  −9 41 1,323
    11. Bischofswerdaer FV 08 (A)  30  9  11  10 045:480  −3 38 1,267
    12. FC An der Fahner Höhe  30  11  4  15 032:440 −12 37 1,233
    13. FC Grimma  29  9  7  13 045:480  −3 34 1,172
    14. SV Blau-Weiß Zorbau  30  8  11  11 041:620 −21 35 1,167
    15. Wacker Nordhausen  30  6  11  13 033:550 −22 29 0,967
    16. Inter Leipzig  29  8  4  17 043:760 −33 28 0,966
    17. SV 09 Arnstadt2 (N)  29  4  9  16 031:730 −42 21 0,724
    18. FSV Martinroda  30  4  7  19 034:730 −39 19 0,633
    19. 1. FC Merseburg3  0  0  0  0 000:000  ±0 00
    Stand: Endstand[11]
  • Aufstieg in die Regionalliga Nordost 2022/23
  • Abstieg in die jeweilige Verbandsliga
  • Abmeldung/Rückzug vom Spielbetrieb nach der Saison
  • Rückzug innerhalb der Saison und vom Spielbetrieb am Saisonende
  • (A) Absteiger aus der Regionalliga Nordost 2020/21
    (N) Aufsteiger aus den Verbandsligen 2020/21
    1 Der FC Carl Zeiss Jena meldete seine zweite Mannschaft nach der Saison vom Spielbetrieb der Oberliga ab.[12]
    2 Der SV 09 Arnstadt zog zum Saisonende vom Spielbetrieb der Oberliga Nordost zurück.
    3 Innerhalb der Winterpause zog der 1. FC Merseburg vom Spielbetrieb zurück. Alle Partien mit dessen Beteiligung wurden annulliert.

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    Aufgrund des Rückzugs des 1. FC Merseburg vom Spielbetrieb innerhalb der Winterpause wurden alle Partien mit Beteiligung des Vereins annulliert.

    2021/22 Bischofswerdaer FV 08 VfL Halle 1896 FC Rot-Weiß Erfurt FC Oberlausitz Neugersdorf VfB Krieschow FC Grimma SG Union Sandersdorf VFC Plauen FC Einheit Rudolstadt FC An der Fahner Höhe 1. FC Merseburg Inter Leipzig SV Blau-Weiß Zorbau FSV Martinroda FC Carl Zeiss Jena II Wacker Nordhausen FSV Budissa Bautzen SV 09 Arnstadt FC Einheit Wernigerode
    Bischofswerdaer FV 08 1:3 1:3 1:1 3:1 3:1 2:2 3:0 0:0 3:3 0:1 2:1 2:1 3:3 3:1 1:1 0:2
    VfL Halle 1896 1:2 1:1 3:0 1:0 0:0 2:2 0:0 3:1 3:1 1:1 6:1 2:2 1:4 2:2 0:2
    FC Rot-Weiß Erfurt 8:1 3:0 2:01 5:0 3:2 3:1 3:0 2:0 5:0 11:0 6:0 3:0 3:0 4:1 5:0 5:1
    FC Oberlausitz Neugersdorf 1:1 0:2 0:5 1:0 3:1 0:1 1:0 0:0 1:0 3:2 0:3 0:1 6:2 7:1 1:1
    VfB Krieschow 1:0 2:1 2:0 4:4 2:2 3:0 4:0 9:0 4:1 2:0 3:2 6:0 1:1 2:2 4:0
    FC Grimma 1:1 0:3 1:4 3:1 1:3 1:2 3:0 0:0 5:1 2:2 3:1 3:0 1:0 2:3 3:2
    SG Union Sandersdorf 2:0 2:0 1:1 2:0 2:1 1:0 2:3 0:0 3:1 3:0 3:1 0:0 3:0 2:4 2:0 0:0
    VFC Plauen 0:0 1:1 1:2 0:1 0:4 2:0 2:0 2:0 4:1 3:0 0:1 1:1 6:0 4:0
    FC Einheit Rudolstadt 1:1 4:3 1:1 1:0 1:1 1:1 1:0 2:2 3:0 2:0 3:1 0:3 1:3 5:2 1:5 3:1
    FC An der Fahner Höhe 1:3 1:0 0:0 2:3 0:2 1:0 3:2 3:1 0:4 0:1 1:1 0:2 2:4 2:1 1:0
    1. FC Merseburg 0:1 0:3 0:2 1:0 0:3 0:4 0:1
    Inter Leipzig 2:2 0:3 1:2 2:1 0:5 2:5 0:1 2:1 1:1 4:0 0:3 0:4 0:1 4:3
    SV Blau-Weiß Zorbau 3:2 2:2 0:4 3:1 2:2 1:1 1:1 0:7 1:1 2:3 2:0 2:1 3:3 1:1 2:3 0:2
    FSV Martinroda 1:5 1:2 0:5 4:4 0:3 1:2 2:1 0:2 0:2 2:1 1:1 3:1 0:2 0:0 2:4 2:2
    FC Carl Zeiss Jena II 1:1 3:0 1:2 1:2 2:6 1:1 1:1 2:1 3:0 1:2 0:1 4:2 1:1 0:1
    Wacker Nordhausen 0:1 2:1 0:4 2:1 3:2 1:2 0:2 1:1 0:3 2:4 0:2 1:1 1:3 1:4 0:0 2:2
    FSV Budissa Bautzen 2:1 2:3 1:2 2:0 1:0 0:2 1:1 0:2 5:3 1:3 5:2 1:0 2:2 6:1 1:3
    SV 09 Arnstadt 1:3 2:5 0:3 0:2 4:1 2:1 0:2 0:3 0:2 0:3 1:1 4:1 1:1 1:1
    FC Einheit Wernigerode 2:1 2:2 3:2 0:4 1:0 4:1 3:3 0:1 3:1 2:4 4:0 3:5 2:2 3:2 5:1
    Stand: Endstand[13]
    1 Da der FC Oberlausitz Neugersdorf aufgrund mehrerer mannschaftsinterner COVID-19-Infektionsfälle nicht antrat, entschied der NOFV über eine Wertung (2:0) zugunsten des FC Rot-Weiß Erfurt.[14][15]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Wann und wie der Ball in den Oberligen wieder rollt, kicker.de, abgerufen am 30. Juni 2021
    2. NOFV: Wie gehts weiter?, nofv-online.de, abgerufen am 26. November 2021
    3. kicker.de: Schluss nach dem 33. Spieltag: NOFV-Oberligen enden vorzeitig vom 28. Januar 2022
    4. mdr.de: NOFV Oberligen werden vorzeitig beendet vom 28. Januar 2022
    5. Greifswalder FC steigt auf und komplettiert die Regionalliga Nordost, mdr.de, abgerufen am 13. Juni 2022
    6. Zehn Absteiger plus Relegation: Abstiegswelle in den NOFV-Oberligen, kicker.de, abgerufen am 14. Juni 2022
    7. Zulassung und Staffeleinteilungen Saison 2021/22, nofv-online.de, abgerufen am 27. Juni 2021
    8. Tabelle Oberliga Nordost – Staffel Nord, fupa.net, abgerufen am 20. Juni 2022
    9. Torgelower FC Greif: Rückzug aus der Oberliga und konkrete Fusionspläne, kicker.de, 9. April 2022, abgerufen am 12. April 2022
    10. Spielplan Oberliga Nordost – Staffel Nord, fupa.net, abgerufen am 20. Juni 2022
    11. Tabelle Oberliga Nordost – Staffel Süd, fupa.net, abgerufen am 20. Juni 2022
    12. Aus eigener Kraft in die Top 50. FC Carl Zeiss Jena, 25. April 2022, abgerufen am 26. April 2022.
    13. Spielplan Oberliga Nordost – Staffel Süd, fupa.net, abgerufen am 20. Juni 2022
    14. Absage von Neugersdorf: Rot-Weiß Erfurt kündigt rechtliche Schritte an, kicker.de, abgerufen am 22. Februar 2022
    15. Abgesagtes Spiel gegen Oberlausitz Neugersdorf: Rot-Weiß Erfurt gewinnt am grünen Tisch, kicker.de, abgerufen am 30. März 2022