Hambach (bei Diez)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Ortsgemeinde Hambach
Hambach (bei Diez)
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Hambach hervorgehoben
Koordinaten: 50° 24′ N, 7° 59′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Rhein-Lahn-Kreis
Verbandsgemeinde: Diez
Höhe: 156 m ü. NHN
Fläche: 2,76 km2
Einwohner: 464 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 168 Einwohner je km2
Postleitzahl: 65582
Vorwahl: 06432
Kfz-Kennzeichen: EMS, DIZ, GOH
Gemeindeschlüssel: 07 1 41 052
Adresse der Verbandsverwaltung: Louise-Seher-Straße 1
65582 Diez
Webpräsenz: www.gemeinde-hambach.de
Ortsbürgermeister: Peter Sehr
Lage der Ortsgemeinde Hambach im Rhein-Lahn-Kreis
LahnsteinLahnsteinArzbachBad EmsBechelnDausenauFachbachFrüchtKemmenauMiellenNievernBraubachDachsenhausenFilsenKamp-BornhofenOsterspaiBurgschwalbachFlachtHahnstättenKaltenholzhausenLohrheimMudershausenNetzbachNiederneisenOberneisenOberneisenSchiesheimAuelBornichDahlheimDörscheidDörscheidKaubKestertLierschiedLykershausenNochernPatersbergPrathReichenberg (Rheinland-Pfalz)Reitzenhain (Taunus)Sankt GoarshausenSauerthalWeisel (Rhein-Lahn-Kreis)Weyer (Rhein-Lahn-Kreis)AltendiezAullBalduinsteinBirlenbachCharlottenbergCrambergDiezDörnberg (Lahn)EppenrodGeilnauGückingenHambach (bei Diez)HeistenbachHirschberg (Rhein-Lahn-Kreis)HolzappelHolzheim (Aar)Horhausen (Nassau)IsselbachLangenscheidLaurenburgScheidt (Rhein-Lahn-Kreis)Steinsberg (Rheinland-Pfalz)WasenbachAllendorf (Rhein-Lahn-Kreis)Berghausen (Einrich)BerndrothBiebrich (bei Katzenelnbogen)Bremberg (Rhein-Lahn-Kreis)DörsdorfEbertshausenEisighofenErgeshausenGutenackerHerold (Rheinland-Pfalz)KatzenelnbogenKlingelbachKördorfMittelfischbachNiedertiefenbachOberfischbachReckenrothRettertRoth (Rhein-Lahn-Kreis)Schönborn (Rhein-Lahn-Kreis)AttenhausenDessighofenDienethalDornholzhausen (Rhein-Lahn-Kreis)GeisigHömbergLollschiedMisselbergNassau (Lahn)ObernhofOberwiesPohl (Nassau)Pohl (Nassau)SchweighausenSeelbach (Nassau)SinghofenSulzbach (Rhein-Lahn-Kreis)WeinährWinden (Nassau)ZimmerschiedZimmerschiedBerg (Taunus)Bettendorf (Taunus)BogelBuch (Taunus)DiethardtEhrEndlichhofenEschbach (bei Nastätten)GemmerichHainauHimmighofenHolzhausen an der HaideHunzelKasdorfKehlbach (Rheinland-Pfalz)LautertLippornMarienfelsMiehlenNastättenNastättenNiederbachheimNiederwallmenachOberbachheimObertiefenbach (Taunus)OberwallmenachOelsbergRettershainRuppertshofen (Rhein-Lahn-Kreis)StrüthStrüthWeidenbach (Taunus)WelterodWinterwerbHessenLandkreis Mainz-BingenRhein-Hunsrück-KreisLandkreis Mayen-KoblenzWesterwaldkreisKoblenzLandkreis Mayen-KoblenzKarte
Über dieses Bild
Luftaufnahme 2007

Hambach ist eine Ortsgemeinde im Rhein-Lahn-Kreis in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Diez an.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet der Ortsgemeinde Hambach gehört zu den Ausläufern des Westerwalds. Hambach liegt etwa 5 km westlich von Limburg an der Lahn, etwa 4 km nordwestlich von Diez und etwa 11 km östlich von Montabaur.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Erwähnung Hambachs erfolgte 1290 in einem Nekrolog des Stiftes St. Lubentius zu Dietkirchen. Hambach war Teil der Grafschaft Diez. Ab 1806 war der Ort Teil des Herzogtums Nassau, das 1866 von Preußen annektiert wurde. Seit 1946 ist der Ort Teil des Landes Rheinland-Pfalz.

1890 wurde eine Schule gebaut, diese musste aufgrund von Schülermangel 1936 geschlossen werden und wurde danach von 1947 bis 1961 wieder genutzt. Heute ist Hambach im Einzugsgebiet der Schulen in Altendiez.

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hambach ist der römisch-katholischen Kirchengemeinde Herz-Jesu in Diez zugeordnet und gehört mit ihr zum Pastoralen Raum Diez, welcher selbst wiederum dem Bezirk Limburg im Bistum Limburg eingegliedert ist.

Infolge der Reformation Anfang des 16. Jahrhunderts wurde Hambach als Teil der Grafschaft Diez evangelisch. Heute ist der Ort von evangelischer Seite der Kirchengemeinde Diez-Altendiez St. Peter im Dekanat Diez der Propstei Süd-Nassau in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) zugehörig.

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gemeinderat in Hambach besteht aus acht Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer Mehrheitswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzendem.[2]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hambach ist über die Landesstraße L 318 an das überörtliche Straßennetz angeschlossen, diese führt von Diez nach Nordwesten durch die Ortsgemeinde Hambach zur Anschlussstelle Diez an der A 3.
  • Hambach wird durch die Regionalbusse der Linien 450 (Montabaur - Nentershausen - Diez - Limburg) sowie 575 (Diez - Hambach - Nentershausen) von Montag bis Freitag angefahren, Hambach liegt im Verbundgebiet des Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM).
  • Die nächstgelegenen Bahnhöfe mit Fernverkehrsanschluss sind der Bahnhof Montabaur und der Bahnhof Limburg Süd.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hambach (Diez) – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt – Anzahl der Einwohner in den Kommunen am 31. Dezember 2016 (Hilfe dazu).
  2. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Stadt- und Gemeinderatswahlen